UI-Cup 2006


UI-Cup 2006

Der UEFA Intertoto Cup 2006 brachte einige Neuerungen mit sich. Neu gab es nur noch drei anstatt fünf Qualifikationsrunden und es qualifizierten sich elf Teams für die zweite Qualifikationsrunde des UEFA-Pokals (anstelle drei Teams, die sich für die 1. Runde qualifizieren).

Der italienische Fußballverband verzichtete aufgrund des Skandals in der Serie A auf seinen Platz. Stattdessen durfte Frankreich, vertreten von AJ Auxerre einen zweiten Vertreter entsenden, der in der dritten Runde diesen Platz einnahm.

Der deutsche Starter für den UI-Cup 2006 war Hertha BSC, einer der elf Sieger, die sich für den UEFA-Cup qualifizierten. Österreich schickte die SV Ried, die Schweiz Grasshoppers Zürich ins Rennen. Für Luxemburg startete der CS Grevenmacher im UI-Cup. Liechtenstein besaß kein Startrecht.

Zürich und Ried stiegen in Runde 2, Berlin in Runde 3 ein; Grevenmacher begann bereits in der ersten UI-Cup-Runde.

Inhaltsverzeichnis

1. Runde

Die erste UI-Cup-Runde fand am 17./18. (Hinspiele) und 24./25. Juni (Rückspiele) statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
UE Sant Julià AndorraAndorra 2:4 RomaniaRomania Farul Constanţa 2:2 0:2
Pobeda Prilep MacedoniaMacedonia 0:8 SloveniaSlovenia NK Maribor 0:3 0:5
Ethnikos Achnas CyprusCyprus 5:4 AlbaniaAlbania Partizan Tirana 4:2 1:2
HŠK Zrinjski Mostar Bosnia and HerzegovinaBosnia and Herzegovina 4:1 MaltaMalta FC Marsaxlokk 3:0 1:1
Kilikia Eriwan ArmeniaArmenia 1:8 GeorgiaGeorgia Dinamo Tiflis 1:5 0:3
Schachtjor Qaraghandy KazakhstanKazakhstan 4:6 BelarusBelarus MTZ-RIPA Minsk 1:5 3:1
FC Nitra SlovakiaSlovakia 12:2 LuxembourgLuxembourg CS Grevenmacher 6:2 6:0
MKT Araz İmişli AzerbaijanAzerbaijan 1:2 MoldovaMoldova FC Tiraspol 1:0 0:2 n.V.
Keflavík ÍF IcelandIceland 4:1 Northern IrelandNorthern Ireland Dungannon Swifts 4:1 0:0
Dinaburg Daugavpils LatviaLatvia 2:1 the Faroe Islandsthe Faroe Islands HB Tórshavn 1:1 1:0
Tampere United FinlandFinland 8:1 Wales 2Wales 2 Carmarthen Town 5:0 3:1
JK Trans Narva EstoniaEstonia 1:8 SwedenSweden Kalmar FF 1:6 0:2
Vetra Vilnius LithuaniaLithuania 1:5 IrelandIreland FC Shelbourne 1:1 0:4

2. Runde

Die zweite Runde fand am 1./2. (Hinspiele) und 8./9. Juli (Rückspiele) statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Sopron HungaryHungary 3-4 TurkeyTurkey Kayserispor 3-3 0-1
Farul Constanţa RomaniaRomania 3-2 BulgariaBulgaria Lokomotive Plowdiw 2-1 1-1
Zeta Golubovci MontenegroMontenegro 1-4 SloveniaSlovenia NK Maribor 1-2 0-2
Maccabi Petach-Tikva IsraelIsrael 4-2 Bosnia and HerzegovinaBosnia and Herzegovina HŠK Zrinjski Mostar 1-1 3-1
NK Osijek CroatiaCroatia 2-2 CyprusCyprus Ethnikos Achnas 2-2 0-0
Grasshoppers Zürich SwitzerlandSwitzerland 4-0 the Czech Republicthe Czech Republic FK Teplice 2-0 2-0
FC Nitra SlovakiaSlovakia 2-3 UkraineUkraine Dnipro Dnipropetrowsk 2-1 0-2
SV Ried AustriaAustria 4-1 GeorgiaGeorgia Dinamo Tiflis 3-1 1-0
FC Tiraspol MoldovaMoldova 4-1 PolandPoland Lech Posen 1-0 3-1
FK Moskau RussiaRussia 3-0 BelarusBelarus MTZ-RIPA Minsk 2-0 1-0
Hibernian Edinburgh ScotlandScotland 8-0 LatviaLatvia Dinaburg Daugavpils 5-0 3-0
Odense BK DenmarkDenmark 3-1 IrelandIreland FC Shelbourne 3-0 0-1
Lilleström SK NorwayNorway 6-3 IcelandIceland Keflavík ÍF 4-1 2-2
Tampere United FinlandFinland 3-5 SwedenSweden Kalmar FF 1-2 2-3

3. Runde

Die Hinspiele der dritten Runde fanden am 15./16., die Rückspiele am 22. Juli statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AE Larisa GreeceGreece 0-2 TurkeyTurkey Kayserispor 0-0 0-2
AJ Auxerre FranceFrance 4-2 RomaniaRomania Farul Constanţa 4-1 0-1
FC Villarreal SpainSpain 2-3 SloveniaSlovenia NK Maribor 1-2 1-1
Maccabi Petach-Tikva IsraelIsrael 3-4 CyprusCyprus Ethnikos Achnas 0-2 3-2
Grasshoppers Zürich SwitzerlandSwitzerland 3-2 BelgiumBelgium KAA Gent 2-1 1-1
Olympique Marseille FranceFrance 2-2 UkraineUkraine Dnipro Dnipropetrowsk 0-0 2-2
SV Ried AustriaAustria 4-2 MoldovaMoldova FC Tiraspol 3-1 1-1
Hertha BSC GermanyGermany 2-0 RussiaRussia FK Moskau 0-0 2-0
Odense BK DenmarkDenmark 2-2 ScotlandScotland Hibernian Edinburgh 1-0 1-2
Newcastle United EnglandEngland 4-1 NorwayNorway Lilleström SK 1-1 3-0
Kalmar FF SwedenSweden 2-3 the Netherlandsthe Netherlands FC Twente Enschede 1-0 1-3

Die fett gedruckten elf Sieger dieser dritten Runde des UI-Cups nahmen an der zweiten Runde der Uefa-Cup-Qualifikation (10. und 24. August 2006) teil.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heineken Cup 2006/07 — Der Heineken Cup 2006/07 war die zwölfte Ausgabe des Heineken Cup, des wichtigsten europäischen Pokalwettbewerbs im Rugby Union. Beteiligt waren 24 Mannschaften aus sechs Ländern. Das erste der insgesamt 78 Spiele fand am 20. Oktober 2006 statt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Spengler Cup 2006 — Die folgende Auflistung zeigt alle Ergebnisse des Spengler Cup seit dem Jahr 1977. Inhaltsverzeichnis 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 …   Deutsch Wikipedia

  • EFAF Cup 2006 — Infobox compétition sportive EFAF Cup 2006 Sport Football américain Organisateur(s) EFAF Éditions 7e Date 9 avril au …   Wikipédia en Français

  • Deutschland Cup 2006 — Die folgende Auflistung zeigt alle Ergebnisse des Deutschland Cup seit dem Jahr 1987. Inhaltsverzeichnis 1987 1988 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 …   Deutsch Wikipedia

  • Hauzen Cup 2006 — Samsung Hauzen Cup is a filler competition created to allow domestic football during times of increased national team activity. The 2006 edition is being played during summer, allowing the top K League players to focus on the World Cup finals in… …   Wikipedia

  • FA Cup 2006/07 — Der FA Cup 2006/07 war die 126. Ausgabe des ältesten Fußballwettbewerbs, des FA Cups. Mit 687 Mannschaften, die an der ersten Qualifikationsrunde im August 2006 teilnahmen, wurde ein Rekord aufgestellt. Das Finale fand am 19. Mai 2007 im… …   Deutsch Wikipedia

  • Efaf cup 2006 — L EFAF Cup 2006 est la 5e édition de l EFAF cup. Sommaire 1 Clubs participants 2 Calendrier / Résultats 2.1 Groupe A 2.2 Groupe B …   Wikipédia en Français

  • Memorial Cup 2006 — Moncton, New Brunswick Gastgeber Moncton Wildcats Datum …   Deutsch Wikipedia

  • MLS Cup 2006 — Infobox MLS Cup year = 2006 home = Houston Dynamo home hlf1 = 0 home hlf2 = 0 home ot1 = 0 home ot2 = 1 home pk = 4 home total= 1(4) visitor = New England Revolution visitor hlf1= 0 visitor hlf2= 0 visitor ot1= 0 visitor ot2= 1 visitor pk= 3… …   Wikipedia

  • Mosconi Cup 2006 — Beim Mosconi Cup 2006 handelt es sich um die dreizehnte Auflage eines seit 1994 jährlich stattfindenden 9 Ball Poolbillardturniers, bei dem ein europäisches Team gegen ein US amerikanisches Team spielt. 2006 fand er im Cruise Terminal in der Zeit …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.