Upstart


Upstart
Upstart
Entwickler Scott Remnant, Canonical Ltd.
Aktuelle Version 1.3
(14. Juni 2011)
Betriebssystem Unix und unixoide Betriebssysteme
Programmier­sprache C
Kategorie Software
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig nein
upstart.at

Upstart ist ein Hintergrundprogramm (Daemon) für Unix-Systeme, das als init-Prozess als erster Prozess (Process ID 1) zum Starten, Überwachen und Beenden weiterer Prozesse dient. Es ist ein ereignisorientierter Ersatz für das in vielen Unix-Systemen verwendete init von System V, das SysVinit.

Inhaltsverzeichnis

Besonderheiten

Upstart basiert auf SysVinit, zu dem es auch vollständig abwärtskompatibel ist, und kann dadurch auch SysVinit-Skripte unverändert ausführen.

Upstart soll die Probleme von SysVinit bezüglich Geschwindigkeit, wechselnder Hardware und dem Neustarten von Prozessen beheben.

Um dies zu erreichen, ist Upstart ereignisorientiert. Bei Eintreten eines Ereignisses, wie dem Einstecken eines USB-Sticks, werden die notwendigen Jobs gestartet, um die gewünschte Funktion bereitzustellen. Upstart erlaubt das gleichzeitige Ausführen von Jobs unabhängiger Ereignisse. Dies beschleunigt den Start des Systems und ermöglicht außerdem eine einfachere Handhabung von auswechselbarer Hardware.

Geschichte

Upstart wurde von den Ubuntu-Entwicklern eingeführt. Es wurde (und wird) von Scott James Remnant auf Grundlage des Codes von SysVinit entwickelt. Seit Version 6.10 Edgy Eft von Ubuntu kann es als Ersatz für den standardmäßig installierten alten init-Prozess verwendet werden, arbeitet dort allerdings nur im Kompatibilitätsmodus zum System V. Seit Ubuntu 7.10 Gutsy Gibbon kann Upstart durch Änderungen an den relevanten Shellskripten seine Stärken ausspielen. Auch Fedora (ab Version 9)[1] steigt von SysVinit auf Upstart um, verwendet jedoch ab Version 15 das System systemd. openSUSE bietet es ab Version 11.3 als optionales Init-System an.[2]

In späteren Versionen soll es auch cron-, at- oder anacron-Daemons ersetzen.

Weitere Init-Systeme

Weblinks

  • upstart (englisch) – offizielle Projektseite bei Ubuntu.com

Einzelnachweise

  1. Features/Upstart. In: Fedora Project Wiki. (Englisch).
  2. openSUSE 11.3. Unter der Haube. Abgerufen am 20. April 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Upstart — Développeur Scott James Remnant Dernière version …   Wikipédia en Français

  • Upstart — Тип Init daemon Автор Scott James Remnant …   Википедия

  • Upstart — Up start , a. Suddenly raised to prominence or consequence. A race of upstart creatures. Milton. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • upstart — UK US /ˈʌpstɑːt/ noun [C] ► WORKPLACE a company that has only recently been started: »The article shows how mature companies can challenge upstarts. »Larger drug companies are buying up many of the upstart firms …   Financial and business terms

  • upstart — (n.) 1550s, one newly risen in importance or rank, a parvenu, also start up, from UP (Cf. up) + START (Cf. start) (v.) in the sense of jump, spring, rise. Cf. the archaic verb upstart to spring to one s feet, attested from c.1300 …   Etymology dictionary

  • upstart — upstart1 [up′stärt΄] n. a person who has recently come into wealth, power, etc., esp. one who behaves in a presumptuous, aggressive manner; parvenu adj. 1. newly rich, powerful, etc. 2. of or characteristic of an upstart upstart2 [up stärt′] vi …   English World dictionary

  • Upstart — Up*start , v. i. To start or spring up suddenly. Spenser. Tennyson. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Upstart — Up start , n. 1. One who has risen suddenly, as from low life to wealth, power, or honor; a parvenu. Bacon. [1913 Webster] 2. (Bot.) The meadow saffron. Dr. Prior. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • upstart — [n] newly rich name dropper, nouveau riche, parvenue, social climber, status seeker; concept 347 …   New thesaurus

  • upstart — ► NOUN derogatory ▪ a person who has risen suddenly to prominence and behaves arrogantly …   English terms dictionary