Vertrag von Thessaloniki


Vertrag von Thessaloniki

Der Vertrag von Thessaloniki war ein Pakt zwischen Konrad III. und Johannes II. Komnenos, der 1146 in Thessaloniki geschlossen wurde. Er sah einen Angriffspakt gegen das normannische Sizilien vor. Da keine schriftliche Form des Vertrages vorliegt, spricht man in der Literatur allgemein vom sogenannten „Vertrag von Thessaloniki“. Auch wurde ein gemeinsamer Angriff, wie in der Absprache vorgesehen, niemals durchgeführt: Zunächst war Konrad im Reich gebunden, um die Welfen zu bekämpfen, danach musste Johannes’ Nachfolger Manuel I. Komnenos die Grenzen gegen die Sarazenen verteidigen. Kurz vor einer möglichen Umsetzung starb Konrad, und dessen Nachfolger Friedrich I. orientierte sich wieder mehr auf sein eigenes Reich, so dass die eigentliche Absicht des Vertrags unerfüllt blieb.

Durch die Vermählung seines Sohnes Heinrich VI. mit Konstanze, Tochter Rogers II. und Erbin des normannischen Königreiches, gelangten Sizilien und Unteritalien schließlich in staufischen Besitz. Byzanz konnte in dieser Region hingegen nie wieder Fuß fassen.

Literatur

  • Jan Paul Niederkorn (Bearb.); Karel Hruza (Bearb.): Die Regesten des Kaiserreiches unter Lothar III. und Konrad III. (Ältere Staufer 1. Abt.), 2. Teil: Konrad III. 1138 (1093/94)–1152. Wien/Köln/Weimar/Böhlau, 2008. ISBN 978-3-205-77442-6.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Londoner Vertrag von 1913 — Der Londoner Vertrag wurde am 30. Mai 1913 geschlossen und beendete den Ersten Balkankrieg. Vertragsschließende Staaten waren Serbien, Griechenland, Bulgarien und Montenegro auf der einen Seite und deren Kriegsgegner das Osmanische Reich auf der… …   Deutsch Wikipedia

  • Thessaloniki — Gemeinde Thessaloniki Δήμος Θεσσαλονίκης (Θεσσαλονίκη) …   Deutsch Wikipedia

  • Thessaloníki — Gemeinde Thessaloniki Δήμος Θεσσαλονίκης (Θεσσαλονίκη) DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Evosmos (Thessaloniki) — Gemeinde Evosmos Δήμος Ευόσμου DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Ambelokipi (Thessaloniki) — Gemeinde Ambelokipi Δήμος Αμπελοκήπων DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Londoner Vertrag (1913) — Der Londoner Vertrag wurde am 30. Mai 1913 geschlossen und beendete den Ersten Balkankrieg. Vertragsschließende Staaten waren Serbien, Griechenland, Bulgarien und Montenegro auf der einen Seite und deren Kriegsgegner das Osmanische Reich auf der… …   Deutsch Wikipedia

  • Reiter von Madara — Der Reiter von Madara ist ein frühmittelalterliches Monumentalrelief, das sich auf dem Felsenplateu Madara unweit der ehemaligen bulgarischen Hauptstadt Pliska und heute in der Nähe des Dorfes Madara im Nordosten Bulgariens befindet. Das Relief… …   Deutsch Wikipedia

  • Friede von Bukarest (1918) — Antideutsches Propagandaplakat über die Vertragsunterzeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Pogrom von Istanbul — Landkarte des Pogrom in Istanbul. Das Pogrom von Istanbul (griechisch Σεπτεμβριανά, türkisch 6 7 Eylül Olayları) bezeichnet gewalttätige Ausschreitungen gegen die christliche, vor allem griechische Minderheit in Istanbul, Izmir[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Athen — Das Herzogtum Athen war einer der Kreuzfahrerstaaten in Griechenland, die nach der Eroberung Konstantinopels während des Vierten Kreuzzugs gegründet wurden. In seinem Umfang entsprach das Herzogtum weitestgehend den heutigen Verwaltungsregionen… …   Deutsch Wikipedia