Umschwang


Umschwang

xBWx

Umschwang
West Ost
Passhöhe 446 m ü. NN
Bundesland Niedersachsen
Wasserscheide Fulda Werra
Talorte Nieste
(Hessen)
Kleinalmerode
(Hessen)
Ausbau Landesstraße 563 / 3237
Gebirge Kaufunger Wald
Karte (Niedersachsen)
Umschwang (Niedersachsen)
Umschwang
Koordinaten 51° 18′ 52″ N, 9° 44′ 58″ O51.3144444444449.7494444444444446Koordinaten: 51° 18′ 52″ N, 9° 44′ 58″ O

Der Umschwang ist ein 446 m ü. NN hoher Gebirgspass im Kaufunger Wald im südlichsten Zipfel von Niedersachsen nahe der hessischen Grenze (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Geographische Lage

Innerhalb des Kaufunger Walds liegt der Umschwang (Südniedersachsen), der laut Inschrift des an der Passhöhe gelegenen Markierungssteins 446 m hoch ist, rund 18 km östlich der Großstadt Kassel (Nordhessen) bzw. etwa 8 km (Entfernungen jeweils Luftlinie) westsüdwestlich der Kleinstadt Witzenhausen (Nordhessen) im südlichsten Teil vom Landkreis Göttingen. Umgeben ist der Umschwang von Südausläufern des Naturparks Münden, an die sich im Süden Nordausläufer des Naturparks Kaufunger Wald anschließen.

Gewässer

Westlich des Umschwangs entspringt der Wengebach, der ein entlang der Passstraße verlaufender, ostnordöstlicher Zufluss der Nieste ist. In dieser passnahen Gegend befinden sich an der Straße mehrere Fischteiche. Östlich der Passhöhe entspringt der Hungershäuser Bach, der ein in entgegengesetzter Richtung im Oberlauf ebenfalls entlang der Straße fließender, westlicher Zufluss der Werra ist.

Straßenverlauf

Zur über den Umschwang verlaufenden Passstraße führt aus Richtung Westen vom im Tal der Fulda gelegenen Kassel bzw. von der A 7 (Anschluss-Stelle Kassel-Nord) die hessische Landesstraße 3237. Anfangs verläuft sie im Tal des östlichen Fulda-Zuflusses Nieste durch die Gemeinden Niestetal (Hessen), Staufenberg (Niedersachsen) und Nieste (Hessen), um danach als schmale Passstraße durch eine herrliche Waldlandschaft mit zumeist nur sanften Kurven entlang des Nieste-Zuflusses Wengebach zum Umschwang hinauf zu führen. Im Bereich von Uschlag und Dahlheim (südliche Gemeindeteile von Staufenberg) und der eigentlichen Passstraße ist sie die niedersächsische Landesstraße 563. Kurz vor der Passhöhe, bei einer scharfen Kurve auf 441,7 m ü. NN, befindet sich ein Wanderparkplatz, nahe ihrer höchsten Stelle steht eine kleine, hölzerne Schutzhütte.

Östlich des Umschwangs verläuft die Passstraße an der südlichen Talflanke des Hungershäuser Bachs, die der Nordflanke des Mühlensteins entspricht, in zahlreichen Serpentinen bergab nach Kleinalmerode (westlicher Stadtteil von Witzenhausen), wobei sie − bewaldetes Gebiet verlassend und sodann wieder in Hessen verlaufend − erneut Landesstraße 3237 heißt. Weiter östlich verläuft die in zunehmend flacherem Gebiet angelegte Straße entlang von Krumbach und Wilhelmshäuser Bach (westlicher Werra-Zufluss) zum an der Werra gelegenen Witzenhausen, worin sie auf die B 451 stößt.

Geschichte

Früher diente die durch die noch unwegsame Gebirgswelt des Kaufunger Walds führende "Straße" beispielsweise Handelsreisenden und Kaufleuten mit ihren Pferde-Fuhrwerken als Verbindungsweg zwischen Fulda- und Werratal. Oben auf der Passhöhe angekommen wurden die Vorspannpferde ausgeschirrt, worauf der Name des Passes – Umschwang – verweist.

Am 18. und 19. Januar 2007 wütete der Orkan Kyrill unter anderem in Deutschland und somit auch am Umschwang. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt oder knickten ab. Somit wurde das einst dicht bewaldete Umschwang-Gebiet zu teils großflächigem Brachland.

Aussichtsmöglichkeit

Etwa von der kleinen Schutzhütte für Wanderer, die an der Passhöhe des Umschwangs steht, blickt man recht weit in Richtung Osten, bis zur ehemaligen Innerdeutschen Grenze und damit auch zum heutigen Dreiländereck Hessen−Niedersachsen−Thüringen. Bei gutem Wetter erkennt man sogar den 1.141,1 m hohen Brocken (Sachsen-Anhalt) im Harz, zumindest dann, wenn man ein Fernglas dabei hat.

Ausflugsziele / Wandern

Etwas mehr als 6 km (eine Richtung) sind es vom nahe der Passhöhe des Umschwangs gelegenen Langzeit-Wanderparkplatz auf dem Frau-Holle-Pfad (Durchgangswanderweg "x4") knapp vorbei am Mühlenstein zum Bilstein − eine lohnende Wanderung! Außerdem sind es vom Umschwang auf dem "x4" nur etwa 2 km zu Fuß zum stark bewaldeten Haferberg.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mühlenstein (Kaufunger Wald) — f1 Mühlenstein Höhe 607,2 m ü. NN Lage Hessen, Niedersachsen, Deutschland Gebirge Kaufunger Wald …   Deutsch Wikipedia

  • Mühlenstein — Bild gesucht  BWf1 Höhe 607,2  …   Deutsch Wikipedia

  • Haferberg — Bild gesucht  BWf1 Höhe 580,4  …   Deutsch Wikipedia

  • Bilsteinturm (Kaufunger Wald) — Bilstein Bilsteinturm auf dem Bilstein am 14. Nov. 2005 Höhe 641,2 m ü. NN …   Deutsch Wikipedia

  • Ares I-X — Missionsemblem Missionsdaten Mission: Ares I X Masse: 816 t Trägerrakete: Ares I (nur 1. Stufe) …   Deutsch Wikipedia

  • Bilstein (Kaufunger Wald) — Bilstein Bilsteinturm auf dem Bilstein am 14. Nov. 2005 Höhe 641,2  …   Deutsch Wikipedia

  • Escherode — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Frau-Holle-Pfad — Der Frau Holle Pfad (Kennzeichnung X4) ist ein Durchgangs Wanderweg in Nordost Hessen und Südniedersachsen (Deutschland). Er ist benannt nach Frau Holle, dem Titel und der Hauptfigur eines der bekannten Märchen aus den Sammlungen der Brüder Grimm …   Deutsch Wikipedia

  • Kaufunger Wald — p1f1p5 Kaufunger Wald Höchster Gipfel Hirschberg (643,4 m ü. NN) Lage Hessen und Niedersachsen (Deutschland) …   Deutsch Wikipedia

  • Nieste (Fluss) — Nieste Die Nieste nahe ihrer Mündung bei SandershausenVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia