United Nations Dispute Tribunal


United Nations Dispute Tribunal

Das United Nations Dispute Tribunal (Tribunal du contentieux administratif des Nations Unies) ist das erstinstanzliche Dienstgericht der Vereinten Nationen.

Inhaltsverzeichnis

Gründung

Grundlage des Gerichts ist die Resolution der Generalversammlung 62/228 vom 22. Dezember 2007. Danach wurde zum 1. Januar 2009 eine zweizügige Gerichtsbarkeit errichtet aus dem erstinstanzlichen United Nations Dispute Tribunal und der Berufungsinstanz United Nations Appeals Tribunal.[1]

Zusammensetzung und Sitz

Das Gericht besteht zunächst aus drei Vollzeit-Richtern mit Sitz in New York, Genf und Nairobi sowie zwei Teilzeit-Richtern. Die Richter werden von der Generalversammlung auf Empfehlung des United Nations Internal Justice Council gewählt.

Die Richter sind auf sieben Jahre gewählt und nicht wieder wählbar, mit Ausnahme von zwei durch Los bestimmten Richtern, die zunächst drei Jahre im Amt sind und sich sodann für eine einzige weitere siebenjährige Amtszeit bewerben können.

Gewählt wurden für eine Amtszeit ab 1. Juli 2009:[2][3]

Teilzeitrichter:

Instanzenzug

Gegen Entscheidung des United Nations Dispute Tribunal ist ein Rechtsmittel (Appeal) an das United Nations Appeals Tribunal gegeben.

Einzelnachweise

  1. Text der Resolution als pdf-Dokument
  2. Pressemitteilung der Generalversammlung
  3. Lebensläufe der Bewerber (in Englisch)
  4. Mitteilung der hamburgischen Justizbehörde vom 26. März 2009

Wikimedia Foundation.