Volkersdorf (Sachsen bei Ansbach)

Volkersdorf (Sachsen bei Ansbach)
Volkersdorf
Koordinaten: 49° 17′ N, 10° 40′ O49.28472222222210.668888888889392Koordinaten: 49° 17′ 5″ N, 10° 40′ 8″ O
Höhe: 392 m ü. NN
Fläche: 542 hadep1
Einwohner: 169 (1987)
Eingemeindung: 1. Apr. 1971
Postleitzahl: 91623
Vorwahl: 09827

Volkersdorf (umgangssprachlich: Folkəschdorf [1]) ist Ortsteil der Gemeinde Sachsen bei Ansbach.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Ortsnamen ist der Personenname Volkolt enthalten, der vermutlich auch den Ort gegründet hatte. Erstmals urkundlich erwähnt wird der Ort 1405, als Friedrich von Heideck dem Gumbertusstift ein Gut zu Volkersdorf verkaufte. Bis zur Gebietsreform, die am 1. April 1971 in Kraft trat, bildete Volkersdorf eine eigenständige Gemeinde zusammen mit Rutzendorf und Rutzenmühle.[2] Das Gemeindegebiet umfasste eine Fläche von 542 ha.

Einwohnerentwicklung der Gemeinde Volkersdorf

  • 1910: 246 Einwohner[3]
  • 1933: 250 Einwohner
  • 1939: 238 Einwohner[4]
  • 1961: 300 Einwohner
  • 1963: 293 Einwohner
  • 1970: 285 Einwohner
  • 1987: 169 Einwohner (nur V.)[5]

Verkehr

Südlich von Volkersdorf verläuft die Staatsstraße St 2223. Die Kreisstraße AN 12 verbindet den Ort mit Sachsen und Lichtenau.

Literatur

  • Der Landkreis Ansbach. Vergangenheit und Gegenwart, R. A. Hoeppner, Aßling-Pörsdorf/Obb. 1964, S. 201.
  • Elisabeth Fechter: Die Ortsnamen des Landkreises Ansbach, Erlangen 1955, S. 191.

Einzelnachweise

  1. E. Fechter, S. 191.
  2. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7. Seite 421
  3. http://www.ulischubert.de/geografie/gem1900/gem1900.htm?mittelfranken/ansbach.htm
  4. http://geschichte-on-demand.de/bay_ansbach.html
  5. http://gov.genealogy.net/ShowObjectSimple.do?id=VOLORF_W8802

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»