Urania


Urania
Urania (Stich von Virgil Solis aus P. Ovidii Metamorphosis von 1562).
Die Muse Urania. Restaurierte Marmorstatue nach griechischen Vorlagen aus dem 4. Jahrhundert

Urania (gr. Οὐρανία) ist in der griechischen Mythologie die Muse der Sternkunde (Astronomie) – namentlich abgeleitet von Uranos, dem Himmel in Göttergestalt. Ihre Zeichen, mit denen sie dargestellt und beschrieben wird, sind Himmelsglobus und Zeigestab, oftmals in Händen gehalten, teilweise auch mit dem Stab in der linken Hand auf einen Globus am Boden zeigend.

Vom Gott Apoll wurde sie nach einigen Quellen auch die Mutter des Hymenäos und des Linos.

In der Spätantike (Macrobius, Martianus Capella) wurde die pythagoreische Vorstellung von der Sphärenharmonie so ausgestaltet, dass die Musen für die einzelnen Himmelssphären zuständig waren; dabei wurde Urania der Fixsternhimmel und damit der höchste Ton in der Sphärenharmonie zugewiesen.

Urania ist unter anderem Namensgeberin des Asteroiden Urania und der Sternwarte Uraniborg auf der Insel Hven. Die 1888 gegründete Berliner Gesellschaft Urania hatte bedeutende Beispielwirkung. Viele astronomische Observatorien und naturwissenschaftlich orientierte bürgerliche Volksbildungsvereine übernahmen diesen Namen, so die betreffenden Volkssternwarten Wien, Zürich, Jena und in Antwerpen, sowie die Astronomische Gesellschaft Urania Wiesbaden.

Weblinks

 Commons: Urania – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Urania – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • URANIA — bezeichnet: Urania, die Muse der Sternenkunde in der griechischen Mythologie Urania (Asteroid), ein Himmelskörper des Asteroiden Hauptgürtels Urania (Berlin), ein Zentrum für den Dialog von Wissenschaft und Öffentlichkeit Urania (Wien), ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Urania — ? Urania Urania leilus …   Википедия

  • Urania — Urania, LA U.S. town in Louisiana Population (2000): 700 Housing Units (2000): 311 Land area (2000): 1.242133 sq. miles (3.217109 sq. km) Water area (2000): 0.010917 sq. miles (0.028276 sq. km) Total area (2000): 1.253050 sq. miles (3.245385 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Urania, LA — U.S. town in Louisiana Population (2000): 700 Housing Units (2000): 311 Land area (2000): 1.242133 sq. miles (3.217109 sq. km) Water area (2000): 0.010917 sq. miles (0.028276 sq. km) Total area (2000): 1.253050 sq. miles (3.245385 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Uranĭa [1] — Uranĭa (gr., d.i. die Himmlische), 1) Beiname der Aphrodite als Göttin der edlen Liebe, im Gegensatz zur Pandemos, s. Aphrodite; 2) eine der neun Musen, die Vorsteherin der Astronomie, s. Muse i); 3) Asteroid, am 22. Juli 1854 im Sternbilde des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • URANIA — una Musarum, Iovis et Mnemosynes filia, cui Astrologiae inventio tribuitur: Pingitur cum veste caerulea, stellis coronata, utraque manu ingentem globum tenens. Ovid. l. 5. Fast. v. 55. Excipit Uranie, tenuêre silentia cuncti. Item Dea Punica, ab… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Urania — U*ra ni*a, n. [L., from Gr. ?, i. e., the Heavenly, fr. ? heavenly, fr. ? heaven.] [1913 Webster] 1. (Class. Myth.) One of the nine Muses, daughter of Zeus by Mnemosyne, and patron of astronomy. [1913 Webster] 2. (Zo[ o]l.) A genus of large,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Urânia — is a municipality in the state of São Paulo in Brazil. The population in 2004 was 8,865 and the area is 209.96 km². The elevation is 458 m …   Wikipedia

  • Urania — Urania, Lagodi U., so v.w. Jezero …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Uranĭa [2] — Uranĭa, 1) (Pagen), Gattung aus der Familie Tagfalter; Hinterfüße mit Dornen, Fühlhörner am Ende etwas gebogen u. dünner, das zweite Glied der untern Taster zusammengedrückt, das letzte dünn, walzig u. fast kahl; Art: Leilus (U. leilus), Flügel… …   Pierer's Universal-Lexikon