Ubenide

Ubenide
Lage Ubenides
Karte von Ubenide

Andere Distrikte/Wahlkreise

Fläche
Rang (innerhalb Naurus):
Insgesamt: 4,5 km²
Land:
Wasser (%):
Einwohner
Rang (innerhalb Naurus):
Insgesamt (2004): 3.300
Dichte:  ?/km²
Politik
Parlamentsabgeordnete: David Adeang
Valdon Dowiyogo
Frederick Pitcher
Fabian Ribauw

Ubenide [jubeˈnaɪ̯d] ist ein nauruischer Wahlkreis, bestehend aus den Distrikten Baiti (früher Beidi), Denigomodu, Nibok und Uaboe. Der Name ist ein Kunstwort, gebildet aus den Anfangsbuchstaben der zugehörigen vier Distrikte Uaboe, BEidi, NIbok, DEnigomodu. Der Wahlkreis ist 4,5 km² groß und hat 3.300 Einwohner. Als einziger Wahlkreis entsendet Ubenide 4 Mitglieder ins nauruische Parlament in Yaren. Dies sind momentan David Adeang, Valdon Dowiyogo, Frederick Pitcher und Fabian Ribauw. Der frühere Justizminister und Parlamentssprecher Russell Kun, der die Wahlen 2004 verursachte, sowie der frühere Präsident Derog Gioura verfehlten die Wiederwahl klar.

Wahlresultate vom 23. Oktober 2004

Kandidat Stimmenwert
David Adeang 343,183
Fabian Ribauw 308,237
Frederick Pitcher 254,332
Valdon Dowiyogo 231,298
Aloysius Amwano 213,955
Alf Itsimaera 212,395
Ellington Dowabobo 174,727
Russell Kun 166,072
Francis Amram 159,408
Celestine Eoaeo 156,336
Derog Gioura 154,428
Anthony Garabwan 149,513
Joseph Hiram 147,317
Francis Deireragea 144,278
Dempsey Keppa 141,770
Renos Agege 137,293
Arde Bam 135,200

Wahlresultate vom 3. Mai 2003

Kandidat Stimmenwert
David Adeang 254,302
Russell Kun 204,702
Fabian Ribauw 196,019
Derog Gioura 188,600
Valdon Dowiyogo 185,348
Jesaulenko Dowiyogo 172.623
Robbie Detudamo 169,231
Ellington Dowabobo 160,906
Alf Itsimaera 156.861
Rarube Itsimaera 139,237
Aloysius Amwano 137,694
Joseph Hiram 137,209
Renos Agege 132,166
Lui Eoaeo 114,892
Dempsey Keppa 114,462
Francis Amram 110,474
Cecilia Giouba 108,958
Gwaine Dekarube 108,688
Vincent Scotty 105,073

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Ubenide — Carte de localisation de la circonscription électorale d Ubenide Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Ubenide Constutuency — Ubenide is a constituency of the Republic of Nauru, in the Pacific. FeaturesThe constituency is made up of the districts Baiti, Denigomodu, Nibok and Uaboe, and covers an area of 4.5 km², and has a population of 3,300. It returns (as the only… …   Wikipedia

  • Australian football in Nauru — Zwei Spieler der Panzer Saints und ein Schiedsrichter beim Großen Final 1999 auf dem Linkbelt Oval In Nauru ist Australian Football die Nationalsportart, denn keine andere Sportart ist dort beliebter und wird häufiger praktiziert. Auch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Élections législatives nauruanes de 2010 — Nauru Cet article fait partie de la série sur la politique de Nauru, sous série sur la politique …   Wikipédia en Français

  • Parlement de Nauru — 0°32′50″S 166°55′00″E / 0.54722, 166.916667 …   Wikipédia en Français

  • David Adeang — The Honourable David Adeang MP Member of the Nauruan Parliament for Ubenide Incumbent Assumed office 18 December 2001 Preceded …   Wikipedia

  • Administrative Gliederung Naurus — Distrikte in Nauru Die nauruischen Distrikte Der Staat Nauru ist in 14 Distrikte unterteilt. Bei jedem Distrikt ist neben Fläche und Bevölkerung auch die Anzahl der historischen Dörfer angegeben, die heute z.T. unbewohnt oder zerstört sind. Nr.… …   Deutsch Wikipedia

  • Australian Football in Nauru — Zwei Spieler der Panzer Saints und ein Schiedsrichter beim Großen Final 1999 auf dem Linkbelt Oval In Nauru ist Australian Football die Nationalsportart, denn keine andere Sportart ist dort beliebter und wird häufiger praktiziert. Auch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Deiboe — Ripublik Naoero (nauru.) Republic of Nauru (engl.) Republik Nauru …   Deutsch Wikipedia

  • Eamgum — Ripublik Naoero (nauru.) Republic of Nauru (engl.) Republik Nauru …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»