Versal


Versal

Majuskel (Plural Majuskeln, von lat. maiusculusetwas größer), ist in der Typografie ein Fachbegriff für die Großbuchstaben des Alphabets und gleichzeitig eine Auszeichnungsart für Buchstaben. Ein Schriftsatz aus Majuskeln ist eine Majuskelschrift.

Der synonyme Gebrauch der Bezeichnung Versalbuchstaben oder Versal (Plural Versalien) ist gängige Druckersprache, aber etymologisch betrachtet ungenau. Versalie ist von lateinisch versus („Zeile“, „Absatz“) abgeleitet und bezeichnet eigentlich die großen, in alten Handschriften und frühen Drucken nicht selten ausgeschmückten Anfangsbuchstaben (Initialen) von Absätzen und Verszeilen.

In der Paläografie bezeichnet man allgemeiner diejenigen Alphabete als Majuskel, die sich vorwiegend auf ein Zweilinienschema beschränken (z. B. Capitalis, Unziale).

Einen Großbuchstaben mitten im Wort nennt man Binnenmajuskel. Das Gegenteil eines Majuskels ist ein Minuskel, also der Kleinbuchstabe des Alphabets.

Inhaltsverzeichnis

Unterscheidung

Majuskeln werden in vier Zeitepochen eingeteilt:

  • Griechische Majuskel (9. bis 3. Jahrhundert v. Chr.) im Unterschied zur griechischen Unziale (3. Jahrhundert v. Chr. bis 12. Jahrhundert n. Chr.) und der späteren griechischen Minuskel
  • Römische Majuskel (7. Jahrhundert v. Chr. bis 4. Jahrhundert n. Chr.) im Unterschied zur römischen Unziale (4. bis 8. Jahrhundert n. Chr.), Halbunziale und Minuskel
  • Karolingische Majuskel (4. bis 8. Jahrhundert) im Unterschied zu den karolingischen Minuskel (um 780 bis ins 12. Jahrhundert)
  • Gotische Majuskel (13. und 14. Jahrhundert), der frühgotischen (ab Ende des 11. bis zum 13. Jahrhundert), gotischen (14. Jahrhundert) und spätgotischen (16. Jahrhundert) Minuskeln gegenüberstehen.

Majuskelschrift

Neuzeitliche Version der Capitalis Monumentalis: Unklassisch sind die Lettern J, U und W, sowie die unterschiedlichen Strichdicken und die Schleife zum Haken des Q

Die Majuskelschrift oder Versalschrift ist eine Schrift des Druckwesens, in der alle Buchstaben groß dargestellt werden. Im Gegensatz zu Kapitälchen ist die Buchstabenhöhe dabei konstant. Als Schreibschrift heißt sie Blockschrift. Damit Versalschrift gut lesbar ist, sollte sie um etwa zehn Prozent kleiner als der restliche Text und gesperrt sein. Somit erreicht man einen gleichmäßigeren Grauwert auf der Textseite. Ein Beispiel für Majuskelschrift ist die Capitalis Monumentalis, die sich in Rom bis etwa 100 v. Chr. ausbildete. Sie diente als Grundlage für die Entwicklung unserer heutigen Großbuchstaben.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Versal — Sm (Versalie f., meist Plural Versalien) Großbuchstabe per. Wortschatz fach. (20. Jh.) Neoklassische Bildung. So bezeichnet in Verallgemeinerung der Großbuchstaben an den Anfängen von Versen (Vers).    Ebenso nschw. versal, nnorw. versal.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • versal — (De verso, por emplearse esta clase de letra como inicial de cada uno de ellos). f. Impr. letra mayúscula. ☛ V. letra versal …   Diccionario de la lengua española

  • Versal — (Бишкек,Киргизия) Категория отеля: Адрес: Tashkentskaya Street 10, 720000 Бишкек, Киргизия …   Каталог отелей

  • Versal — Ver sal, a. Universal. [Obs. or Colloq.] Shak. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • versal — s. f. 1. Letra maiúscula. = CAPITAL, CAPITULAR • adj. 2 g. 2. Diz se de letra maiúscula. = CAPITULAR • Antônimo geral: MINÚSCULA   ‣ Etimologia: verso + al …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Versal-ß — Ehmcke Antiqua mit großem ß, 1909 Das große ß – ẞ – (auch: versales ß, großes SZ, großes Eszett …   Deutsch Wikipedia

  • versal — ► adjetivo/ sustantivo femenino ARTES GRÁFICAS Se refiere a las letras mayúsculas usadas en imprenta. * * * versal (de «verso», porque esta letra se empleaba en principio de verso) adj. y n. f. V. «letra versal». * * * versal. (De verso, por… …   Enciclopedia Universal

  • versal — {{#}}{{LM SynV40752}}{{〓}} {{CLAVE V39760}}{{\}}{{CLAVE}}{{/}}{{\}}SINÓNIMOS Y ANTÓNIMOS:{{/}} {{[}}versal{{]}} {{《}}▍ adj./s.f.{{》}} = mayúscula ≠ minúscula {{#}}{{LM V39760}}{{〓}} {{SynV40752}}{{\}}SINÓNIMOS Y ANTÓNIMOS{{/}} {{[}}versal{{]}}… …   Diccionario de uso del español actual con sinónimos y antónimos

  • versal — adjective Etymology: short for universal Date: 1592 archaic entire, whole < as pale as any clout in the versal world Shakespeare > …   New Collegiate Dictionary

  • versal — /verr seuhl/, adj. Archaic. universal or whole. [1585 95; shortening of UNIVERSAL; cf. VARSITY] * * * …   Universalium