Vicedominus


Vicedominus

Vicedominus war der Amtstitel eines Stellvertreters und Statthalters von weltlichen und geistlichen Fürsten.

Ab dem 9. Jahrhundert tritt er unter anderem in Italien und der spanischen Mark auf. Im 11. Jahrhundert kennt man ihn auch in südlichen und westlichen deutschen Gauen. Besondere Verbreitung fanden die Vicedomini an den Bischofskirchen.

Er galt nach dem Herzog als einer der ersten Männer im Land, und war den vier wichtigsten Hofämtern übergeordnet:

Eingedeutscht wurde der Amtstitel auch als „Vi(t)zt(h)um“ bezeichnet. Daher rührt auch der Name des thüringischen Adelsgeschlechts Vitzthum. Als Kurzform von Vicedominus findet man Vicedom und Vicdom, beide auch mit z geschrieben.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • VICEDOMINUS — nomen olim praefecti provinciae: quos Aluredus Angliae Rex dein in duo officia, videl. in Iudices seu Iustitiarios et Vicecomites divisit, Ingulphus, p. 870. De Vicedominatn Gregor. l. 5. c. 38. col. 1640 Quicumque, inquit, Vicedominatum, vel… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • JACOBUS APELLA VICEDOMINUS — (late 11th–mid 12th century), a baptized Jew of Prague who was chief administrator of Duke Vratislav of Bohemia (1110–40). His story was first told by the Bohemian chronicler Cosmas of Prague, but the historical basis of it is hard to determine.… …   Encyclopedia of Judaism

  • Vizedom — Vicedominus war der Amtstitel eines Stellvertreters und Statthalters von weltlichen und geistlichen Fürsten. Ab dem 9. Jahrhundert tritt er unter anderem in Italien und der spanischen Mark auf. Im 11. Jahrhundert kennt man ihn auch in südlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Viztum — Viz|tum 〈[ fı̣ts ] od. [ vi:ts ] m. 1; früher〉 Verwalter (von kirchl., später auch weltl. Besitz) [<lat. vicedominus „Stellvertreter des Herrn, des Fürsten“] * * * Viz|tum [ fɪt̮stu:m , auch: vi:t̮s…], der; s, e [mhd. viztuom < mlat.… …   Universal-Lexikon

  • Gumppenberg (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Gumppenberg Gumppenberg (auch Gumpenberg) ist der Name eines alten bayerischen Adelsgeschlechts. Die Herren von Gumppenberg gehörten zum Uradel in Altbayern. Zweige der Familie bestehen bis heute. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Hanstein (Adelsgeschlecht) — Wappen der von Hanstein Hanstein ist der Name eines alten Adelsgeschlechts aus dem Eichsfeld. Später gelangten die Herren von Hanstein auch in Hessen, Thüringen und Pommern zu Besitz und Ansehen. Zweige der Familie bestehen bis heute.… …   Deutsch Wikipedia

  • Herressen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oberroßla — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Apolda — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Poppenburg — p3 Burg Poppenburg Poppenburg am Ufer der Leine in Burgstemmen Entstehungszeit …   Deutsch Wikipedia