VÖWG


VÖWG
VÖWG

Der Verband der Öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs (VÖWG) ist der österreichische Dachverband als Interessenvertretung von Unternehmen und Institutionen mit Beteiligung des Staates oder von Gebietskörperschaften, sowie überhaupt von Einrichtungen, die in deren Interesse gemeinwirtschaftliche Dienstleistungen im Besonderen solche der Daseinsvorsorge, erbringen. Dies unabhängig von den Eigentumsverhältnissen, auch in Form von PPP. Der VÖWG agiert auch als österreichische Sektion des Europäischen Zentralverbandes der öffentlichen Wirtschaft (CEEP) in Brüssel und des Internationalen Forschungs- und Informationszentrums für öffentliche Wirtschaft und Gemeinwirtschaft (IFIG) in Lüttich. Über diese Mitgliedschaften vertritt der Verband auch die Interessen seiner Mitglieder in den Gremien und Organen der Europäischen Union und ist so in der Lage, gemeinschaftsrechtliche Beschlüsse mitgestalten zu können.

Entwicklung

Die Interessensvertretung wurde bereits 1952 unter dem Namen "Arbeitsgemeinschaft der Österreichischen Gemeinwirtschaft" gegründet. Im Jahr 1990 erfolgte die Umbenennung in "Verband der öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs".

Mit dem zunehmenden Gewicht kommunaler Aufgaben und Dienstleistungen nach den Jahren des Wiederaufbaus bekleideten für drei Jahrzehnte Vertreter der kommunalen Ebene das Amt des Präsidenten. So nahmen etwa die Wiener Stadträte Franz Nekula, Fritz Hofmann, und schließlich Landtagspräsident Johann Hatzl diese Funktion wahr. Seit Oktober 2000 hatte der vormalige Bundesminister Ferdinand Lacina dieses Amt inne. Im Dezember 2005 wurde er durch den Bundesminister a.D. Caspar Einem abgelöst, der gleichzeitig auch das Amt des Präsidenten des CEEP ausübt. Am 26. November 2007 wurde der erfahrene Wiener Kommunalpolitiker, SPÖ-Klubobmann Christian Oxonitsch zum neuen VÖWG-Präsidenten gewählt. Die Funktion des Geschäftsführers wird seit 1990 von Gerhard Greiner, seit 1992 in Personalunion mit dem Verband kommunaler Unternehmen Österreichs (VKÖ), ausgeübt.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.