VCore


VCore

Als Kernspannung, oder VCore bzw. Core Voltage bezeichnet man in der Informationstechnik die Betriebsspannung von CPUs. Sie wird vom Hersteller festgelegt.

Die Verteilung der Ströme im Inneren einer CPU hängt von sehr vielen Faktoren (aktuell ausgeführter Befehl, Betriebsart etc.) ab. Bei CPUs mit hohen Taktfrequenzen treten innerhalb kurzer Zeit sehr hohe Stromdifferenzen (bis zu mehrere Hundert Ampere pro Mikrosekunde) auf, was zu einem Einbruch der Spannung führt und durch entsprechende Maßnahmen (z. B. Pufferkondensatoren) aufgefangen werden muss. Die Kernspannung ist folglich in der Praxis nur jener Mittelwert den eine Spannungsquelle innerhalb einer definierten Toleranz liefern muss. Oft handelt es sich auch um ein Maximum, das nur ohne Belastung (Idle) erreicht wird. Wird dieses Toleranzfenster nicht eingehalten kann ein stabiler Betrieb der CPU meist nicht mehr garantiert werden.

Im Zuge der Optimierung auf einen möglichst niedrigen Verbrauch fällt der Kernspannung eine wichtige Rolle zu: Viele CPU-Architekturen sind heute in der Lage, Taktfrequenz und Spannung im laufenden Betrieb an die Auslastung der Funktionseinheiten anzupassen (siehe Undervolting). Dies hat positive Auswirkungen auf den Energieverbrauch sowie – indirekt – auf die Verlustwärme. Besonders bei Mobilgeräten führt dies zu einer längeren Laufzeit, oder die Geräte kommen mit kleineren und leichteren Stromquellen (Akkumulatoren) aus.

Da Stabilität und Effizienz einer CPU stark von der Qualität der Stromversorgung abhängen geben die Hersteller strenge Richtlinien für Spannungen, Toleranzen und weitere Eigenschaften (z. B. Art und Anzahl von Energiesparmechanismen) heraus. Für aktuelle CPUs mit x86-Architektur sind diese beispielsweise in der ATX12V-Spezifikation (→ATX-Format) festgehalten.

Aktuelle Entwicklungen zeigen, dass die Bezeichnung „Kernspannung“ in Zukunft nicht mehr zutreffend sein könnte: Eine weitere Verbesserung der Energieeffizienz liegt in der unabhängigen Versorgung der einzelnen Funktionseinheiten einer CPU mit der jeweils optimalen Taktfrequenz und Spannung. Eine Kernspannung im klassischen Sinne gibt es dann nicht mehr.

Bedeutung der Kernspannung beim Übertakten

Mit der starken Verbreitung von Computerspielen und entsprechender Hardware kam auch das sogenannte Übertakten in Mode. Wird eine CPU außerhalb der spezifizierten Parameter betrieben, etwa um durch eine höhere Taktfrequenz eine Leistungssteigerung herbeizuführen, fallen die Stromdifferenzen noch höher aus und die Versorgungsspannung bricht möglicherweise kurzzeitig so weit ein dass ein stabiler Betrieb unmöglich wird. Eine Anhebung der Kernspannung kann dem Entgegen wirken, führt aber meist zu einem Anstieg der Verlustwärme – diese muss dann möglicherweise durch zusätzliche Maßnahmen abgeführt werden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vcore — Als Kernspannung, oder VCore bzw. Core Voltage bezeichnet man in der Informationstechnik die Betriebsspannung von CPUs. Sie wird vom Hersteller festgelegt. Die Verteilung der Ströme im Inneren einer CPU hängt von sehr vielen Faktoren (aktuell… …   Deutsch Wikipedia

  • Voltaje del núcleo del procesador (Vcore) — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • List of AMD Athlon 64 microprocessors — This list is incomplete; you can help by expanding it. The Athlon 64 microprocessor from AMD is an eighth generation CPU targeted at the consumer market. Contents 1 Single core desktop processors 1.1 Athlon 64 …   Wikipedia

  • Intel Core 2 Duo (Mobil) — Intel Core 2 Duo Intel Core 2 Duo Emblem Produktion: seit 2006 Produzent: Intel Prozessortakt: 1,06 GHz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der AMD-Opteron-Prozessoren — Opteron ist der Markenname der Server und Workstationprozessoren von AMD. Alle Opteron für Sockel 939 und 940 haben eine dreistellige Modellnummer Opteron XYY. Alle neueren Opteron haben eine vierstellige Modellnummer Opteron XZYY. Beim… …   Deutsch Wikipedia

  • Intel Xeon (NetBurst) — Intel Xeon Logo der Xeon NetBurst Reihe Produzent: Intel Prozessortakt: 1,40 GHz bis 3,66 GHz …   Deutsch Wikipedia

  • 80487 — Die Artikel Intel i486 und Intel 80486 überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • I386 — Die Artikel I386 und Intel 80386 überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach… …   Deutsch Wikipedia

  • I486 — Die Artikel Intel i486 und Intel 80486 überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • I486DX — Die Artikel Intel i486 und Intel 80486 überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.