Unterbrecher


Unterbrecher
Unterbrecherplatte des Wartburg-Motors

Unterbrecher sind Vorrichtungen, die in regelmäßiger Folge einen elektrischen Kontakt öffnen und schließen und somit einen elektrischen Stromfluss periodisch unterbrechen.

Der Begriff Unterbrecher ist besonders für das Bauteil (Schalter) in der Zündanlage eines Ottomotors bekannt: Der Motor treibt im Verteiler eine Welle an, auf welcher sich meist je Zylinder des Motors ein Nocken befindet. Dieser Nocken öffnet den Unterbrecher und den Stromfluss durch die Zündspule - das Magnetfeld in der Zündspule bricht zusammen und in deren Sekundärspule wird ein Hochspannungsimpuls erzeugt, welcher über die Verteilerkappe und den Verteilerfinger zu den Zündkerzen weitergeleitet wird. Bei weniger als vier Zylindern kommt manchmal auch je Zylinder ein eigener Unterbrecher mit eigener Zündspule zum Einsatz (siehe auch Trabant (Pkw)). Zu Unterbrechern in Fahrzeugen siehe auch Unterbrecherkontakt. Heute sind Unterbrecher an Ottomotoren durch Näherungssensoren und Transistor-Schalter ersetzt worden. Diese unterliegen keinem Verschleiß wie mechanische Unterbrecher.

Andere Unterbrecher sind das Blitzrad und der sich selbst erregende Wagnersche Hammer. Dieser wurde verbessert durch MacFarlan Moore, indem er die Feder und Unterbrechungsstelle in ein Vakuumgefäß einbrachte, so dass kein Öffnungsfunke mehr auftrat.

Weitere Ausführungsformen der Unterbrecher:

Die Verbesserung der Unterbrecher wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts insbesondere durch die Konstruktion von Geräten zur Erzeugung von Röntgenstrahlen notwendig, für die man hohe Spannungen und Ströme brauchte.

Anwendungen

Wagnerscher Hammer:

Andere:

Literatur

  • Günter Springer: Fachkunde Elektrotechnik. 18.Auflage, Verlag - Europa - Lehrmittel, Wuppertal, 1989, ISBN 3-8085-3018-9
  • Rudolf Hüppen, Dieter Korp: Autoelektrik alle Typen. Motorbuchverlag, Stuttgart, 1968, ISBN 3-87943-059-4
  • A. Senner: Fachkunde Elektrotechnik. 4.Auflage. Verlag - Europa Lehrmittel, 1965

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unterbrecher — Unterbrecher, Vorrichtungen zur Erzeugung pulsierender elektrischer Ströme durch selbsttätiges schnelles Oeffnen und Schließen eines Gleichstroms. Sie finden Anwendung bei elektrischen Läutewerken (s.d. und Alarmvorrichtungen) und bei… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Unterbrecher — Unterbrecher, Vorrichtungen zur Erzeugung regelmäßig pulsierender (zerhackter) elektrischer Ströme. Wagnerscher Hammer. Ein sehr einfacher U. ist das Blitzrad (s. d.), ein selbsttätiger U. der Wagnersche Hammer (s. Abbildung). Der Strom geht vom… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Unterbrecher — Unterbrecher, Apparate zur regelmäßig wechselnden Unterbrechung und Schließung eines elektr. Stroms, wodurch dieser in einzelne Stromstöße zerlegt wird, die zur Erzeugung starker Induktionsströme durch Induktionsmaschinen (s.d.) dienen. Die… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Unterbrecher — Trennschalter * * * Un|ter|brẹ|cher 〈m. 3〉 Vorrichtung, die elektrischen Strom periodisch ein od. ausschaltet * * * Un|ter|brẹ|cher, der; s, (Elektrot.): Vorrichtung, die einen Stromkreis periodisch unterbricht. * * * Unterbrecher,  … …   Universal-Lexikon

  • Unterbrecher — pertraukiklis statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. breaker; chopper; cutout switch; interrupter; make and break device vok. Auslöser, m; Unterbrecher, m rus. прерыватель, m pranc. interrupteur, m; rupteur, m …   Automatikos terminų žodynas

  • Unterbrecher — jungtuvas statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. breaker; circuit breaker; switch vok. Ausschalter, m; Schalter, m; Unterbrecher, m rus. выключатель, m pranc. appareil de coupure, m; disjoncteur, m; interrupteur, m …   Automatikos terminų žodynas

  • Unterbrecher — pertraukiklis statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. breaker; interrupter vok. Unterbrecher, m rus. прерыватель, m pranc. interrupteur, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Unterbrecher — Un|ter|brẹ|cher (Elektrotechnik) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Deprez-Unterbrecher — Der Deprez Unterbrecher ist magnetelektrischer Unterbrecher. Er wurde von dem französischen Physiker Marcel Deprez erfunden. Der Deprez Unterbrecher ist im Prinzip ein modifizierter Wagnerscher Hammer mit dem sich bis zu 40 Unterbrechungen pro… …   Deutsch Wikipedia

  • Wehnelt-Unterbrecher — Der Wehnelt Unterbrecher ist ein Gerät auf Elektrolytbasis, das das schnelle rhythmische Unterbrechen eines Gleichstroms ermöglicht (bis zu 2.000 Unterbrechungen pro Sekunde). Er wurde 1899 von dem deutschen Physiker Arthur Wehnelt erfunden.… …   Deutsch Wikipedia