Uriel (Band)


Uriel (Band)
Egg
Gründung 1968
Auflösung 1974
Genre Canterbury
Gründungsmitglieder
Gesang, Bass Mont Campbell
Schlagzeug Clive Brooks
Keyboard, Orgel Dave Stewart

Egg war eine von 1968 bis 1974 bestehende britische Canterbury-Band.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Mai und Juni 1968 trat die Urbesetzung von Egg unter dem Namen Uriel in London und Woodford auf; nach der Aufnahme der ersten Demokassette verließ Gitarrist Steve Hillage die Band im August desselben Jahres zu Gunsten seines Studiums.

Auf Drängen des Managements des Londoner Clubs Middle Earth, das ab Dezember 1968 auch die Band selbst führte, änderten Uriel im Januar 1969 ihren Namen in The Egg, was bereits wenig später zu Egg gekürzt wurde. Unter diesem Namen erschien im August 1969 die Debütsingle Seven Is A Jolly Good Time auf dem Label Nova, ein Tochterunternehmen von Decca Records, unter dessen Logo im folgenden Jahr auch das erste reguläre Album Egg erschien. [1]

Im Juli 1972 lösten sich Egg offiziell auf, fanden sich aber im Jahr 1974 für die Aufnahmen zum Album The Civil Surface wieder zusammen. Nach der Veröffentlichung dieses Albums trennten sich die Wege der Gruppe endgültig.

Mitglieder

Mitglieder von Egg waren Dave Stewart (Orgel/Keyboards), Mont Campbell (Gesang und Bassgitarre) sowie Clive Brooks (Schlagzeug). Während Uriel noch vorrangig Coverversionen gespielt hatten, gingen Egg dazu über, eigene Lieder zum Besten zu geben; vor allem Campbell schrieb viele der Stücke.

Arzachel

1969, ein Jahr nach der Gründung, unterzeichneten Egg den Plattenvertrag mit Decca Records. Etwa zur selben Zeit unterbreitete das Label Roulette Dave Stewart das Angebot, eine LP mit zu dieser Zeit sehr gefragter psychedelischer Musik aufzunehmen. Weil sowohl Egg als auch Uriel jedoch vertraglich an Decca gebunden waren, entschied sich die Gruppe, unter dem Namen Arzachel und mit Steve Hillage an der Gitarre, also in der ursprünglichen Uriel-Besetzung, dem Angebot nachzukommen. Nach der Aufnahme des selbstbetitelten Albums Arzachel löste sich die Gruppe noch im selben Jahr wieder auf. [2]

Musik

Die Musik von Egg war ein Mix aus Progressive Rock und Psychedelia. Sie wurde von Dave Stewarts Keyboards dominiert. Gemeinsam mit Caravan und Soft Machine gelten Egg heute als Wegbereiter des Canterbury-Stils, der in den 70-er Jahren seine Blütezeit erlebte.

Diskografie

Singles

  • Seven Is A Jolly Good Time (1969)

Studioalben

  • Egg (1970)
  • The Polite Force (1971)
  • The Civil Surface (1974)

Archivaufnahmen

  • The Metronomical Society (2007)

Einzelnachweise

  1. Quelle: EGG Chronology
  2. Quelle: Babyblaue Seiten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Uriel (band) — Uriel were an English psychedelic/blues band formed in 1968, consisting of Steve Hillage (guitar/vocals), Dave Stewart (organ), Clive Brooks (drums) and Mont Campbell (bass/vocals). The band produced their sole album under the name Arzachel in… …   Wikipedia

  • Uriel — (Suriel), Archang. Nach den Worten des Erzengels Raphael stehen sieben Engel vor dem Throne Gottes (Tob. 12, 15);. ebenso berichtet die Apokalypse wiederholt von sieben Engeln, sowie schon Zacharias 3, 7 und 4, 2. Die Namen von dreien dieser… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Uriel (disambiguation) — Uriel is an archangel from the Old Testament of the Hebrew Bible.The name, or close variants, is also used for: * Uriel Crocker, a Bostonian publisher and philanthropist * Uriel da Costa (sometimes Acosta), a Portuguese philosopher * Uriel… …   Wikipedia

  • Uriel (Begriffsklärung) — Uriel bezeichnet Uriel, einen der vier Erzengel der klassischen jüdisch christlichen Engellehre Uriel (Vorname), einen männlichen Vornamen Egg (Band), bis 1969 unter dem Namen Uriel auftretende Band ein historisches irisches Königreich, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Uriel Frisch — (* 10. Dezember 1940 in Agen) ist ein französischer Angewandter Mathematiker, der sich insbesondere mit Turbulenz beschäftigt. Frisch studierte 1959 bis 1963 an der Ecole Normale Superieure, machte 1962 seinen Abschluss (Lizenziat) in Angewandter …   Deutsch Wikipedia

  • Uriel Birnbaum — (* 13. November 1894 in Wien; † 9. Dezember 1956 in Amersfoort, Niederlande) war ein jüdischer Maler, Karikaturist, Schriftsteller und Dichter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Uriel Jones — (born 13 June 1934 in Detroit, Michigan) is an African American musician. Jones was a recording session drummer for Motown Records in house studio band, the Funk Brothers, during the 1960s and early 1970s.Jones played the drum tracks on… …   Wikipedia

  • Uriel — (hebr. אוּרִיאֵל; deutsch: „Das Licht Gottes“ oder „Mein Licht (uri) ist Gott (el)“) ist einer der vier Erzengel der klassischen jüdisch christlichen Engellehre. Der erste Vokal als U oder A, des altjüdischen Namens, ist dabei nicht ganz geklärt …   Deutsch Wikipedia

  • Uriel (Erzengel) — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Uriel (hebr. אוּרִיאֵל; deutsch: „Das …   Deutsch Wikipedia

  • Band of Gold (Freda Payne song) — Infobox Single Name = Band of Gold Artist = Freda Payne Released = 1970 Label = Invictus Records Length = 2:53 Writer = Ron Dunbar and Edyth Wayne [ [http://allmusic.com/cg/amg.dll?p=amg sql=17:120277 Band of Gold ] at allmusic] . Producer =… …   Wikipedia