Unterzug (Bauwesen)


Unterzug (Bauwesen)

Ein Unterzug ist in der Bautechnik ein Träger, der die Last einer Decke oder einer darüber liegenden Wand aufnimmt und auf andere Bauteile ableitet. Die Tragkraft bzw. die Spannweite einer Decke kann so erhöht werden.

In ihrer Funktion gleichen Unterzüge tragenden Wänden, schaffen aber anders als diese einen freien Durchgang. Dementsprechend werden sie regelmäßig bei der Konstruktion großer Hallen mit ebenen Decken (also keine Gewölbe) eingesetzt. Daneben nutzt man Unterzüge bei der Altbausanierung zur Verbesserung der Baustatik.

Unterzüge bestehen meist aus Stahlbeton oder Stahl, historisch aber auch aus Holz. Erstere werden entweder direkt vor Ort mit einer Schalung betoniert oder als Fertigbauteil eingesetzt.

Neben sichtbaren Unterzügen gibt es so genannte deckengleiche Unterzüge, bei denen zusätzliche Längsbewehrung im Bereich des Trägers in die Betonplatte eingelegt werden. Die Unterseite des Unterzuges geht nahtlos in die zu tragende Platte über. Im Bereich der verstärkten Biegebewehrung erfüllt die Platte die Anforderungen eines konventionellen Unterzuges. Gründe für deren Planung sind ästhetische Gründe, sowie der geringere Schalungsaufwand.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unterzug — Unterzüge gibt es unter anderem: im Bauwesen, siehe Unterzug (Bauwesen), im Maschinenbau, siehe Unterzug (Maschinenbau). Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Gekuppelte Fenster — Gekuppeltes Fenster: Mittelalterliches Zwillingsfenster in Friesach (Kärnten) Unter gekuppelt versteht man in der Architektur gleichartige und nebeneinanderliegende Bauteile, die durch ein gemeinsames Bauglied miteinander verbunden sind. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Gekuppelte Säule — Gekuppeltes Fenster: Mittelalterliches Zwillingsfenster in Friesach (Kärnten) Unter gekuppelt versteht man in der Architektur gleichartige und nebeneinanderliegende Bauteile, die durch ein gemeinsames Bauglied miteinander verbunden sind. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Gekuppelte Säulen — Gekuppeltes Fenster: Mittelalterliches Zwillingsfenster in Friesach (Kärnten) Unter gekuppelt versteht man in der Architektur gleichartige und nebeneinanderliegende Bauteile, die durch ein gemeinsames Bauglied miteinander verbunden sind. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Gekuppelter Träger — Gekuppeltes Fenster: Mittelalterliches Zwillingsfenster in Friesach (Kärnten) Unter gekuppelt versteht man in der Architektur gleichartige und nebeneinanderliegende Bauteile, die durch ein gemeinsames Bauglied miteinander verbunden sind. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Gekuppeltes Fenster — Gekuppeltes Fenster: Mittelalterliches Zwillingsfenster in Friesach (Kärnten) Unter gekuppelt versteht man in der Architektur gleichartige und nebeneinanderliegende Bauteile, die durch ein gemeinsames Bauglied miteinander verbunden sind. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Kölner Rathaus — Das Kölner Rathaus Das Historische Kölner Rathaus, im Zentrum der Kölner Innenstadt gelegen, ist auf Grund seiner Bauzeugnisse als ältestes Rathaus Deutschlands anzusehen. Seine dokumentierte Baugeschichte erstreckt sich auf einen Zeitraum von… …   Deutsch Wikipedia

  • Rathaus der Stadt Köln — Das Kölner Rathaus Das Historische Kölner Rathaus, im Zentrum der Kölner Innenstadt gelegen, ist auf Grund seiner Bauzeugnisse als ältestes Rathaus Deutschlands anzusehen. Seine dokumentierte Baugeschichte erstreckt sich auf einen Zeitraum von… …   Deutsch Wikipedia

  • Zeughaus (Coburg) — ehemaliges Zeughaus, heute Staatsarchiv Coburg Das Staatsarchiv Coburg im ehemaligen Zeughaus ist das für die kreisfreie Stadt und Landkreis Coburg zuständige bayerische Staatsarchiv. Es umfasst das Gebiet des 1920 mit Bayern vereinigten… …   Deutsch Wikipedia

  • Architektur Indiens — Tor am Großen Stupa von Sanchi (Madhya Pradesh, Zentralindien) Detail am hinduistischen Surya Tempel von Konark (Orissa, Ostindien) …   Deutsch Wikipedia