Vampire's Kiss

Vampire's Kiss
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Die Handlung ist extremisch knapp

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Filmdaten
Deutscher Titel: Vampire’s Kiss
Originaltitel: Vampire’s Kiss
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1989
Länge: 92 Minuten
Originalsprache: Englisch, Deutsch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Robert Bierman
Drehbuch: Joseph Minion
Produktion: John Daly, Derek Gibson, Barry Shils, Barbara Zitwer
Musik: Colin Towns
Kamera: Stefan Czapsky
Schnitt: Angus Newton
Besetzung

Vampire’s Kiss ist eine US-amerikanische Horrorkomödie von Robert Bierman aus dem Jahr 1989.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Peter Loew ist ein Literaturagent. Er verliert zunehmend seinen Verstand und besucht regelmäßig einen Psychiater.

Loew lernt Rachel kennen, die er zu sich einlädt. Es bleibt unklar, ob Rachel eine reale Person oder seine Halluzination ist. Sie erweist sich als eine Vampirin, die sich von ihm ernährt. Loew glaubt, er verwandle sich selbst in einen Vampir.

In einem Nebenstrang der Handlung terrorisiert Loew seine Sekretärin Alva Restrepo. Restrepo glaubt, ihr Chef habe sie vergewaltigt.

Kritiken

Hal Hinson schrieb in der Washington Post vom 2. Juni 1989, dass der Film „grottenschlecht“ („stone-dead bad“) sei. Hinson verspottete die Darstellung von Nicolas Cage. [1]

Auszeichnungen

Nicolas Cage gewann im Jahr 1989 einen Preis des Festival Internacional de Cinema Fantástic de Sitges. Er wurde 1990 für den Independent Spirit Award nominiert.

Hintergrund

Der Film wurde in New York City gedreht. [2] Seine Produktionskosten betrugen ungefähr 2 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 725 000 US-Dollar ein. [3]

Quellen

  1. Kritik von Hal Hinson
  2. Drehorte für Vampire’s Kiss
  3. Einspielergebnisse für Vampire’s Kiss

Weblinks


Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»