Vierländereck


Vierländereck

Als Vierländereck wird der geografische Grenzpunkt bezeichnet, an dem sich die Grenzen von vier benachbarten Staaten oder Ländern treffen. Es gibt derzeit weltweit kein echtes Vierländereck, an dem sich die Grenzen von vier unabhängigen Staaten treffen. Jedoch existieren einige Quasi-Vierländerecke, die sich aus zwei nahe beieinander liegenden Dreiländerecken zusammensetzen.

Vierländerecke sind in der Regel durch künstliche Grenzziehung entlang von Längen- und Breitenkreisen entstanden.

Inhaltsverzeichnis

Quasi-Vierländereck

Es gibt einige Fälle, in denen zwei Dreiländerecke sehr nahe beieinander liegen, sodass sie auf einer kleinmaßstäbigen Karte wie Vierländerecke aussehen. Die beiden nächstgelegenen Dreiländerecke zwischen unabhängigen Staaten finden sich in Afrika:

  • Das Dreiländereck BelgienDeutschlandNiederlande auf dem Vaalserberg bei Aachen wird für die Zeit von 1815 bis 1919 bei Einbeziehung des damaligen neutralen Gebietes Neutral-Moresnet gelegentlich als Vierländereck bezeichnet. Neutral-Moresnet entstand nach dem Wiener Kongress 1815, weil sich die Niederlande und Preußen nicht über die Staatszugehörigkeit der Galmei-Gruben südlich von Aachen einigen konnten. Damals existierte aber Belgien als Staat noch nicht; es war noch Landesteil des Vereinigten Königreichs der Niederlande. Damit gab es 1815 in der Nähe von Aachen und Vaals einen Dreigrenzenpunkt (nicht Dreiländereck) zwischen Preußen, den Niederlanden und Neutral-Moresnet. Belgien entstand erst 1830, doch auch dann wurde es kein Viergrenzenpunkt, weil Vaals (heute in den Niederlanden) damals zu Belgien gehörte. Erst 1839, als Vaals zurück an die Niederlande kam, entstand ein Viergrenzenpunkt. Dieser Zustand dauerte von 1839 bis 1919. Nach der Gründung des Deutschen Reiches 1871 waren das Königreich Belgien, das Kaiserreich Deutschland, das Königreich der Niederlande und Neutral-Moresnet beteiligt. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurde Neutral-Moresnet durch den Versailler Vertrag ohne Abstimmung dem belgischen Staat zugesprochen. Der Grenzpunkt auf dem Vaalserberg, auf Niederländisch als Drielandenpunt bezeichnet, war aber nie ein echtes Vierländereck, da Neutral-Moresnet nach internationaler Rechtsauslegung kein selbständiger Staat war. Das Gebiet wurde immer gemeinsam von Belgien und Deutschland – beziehungsweise ihren Rechtsvorgängern – verwaltet; es hatte niemals eine Regierung, ein Parlament, geschweige denn ein Staatsoberhaupt. Am Grenzstein des Dreiländerecks auf dem Vaalserberg wird durch Unterschiede in der Pflasterung das keilförmige „Zusammenlaufen“ der drei Staatsgrenzen veranschaulicht. Ein dezent unterschiedlich gepflasterter Keil auf der belgischen Seite weist noch heute auf das ehemalige Neutral-Moresnet hin.
  • Innerhalb Deutschlands liegen die Dreiländerecke Mecklenburg-VorpommernNiedersachsenBrandenburg und Niedersachsen–Brandenburg–Sachsen-Anhalt nur wenige Kilometer auseinander, so dass man auf kleinmaßstäbigen Karten ein Vierländereck Mecklenburg-Vorpommern–Niedersachsen–Brandenburg–Sachsen-Anhalt vermuten könnte.

Echte Vierländerecke

Echte Vierländerecke existieren derzeit nur zwischen verschiedenen Territorien ohne völkerrechtliche Souveränität, d. h. zwischen Verwaltungseinheiten innerhalb eines Staates. Hier einige Beispiele

Four Corners Monument:
Vierländereck ArizonaColoradoNew MexicoUtah

Exklaven mit Punktkontakt

Exklaven mit Punktkontakt grenzen in einem Vierländereck an das Kernland, an dem jedoch nur zwei oder drei Gebietskörperschaften beteiligt sind.

Gemeinden Liesberg (BL) – Kleinlützel (SO) – Roggenburg (BL) – Soyhières (JU)
Gemeinden Seehof BE (BE) – Aedermannsdorf (SO) – Schelten (BE) – Vermes (JU)

Beide „Vierkantonsecke“ sind mit der Abspaltung des Kantons Jura und des Laufentals vom Kanton Bern entstanden; die deutschsprachigen Gemeinden Schelten und Roggenburg traten nicht zum französischsprachigen Kanton Jura über; Schelten verblieb bei Bern, Roggenburg wechselte mit dem Übertritt des Laufentals zum Kanton Basel-Landschaft.

  • Die österreichische Gemeinde Jungholz ist vollständig von Deutschland umgeben, bis auf den Gipfel des Sorgschrofen, auf dem sie in einem Punkt die österreichische Gemeinde Schattwald berührt. Auf Gemeindeebene berühren sich auf dem Sorgschrofengipfel vier Körperschaften (in Deutschland Bad Hindelang und Pfronten). Auf Staatsebene treffen zwei Körperschaften, jeweils von zwei verschiedenen Seiten, aneinander.

Fünf- (und Mehr-)Länder-Eck

„Fünfländereck“ der Gemeinden Wurmlingen, Rietheim-Weilheim, Dürbheim, Mühlheim an der Donau und Tuttlingen im Landkreis Tuttlingen

Ein noch seltenerer Sonderfall ist ein Fünfländereck. Es kommt nur auf kommunaler Ebene vor.

Ein Beispiel sind die fünf Gemeinden Wurmlingen, Nendingen (eingemeindet zur Stadt Tuttlingen), Mühlheim an der Donau, Dürbheim und Rietheim im Landkreis Tuttlingen, die an der im Mittelalter wichtigen Quelle des Ursentalbaches zusammentreffen.

In der Pfalz treffen die fünf Ortsgemeinden Schweisweiler und Höringen (Verbandsgemeinde Winnweiler) sowie Gehrweiler, Gundersweiler und Imsweiler (Verbandsgemeinde Rockenhausen) in einem Punkt zusammen.

In einem Punkt im westlichen Okeechobeesee im US-Bundesstaat Florida treffen sich die Grenzen von fünf Countys: Okeechobee County, Martin County (Florida), Palm Beach County, Hendry County und Glades County.

Bezüglich der fünf Parishes der Insel Nevis ist der Nevis Peak ein Fünfländereck auf kommunaler Ebene. Auf der Insel Niue mit insgesamt 14 Gemeinden stoßen in einem Punkt vier und in einem Punkt fünf Gemeinden aneinander.

Als besondere Kuriosität zählt der Siebenzwingstein, ein Grenzpunkt im Kanton Aargau in der Schweiz. Hier trafen früher sieben Gemeinden, Bezirke beziehungsweise Zwinge zusammen.

Ein weiteres Beispiel für ein Zusammentreffen von sieben teils historischen Gemarkungen stellt der „Siebenbannstein“ im Landkreis Lörrach dar.[2]

Weblinks

 Commons: International tripoint – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Vierländereck mit Sonderstatus: Altai
  2. Marktgeflüster: Siebenbannstein Artikel der Badischen Zeitung vom 8. September 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dreiländereck — Ein Dreiländereck – auch Länderdreieck genannt – ist der geografische Punkt, an dem drei gleichrangige Grenzen und auch drei gleich geartete Territorien (Staaten, Gliedstaaten, Verwaltungseinheiten etc.) aufeinander treffen. Bekannt werden solche …   Deutsch Wikipedia

  • Drei-Länder-Eck — Dreiländereck D/F/CH am Rheinhafen von Basel Vaalserberg: Dreiländereck (D/NL/B) …   Deutsch Wikipedia

  • Länderdreieck — Dreiländereck D/F/CH am Rheinhafen von Basel Vaalserberg: Dreiländereck (D/NL/B) …   Deutsch Wikipedia

  • Dalbke — Stadtbezirk Sennestadt Stadt Bielefeld Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Amikejo — Inoffizielle Flagge von 1883 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Bi'r Tawīl — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Colorado Plateau — Das Colorado Plateau am Vierländereck von Utah, Colorado, New Mexico und Arizona Gesteinsschichten des Colorado Plateaus am Grand Canyon …   Deutsch Wikipedia

  • Coloradoplateau — Das Colorado Plateau am Vierländereck von Utah, Colorado, New Mexico und Arizona Gesteinsschichten des Colorado Plateaus am Grand Canyon …   Deutsch Wikipedia

  • Dreiländereck (Vaals) — Vaalserberg Auf dem Vaalserberg befindet sich der höchste Punkt der Niederlande. Das Dreiländereck liegt circa 30 m südlich Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Exclave — Eine Exklave ist ein Teil eines politischen Gebietes, das vom Rest des Gebietes räumlich abgetrennt ist und deshalb nur über ein anderes Gebiet zu erreichen ist. Beispiele für Exklaven sind Alaska, das Kaliningrader Gebiet (Exklave Russlands)… …   Deutsch Wikipedia