Very Bad Things


Very Bad Things
Filmdaten
Deutscher Titel Very Bad Things
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1998
Länge ca. 96 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Peter Berg
Drehbuch Peter Berg
Produktion Cindy Cowan
Diane Nabatoff
Michael Schiffer
Musik Stewart Copeland
Kamera David Hennings
Schnitt Dan Lebental
Besetzung

Very Bad Things ist eine Filmkomödie von Peter Berg aus dem Jahr 1998. Sein Regiedebüt befasst sich auf zynische Art und Weise mit einer missglückten Junggesellenfeier von fünf engen Freunden in Las Vegas und deren Folgen.

Handlung

Kyle Fisher feiert mit seinen Freunden Charles, Robert, Michael und Adam in einem Hotelzimmer in Las Vegas seinen Junggesellenabschied mit lauter Musik, Drogen und einer Prostituierten. Als sich Michael mit der Prostituierten ins Badezimmer zurückzieht, kommt es dort zu einem folgenschweren Unfall, bei dem er ihren Kopf an einem Handtuchhalter aufspießt.

Robert, der in der einsetzenden Panik als einziger einen ruhigen Kopf behält, überzeugt den Rest der Gruppe, die Polizei nicht zu rufen und die Leiche einfach in der Wüste zu vergraben. Der Unfall droht aber aufzufliegen, als ein Sicherheitsbediensteter des Hotels durch Zufall die Leiche der Prostituierten entdeckt. Um die fahrlässige Tötung zu verdecken, ermordet Robert diesen daraufhin.

Unter Roberts Anweisungen zerlegen die Freunde nun die zwei Leichen, vergraben sie in der Wüste von Nevada und kehren nach Hause zurück. Adam wird dort als erster von seinem schlechten Gewissen geplagt. Auf einer Vor-Hochzeitsfeier fängt er einen Streit mit seinem Bruder Michael an. Dieser tötet ihn daraufhin, als er mit seinem Auto den Mini-Van von Adam rammt.

Robert befürchtet nun, dass Adam seiner Frau Lois im Sterben erzählte, was in Las Vegas geschah. Er tötet sowohl Lois als auch Michael und lässt es wie eine Affäre aussehen.

Nun hält es auch Kyle nicht mehr aus – er berichtet seiner zukünftigen Ehefrau Laura von den Geschehnissen in Vegas. Zu allem Übel müssen sich die beiden nun auch noch um Lois’ und Adams Kinder kümmern, erben im Gegenzug aber das Vermögen des verstorbenen Ehepaares, welches sich jedoch von anfangs geschätzten 1.000.000 Dollar infolge von Abzügen, der Inflation und der versäumten Zahlung einer Rate von Adams Lebensversicherung auf 14.223 Dollar reduziert.

Kurz vor der Hochzeit zwischen Kyle und Laura versucht Robert, Kyle zu erpressen und verlangt das vermeintliche Erbvermögen. Er wird dafür von Laura erst schwer verletzt und später versehentlich von Charles getötet. Nach der Hochzeit schickt sie ihren Ehemann in die Wüste, um dort Roberts Leiche zu vergraben und dabei auch noch Charles, den einzigen lebenden Zeugen, zu ermorden.

In der Wüste angekommen, bringt Kyle es nicht übers Herz, seinen Freund zu töten. Auf der Heimfahrt haben die beiden aber einen schweren Autounfall. Kyle verliert beide Beine und Charles erleidet eine Querschnittlähmung. Und so muss sich Laura nun um diese beiden und die zwei Kinder von Adam und Lois kümmern.

Trivia

  • Die Prostituierte wurde von der Pornodarstellerin Kobe Tai verkörpert.
  • Ursprünglich hatte der Film eine FSK-18-Freigabe und die erste DVD von Ascot war nicht ganz 96 Minuten lang. Später erschien jedoch eine um rund 20 Sekunden längere Uncut-DVD-Version des Labels Splendid, die nun von der FSK sogar ab 16 Jahren freigegeben war.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Very Bad Things — Données clés Titre original Very Bad Things Réalisation Peter Berg Scénario Peter Berg Acteurs principaux Christian Slater Cameron Diaz Jon Favreau Daniel Stern …   Wikipédia en Français

  • Very Bad Things — Título Very Bad Things Ficha técnica Dirección Peter Berg Producción Cindy Cowan Diane Nabatoff Michael Schiffer …   Wikipedia Español

  • Very Bad Things — Infobox Film name=Very Bad Things caption= director=Peter Berg producer=Cindy Cowan Diane Nabatoff Michael Schiffer writer=Peter Berg starring=Christian Slater Cameron Diaz Daniel Stern Jeanne Tripplehorn Jon Favreau Jeremy Piven Leland Orser… …   Wikipedia

  • Very Bad Trip — Logo original du film Données clés Titre québécois Lendemain de veille …   Wikipédia en Français

  • Alexander and the Terrible, Horrible, No Good, Very Bad Day — Infobox Book name = Alexander and the Terrible, Horrible, No Good, Very Bad Day title orig = translator = author = Judith Viorst artist = Ray Cruz country = United States language = English series = subject = genre = Children s publisher =… …   Wikipedia

  • things have come to a pretty pass — things have come to/reached a pretty pass something that you say which means a situation is very bad. Things have come to a pretty pass when old people are dying of hypothermia because they can t afford to heat their homes. (often + when) …   New idioms dictionary

  • things have come reached a pretty pass — things have come to/reached a pretty pass something that you say which means a situation is very bad. Things have come to a pretty pass when old people are dying of hypothermia because they can t afford to heat their homes. (often + when) …   New idioms dictionary

  • bad — 1 Bad, evil, ill, wicked, naughty are comparable when they mean not meeting with the approval of the ethical consciousness. Bad is a very general term and applies to anyone or anything reprehensible, for whatever reason and to whatever degree… …   New Dictionary of Synonyms

  • bad — 1 adjective comparative worse, worst 1 HARMFUL unpleasant, harmful, or likely to cause problems: I have some bad news for you. | I thought things couldn t possibly get any worse. | It s bad enough being woken by the baby without you keeping me… …   Longman dictionary of contemporary English

  • bad — bad1 W1S1 [bæd] adj comparative worse [wə:s US wə:rs] superlative worst [wə:st US wə:rst] ▬▬▬▬▬▬▬ 1¦(not good)¦ 2¦(low quality)¦ 3¦(not sensible)¦ 4¦(morally wrong)¦ 5¦(wrong behaviour)¦ 6¦(serious)¦ 7 a bad time/moment etc …   Dictionary of contemporary English