USDA-Bodenklassifikation


USDA-Bodenklassifikation

Als USDA-Bodenklassifikation bezeichnet man eine Klassifikation von Böden, die das US-Landwirtschaftsministerium (US Department of Agriculture, USDA - Natural Resources Conservation Service, NRCS) herausgegeben hat. Sie stellt neben der FAO-Bodenklassifikation und der World Reference Base eine der wichtigsten weltweit in Gebrauch befindlichen Klassifikationssysteme für Böden dar.

Die USDA-Klassifikation teilt Böden nach Klimazone und typischem Pflanzenbewuchs in zwölf Ordnungen ein, die im Folgenden angegeben sind:

  • Alfisole sind Waldböden der gemäßigten Breiten mit tiefliegender Lehmschicht. Sie bilden sich in Regionen mit feuchtem Klima aus.
  • Andisole sind Böden vulkanischen Ursprungs, die sich aus Asche entwickeln und durch einen hohen Gehalt an vulkanischen Gläsern gekennzeichnet sind.
  • Aridisole sind alkalische Wüstenböden tropischer und gemäßigter Breiten, die sich in Regionen heiß-trockenen Klimas ausbilden.
  • Entisole sind sehr junge Böden ohne erkennbare Schichten. Dieser Kategorie werden alle Bodentypen zugeteilt, die sich keiner der anderen Ordnungen zuordnen lassen.
  • Gelisole finden sich ausschließlich in der nördlichen Polarregion und im Hochgebirge. Sie sind durch Permafrost in weniger als zwei Metern Tiefe gekennzeichnet.
  • Histosole sind stark kohlenstoffhaltige Böden der gemäßigten Breiten. Sie bilden sich in kaltnassem Klima, insbesondere wenn die natürliche Entwässerung schlecht ist.
  • Inceptisole sind junge Böden mit sehr schwach ausgeprägtem vertikalen Profil, die sowohl in gemäßigten Breiten als auch in den Tropen zu finden sind.
  • Mollisole sind grasbewachsene Böden der gemäßigten Breiten.
  • Oxisole sind stark saure Böden der Tropen, die durch Verwitterung oft rot gefärbt sind.
  • Spodosole sind meist nadelwaldbewachsene, saure Böden der gemäßigten Breiten, die sich aus grobkörnigem Ausgangsmaterial gebildet haben. Sie finden sich in erster Linie in Regionen mit kaltfeuchtem Klima.
  • Ultisole sind stark verwitterte tropische und subtropische Waldböden. Durch Auslaugung sind sie meist sehr sauer.
  • Vertisole sind Böden der Tropen und gemäßigten Breiten, die sich durch einen hohen Lehmgehalt auszeichnen. Dadurch können sich bei Trockenheit tiefe Bodenspalten bilden.

Die angegebenen Ordnungen werden weiter in Unterordnungen, Über- und Untergruppen, Familien und Reihen unterteilt; die Feinsystematik findet sich in den jeweiligen Unterartikeln.

Weblinks

 Commons: USDA-Bodenklassifikation – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodenklassifikation — Eine Bodenklassifikation ist ein Schema zur Klassifikation von Böden in verschiedene Bodentypen. Die geologischen und pedogenetischen Ursachen und Prozesse, die zur Ausprägung der Merkmale geführt haben, spielen für die Klassifikation keine Rolle …   Deutsch Wikipedia

  • USDA — Landwirtschaftsministerium Eingerichtet: 9. Februar 1889 Minister Tom Vilsack Stellvertreter Kathleen Merrigan Haushalt: 19,4 Mrd (2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Soil Tax — Als USDA Bodenklassifikation bezeichnet man eine Klassifikation von Böden, die das amerikanische Landwirtschaftsministerium (US Department of Agriculture, USDA Natural Resources Conservation Service, NRCS) herausgegeben hat. Sie stellt neben der… …   Deutsch Wikipedia

  • Soil Taxonomy — Als USDA Bodenklassifikation bezeichnet man eine Klassifikation von Böden, die das amerikanische Landwirtschaftsministerium (US Department of Agriculture, USDA Natural Resources Conservation Service, NRCS) herausgegeben hat. Sie stellt neben der… …   Deutsch Wikipedia

  • Terrestrische Böden — Als Bodentyp werden in der Bodenkunde unterschiedliche Erscheinungsformen von Böden bezeichnet, welche in Folge der Prozesse der Pedogenese übereinstimmende Merkmale in Form von Bodenhorizonten hervorgebracht haben, somit einen ähnlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenklassifizierung — Eine Bodenklassifikation ist ein Schema zur Klassifikation von Böden in verschiedene Bodentypen. International gebräuchlich sind die amerikanische USDA Bodenklassifikation und die aus der FAO Bodenklassifikation hervorgegangene und international… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenbeschaffenheit — Schematisches Bodenprofil Der Boden (von althochtd.: bodam) ist der oberste Teil der Erdkruste, der praktisch immer auch belebt ist. Nach unten wird der Boden von festem oder lockerem Gestein begrenzt, nach oben meist durch eine Vegetationsdecke… …   Deutsch Wikipedia

  • Erdreich — Schematisches Bodenprofil Der Boden (von althochtd.: bodam) ist der oberste Teil der Erdkruste, der praktisch immer auch belebt ist. Nach unten wird der Boden von festem oder lockerem Gestein begrenzt, nach oben meist durch eine Vegetationsdecke… …   Deutsch Wikipedia

  • Andisol — (von der Eigenschaft andic, abgeleitet von jap. an do, ‚schwarzer Boden‘ und lat. sol, ‚Boden‘) ist eine der zwölf Hauptgruppen der USDA Bodenklassifikation, ihr entspricht in der FAO Bodenklassifikation und der World Reference Base for Soil… …   Deutsch Wikipedia

  • Department of Agriculture — Landwirtschaftsministerium Eingerichtet: 9. Februar 1889 Minister Tom Vilsack Stellvertreter Kathleen Merrigan Haushalt: 19,4 Mrd (2006) …   Deutsch Wikipedia