Vitaphone


Vitaphone

Vitaphone war ein in fast 2.000 Kurzfilmen von Warner Bros. Entertainment benutztes Tonfilmverfahren. Die Eigenschaften waren: Bildaufnahme mit klassischer Kamera, wie Bell & Howell Standard samt Elektromotor, Tonaufnahme auf Wachsplatte. Die Bildfrequenz beträgt 22 in der Sekunde. Bei der Wiedergabe werden je ein klassischer Projektor und ein mechanisch angetriebener Plattenspieler starr miteinander gekoppelt, wobei die Schallplatten von 17 Zoll Durchmesser (rund 43 cm) mit 78 Umdrehungen in der Minute von innen nach außen abgetastet werden. Je ein Filmakt von maximal 1000 Fuß Länge (rund 300 m) läuft synchron mit der zugehörigen Platte. Die Laufzeit von Akt und Platte beträgt im Mittel 12 Minuten. Die Filmplatten sind nur einseitig bespielt und tragen einen eingepressten Pfeil beim Rillenanfang. Die Filmvorführer können die Tonnadel exakt auf Pfeilspitze auflegen, während die Filmkopie ein Startbild einkopiert hat, das vor das Bildfenster zu stehen kommt.

Vitaphone hat 1924 vollständig der Industrie zur Verfügung gestanden. Es entstanden zunächst Kurzfilme mit Werbecharakter, bevor Warner Bros. den ersten abendfüllenden Film mit dem System produzierte. Don Juan und The Jazz Singer müssen bis heute mit Vorsicht genossen werden, wenn man damit rechnen muss, dass sie mit 24 oder 25 Bildern pro Sekunde wiedergegeben werden. Die zu hohe Stimme Al Jolsons sollte auffallen, wenn man The Jazz Singer am Fernsehen oder als Video verfolgt.

Literatur

  • Harald Jossé: Die Entstehung des Tonfilms. Alber, Freiburg und München, 1984

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vitaphone — was a sound film process used on features and nearly 2,000 short subjects produced by Warner Bros. and its sister studio First National from 1926 to 1930. Vitaphone was the last, but most successful, of the sound on disc processes. The soundtrack …   Wikipedia

  • Vitaphone — fue una compañía dedicada al sonido utilizado en las películas, fundada en 1926 por Bell Telephone Laboratories y Western Electric y adquirida luego por Warner Bros, el proceso que utilizaba para colocar la banda sonora en las películas consistía …   Wikipedia Español

  • Vitaphone — Le Vitaphone était un procédé de cinéma sonore utilisé pour les longs métrages, et pour près de 2 000 courts métrages produits par la Warner Bros de 1926 à 1930. Commercialisé par les frères Warner alors en perte de vitesse pour… …   Wikipédia en Français

  • Vitaphone — …   Useful english dictionary

  • Vitaphone Racing — is a German racing team who participate in the FIA GT, named for their sponsor, Vitaphone GmbH, who manufacture telecommunication equipment for hospitals. They have successfully raced the Maserati MC12 GT1 since 2005. The team consists of 32… …   Wikipedia

  • Vitaphone Racing Team — Das Vitaphone Racing Team ist ein deutsches Motorsport Team, das aus Herborn kommt. Der Hauptsponsor ist die Vitaphone GmbH. Das Team besteht aktuell aus 32 Mitarbeitern. In der FIA GT Meisterschafts Saison 2009 sind neben dem Teamchef Michael… …   Deutsch Wikipedia

  • Vitaphone Racing — Das Vitaphone Racing Team ist ein deutsches Motorsport Team, das aus Herborn kommt. Der Hauptsponsor ist Vitaphone. Das Team besteht aktuell aus 32 Mitarbeitern und folgenden vier Fahrern: Michael Bartels/Andrea Bertolini und Miguel… …   Deutsch Wikipedia

  • Vitaphone Racing —  Pour l’article homonyme, voir Vitaphone.  La Maserati MC12 de Michael Barthels en 2006 …   Wikipédia en Français

  • Sound film — …   Wikipedia

  • Maserati MC12 — Manufacturer Maserati Also called MC12 Versione Competizione[1] …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.