ValVe


ValVe
Valve
Unternehmensform Private Corporation
Gründung 1996
Unternehmenssitz Bellevue, Washington, USA
Unternehmensleitung

Gabe Newell (Mitbegründer und Geschäftsführer)

Mitarbeiter 150-200
Umsatz $70 Millionen (2005)
Branche Computerspiele
Produkte

(Auswahl:)
Half-Life
Counter-Strike
Day of Defeat
Half-Life 2
Team Fortress 2
Left 4 Dead
Steam
Source Engine
Valve Anti Cheat

Website

valvesoftware.com

Valve (deutschVentil“) ist eine Spieleentwicklerfirma mit Sitz in Bellevue im US-Bundesstaat Washington.

Valve wurde 1996 von Gabe Newell und Mike Harrington, vormals hochbezahlte Mitarbeiter von Microsoft, gegründet, mit der Absicht innovativere Spiele als Microsoft zu entwickeln. Das Unternehmen entwickelt Computer- und Konsolenspiele; es hatte im August 2007 zwischen 150 und 200 Teil- und Vollzeit-Beschäftigte.

Im Januar 2008 übernahm Valve Turtle Rock Studios, die Macher von „Left 4 Dead“.[1]

Inhaltsverzeichnis

Half-Life

Hauptartikel siehe Half-Life

Bekannt wurde Valve im November 1998 durch den Erfolg ihres Erstlingswerks Half-Life. Das Spiel konnte dem Genre der Ego-Shooter neue Impulse verleihen und wurde später durch die Community auch um zahlreiche Mods wie zum Beispiel Counter-Strike, Team Fortress Classic oder Day of Defeat erweitert. Insbesondere Counter-Strike ist der meistgespielte Shooter im Internet.

Valve brachte auch eine Einzelspielerversion von Counter-Strike mit dem Namen Counter-Strike: Condition Zero (CS:CZ) auf den Markt. Letzten Endes wurde Condition Zero von Ritual Entertainment und den Turtle Rock Studios entwickelt. Erstere haben die sog. „Deleted Scenes“ – einige Einzelspieler-Missionen – zum Spiel beigesteuert. Das kleine Entwicklerteam der Turtle Rock Studios wurde mittlerweile von Valve übernommen.[1]

Half-Life 2

Hauptartikel siehe Half-Life 2

Im Jahre 2004 kam eine weitere Version von Counter-Strike auf den Markt, Counter-Strike: Source, welches der Verkaufsversion von Half-Life 2 beilag. Zu der Mod Day of Defeat kam 2006 ebenfalls eine neue Version mit der Source Engine auf den Markt.

Anfang Oktober 2003 gab Gabe Newell, Gründer und Geschäftsführer von Valve, bekannt, dass Unbekannte in die Firmenserver eingedrungen waren und den Quellcode von Half-Life 2 gestohlen und im Internet verbreitet hatten (geleakt). Kurz darauf wurde der Veröffentlichungstermin auf unbestimmte Zeit verschoben. Es gab mehrere Meldungen, dass die Entwicklung des Spiels abgeschlossen sei, welche sich aber allesamt als Falschmeldungen herausstellten. In diesem Zusammenhang wurde Half-Life 2 oft als Vaporware bezeichnet. Schon 2003 bekam das Spiel den „Vaporware Award“ des US-Magazins Wired. Am 16. November 2004 erschien Half-Life 2 dann aber schließlich doch noch und konnte an die Erfolge des Vorgängers anschließen und verkaufte sich über vier Millionen Mal.

Steam

Hauptartikel siehe Steam

Valve veröffentlichte zusammen mit Counter Strike 1.6 die Verkaufsplattform Steam, welche es erlaubt, Spiele von Valve über das Internet zu kaufen. Darüber hinaus bietet die Plattform kostenlose Spiele-Trailer, Demos und Programme wie z. B. Source Dedicated Server. Valve gilt mit seiner Plattform Steam als Vorreiter des Vertriebs von Spielen über das Internet. Steam wird gratis angeboten und kann von der offiziellen Seite heruntergeladen werden.

Rechtsstreit um Steam mit Vivendi

Vor der Veröffentlichung von Half-Life 2 im Jahr 2004 gab es zwischen Valve und deren Publisher Vivendi einen Rechtsstreit, ob Valve Half-Life 2 über Steam vertrieben werden dürfte. Den Rechtsstreit konnte Valve für sich entscheiden, da mit Vivendi schon 2001 ein Vertrag abgeschlossen wurde, der besagt, dass Valve die alleinigen Vertriebsrechte über das Internet hat. Vivendi musste außerdem eine Strafe zahlen, da sie Valve-Produkte über Internet-Cafés zur Verfügung gestellt hatten. Vivendi Universal kündigte den Vertrag mit Valve zum 31. August 2005 und seit 1. September 2005 ist Electronic Arts (EA) der Publisher für Retail-Versionen von Valve-Spielen.

Orange Box

Die Compilation Orange Box für Xbox 360 und PC wurde am 10. Oktober 2007 veröffentlicht, nachdem der Gold-Status Ende September bestätigt[2] wurde. Neben den erstmals veröffentlichten Titeln Portal, Half-Life 2: Episode Two und Team Fortress 2 (erstmals angekündigt 1998) enthält die Sammlung Half-Life 2 und Half-Life 2: Episode One. Am 12. Dezember 2007 erschien auch die Playstation-3-Version in den USA. Die Verzögerung kam zustande, da die ungewöhnliche Prozessorarchitektur die Entwickler vor Probleme stellte.[3] Valve-Chef Gabe Newell hält die Playstation 3 für ein „totales Desaster“.[4]

Übersicht der Projekte

Screenshot des STEAM-Clienten von Valve

Valve lizenziert die Source Engine an verschiedene Entwicklerstudios, die auf dieser Basis eigene Computerspiele entwickeln können. Dies trifft auch auf die zuvor genutzte GoldSrc-Engine zu. Auch die Online-Vertriebsplattform Steam wird von Valve entwickelt und betrieben. Seit dem Jahr 2004 ist Steam die Standard-Vertriebsplattform aller Projekte des Unternehmens.

Computerspiele

  • Half-Life: Deathmatch Classic (2001)
  • Half-Life: Deathmatch: Source (2006)
  • Half-Life 2: Deathmatch (2004)
  • Ricochet (2000)

Verkaufszahlen

Im November 2008 veröffentlichte Valve erstmals offizielle Verkaufszahlen einiger ihrer Computerspiele. Diese Zahlen beziehen sich hierbei auf die verkauften Exemplare im weltweiten Einzelhandel, die über die von Valve entwickelte Vertriebsplattform Steam erfolgten Verkäufe sind nicht bekannt.[5]

Projekt Verkaufte Exemplare
Half-Life 9.300.000
Half-Life: Blue Shift 900.000
Half-Life: Opposing Force 1.100.000
Half-Life 2 6.500.000
Half-Life 2: Episode One 1.400.000
Half-Life 2: Orange Box 3.000.000
Counter-Strike 4.600.000
Counter-Strike Xbox 1.500.000
Counter-Strike: Condition Zero 2.900.000
Counter-Strike: Source 2.100.000

Einzelnachweise

  1. a b http://www.gamestar.de/news/branchen/valve/1476818/valve.html
  2. Michael Mullen: Orange Box Goes Gold. gamedaily.biz, 26. September 2007.
  3. Onlinewelten.com: Haben Playstation-Zocker wieder das Nachsehen? (23. November 2007; Abgerufen: 3. Januar 2008)
  4. HLPortal.de: Gabe Newell: Wii hui, PS3 pfui! (15. Januar 2007; Abgerufen: 3. Januar 2008)
  5. Entwickler: Valve veröffentlicht Verkaufszahlen. 16. November 2008. Abgerufen am 16. November 2008.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Valve — Valve, n. [L. valva the leaf, fold, or valve of a door: cf. F. valve.] [1913 Webster] 1. A door; especially, one of a pair of folding doors, or one of the leaves of such a door. [1913 Webster] Swift through the valves the visionary fair Repassed …   The Collaborative International Dictionary of English

  • valve — [ valv ] n. f. • 1752; « battant de porte » 1560; sens du lat. valva I ♦ 1 ♦ Chacune des deux parties de la coquille (dite bivalve) de certains mollusques et crustacés. « La valve rainurée d une coquille de Saint Jacques » (Proust). ♢ (1771) Bot …   Encyclopédie Universelle

  • valvé — valve [ valv ] n. f. • 1752; « battant de porte » 1560; sens du lat. valva I ♦ 1 ♦ Chacune des deux parties de la coquille (dite bivalve) de certains mollusques et crustacés. « La valve rainurée d une coquille de Saint Jacques » (Proust). ♢… …   Encyclopédie Universelle

  • Valve — Corporation Тип час …   Википедия

  • VALVe — Corporation Valve Corporation Dates clés 1996 (création) Personnages clés …   Wikipédia en Français

  • valve — [valv] n. [ME, a door leaf < L valva, leaf of a folding door, akin to volvere, to roll: see WALK; VALVE senses 3, 4, 8 < ModL valva < L] 1. Archaic either of the halves of a double door or any of the leaves of a folding door 2. a gate… …   English World dictionary

  • Valve — Software es una empresa estadounidense desarrolladora de software en el campo de los videojuegos. Se hizo mundialmente famosa por su primer juego, Half Life y por una modificación de este juego, Counter Strike. Las oficinas centrales de Valve… …   Enciclopedia Universal

  • valve — [vælv] n [Date: 1400 1500; : Latin; Origin: valva part of a door ] 1.) a part of a tube or pipe that opens and shuts like a door to control the flow of liquid, gas, air etc passing through it ▪ heart valves ↑mouthpiece, ↑valve 2.) the part on a… …   Dictionary of contemporary English

  • Valve — [vælv] der; [s], s <aus gleichbed. engl. valve, dies aus lat. valvae (Plur.) »die Türflügel, (Flügel)tür«> Sperrwechsel für Linien der gleichen Figur (Thema im Kunstschach); vgl. auch ↑Bivalve …   Das große Fremdwörterbuch

  • valve — (n.) late 14c., one of the halves of a folding door, from L. valva section of a folding or revolving door, lit. that which turns, related to volvere to roll (see VULVA (Cf. vulva)). Sense extended 1610s to membranous fold regulating flow of… …   Etymology dictionary