Vladar


Vladar
Vladař
Blick von Südwesten auf den Vladař mit Kolešov und Vladořice

Blick von Südwesten auf den Vladař mit Kolešov und Vladořice

Höhe 693 m
Lage Tschechien
Geographische Lage 50° 4′ 48″ N, 13° 12′ 56″ O50.07990333333313.215418888889693Koordinaten: 50° 4′ 48″ N, 13° 12′ 56″ O
Vladař (Tschechien)
DEC
Vladař
Typ Tafelberg

Der Vladař (deutsch Wladarsch, auch Wladarz) ist ein 693 m hoher Berg in Tschechien. Der Tafelberg befindet sich 4 Kilometer südöstlich der Stadt Žlutice im Tepler Hochland.

Geographie

Das von großen Steinwällen umgebene Gipfelplateau hat die Form eines Zahnes. Auf dem Vladař befindet sich ein stark verlandeter Teich. Der Gipfel ist mit Wiesen und- Strauchvegetation und einzelnen Baumgruppen bestanden und wird von einem Netz von Fußwegen durchzogen.

Eine Aussicht ist nur an einzelnen Punkten möglich, da sich an Hängen ein hoher Buchen-/Eichen-Mischwald befindet.

Am Nordwesthang befindet sich die Ortschaft Záhořice (Sahor) und am Südhang liegt das Gut Vladořice (Wladarz). Westlich erhebt sich der Nevděk.

Geschichte

Bereits zur Zeit der keltischen Besiedlung befand sich auf dem Berg eine Burgstätte.

Während der Hussitenkriege fand 1421 auf dem Berg die Schlacht am Vladař statt, in der das Heer Jan Žižkas sich mit Wagenburgen auf dem Gipfel verschanzte und so den angreifenden katholischen Truppen erfolgreich widerstand.

Weblinks


Wikimedia Foundation.