Väter der Klamotte


Väter der Klamotte

Väter der Klamotte war eine Klamauk-Sendereihe von Stummfilmen der 1920er-Jahre mit neuen, von Hanns Dieter Hüsch gesprochenen deutschsprachigen Dialogen, die erstmals am 5. Oktober 1973 im Zweiten deutschen Fernsehen [1] ausgestrahlt wurde.

Die Serie begann mit einer Titelmusik, komponiert von Quirin Amper Jr. und Fred Strittmatter, und dem Text „Guten Abend, liebe Gäste, wir erfreuen euch aufs Beste. Mit Klamotten, Komödianten, die schon unsre Väter kannten“. In den einzelnen Filmepisoden kommentierte der Kabarettist Hüsch mit witzigen Beiträgen das Geschehen der Stummfilme, die überwiegend in den 1920er Jahren entstanden und die damals bekannten Stars Charley Chase (1893 – 1940), Snub Pollard, den später etwas in Vergessenheit geratenen Billy Bevan, Larry Semon, Harold Lloyd oder auch Stan Laurel und Oliver Hardy und vereinzelt Charlie Chaplin in den Anfängen ihrer Karrieren zeigten. Insgesamt wurden 198 Folgen der Serie produziert, die deutschen Versionen dauerten jeweils etwa 25 Minuten.

Ein interessantes Detail war die Szene am Schluss des Abspanns, wo der Schauspieler Billy Gilbert aus einem Backofen mit Nudeln auf dem Kopf herausfiel und das Wort „Schööön“ sagte.

Kritiker sehen in den kalauernden Texten Hüschs jedoch ein typisches Beispiel für die Verfälschung von Filmen durch die Synchronisation, wie sie vor allem in den 1970er-Jahren in Deutschland oft üblich war („Schnodderdeutsch“). Mit den Originalintentionen der beteiligten Stummfilmkünstler jedenfalls haben diese Texte sowie die oft willkürlichen Zusammenschnitte nicht mehr viel zu tun. Erst nach den Einsprüchen von Filmhistorikern wurden die Filme – vor allem dank neuer DVD-Editionen seit Ende der 1990er-Jahre – restauriert und in ihren ursprünglichen Versionen zugänglich gemacht.

Sonstiges

Oft wurde nach „Väter der Klamotte“ die Sendereihe „Männer ohne Nerven“ mit einem ähnlichen Konzept ausgestrahlt. Auch die Hintergrundmusik während der einzelnen Szenen wurde teilweise von „Väter der Klamotte“ sowie von „Dick und Doof“ übernommen.

Ein Vorläufer der Serie „Väter der Klamotte“ war die Sendereihe „Es darf gelacht werden“ mit Moderator Werner Schwier (der in der Sendung als Gast sogar einmal Buster Keaton begrüßen konnte), welche zuerst am 14. Mai 1961 in der ARD ausgestrahlt wurde. Mitte der 1980er-Jahre wurden einzelne Folgen davon im Privatfernsehen gezeigt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Väter der Klamotte, D 1973-1985, Alternativtitel: Es darf gelacht werden, fernsehserien.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klamotte — Geschäft in Wien Klamotte bezeichnet ursprünglich umgangssprachlich zerbrochene Mauer und Ziegelsteine[1], aber auch (natürliche) Gesteinsbrocken. Heute ist vor allem die Pluralform Klamotten für ‘alte Kleider, ärmliche Möbel’ gängig, während im… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Schlaf in den Uhren — schildert auf wirklicher Ebene der Erzählung die Fahrt mit einer Straßenbahn durch Dresden Der Schlaf in den Uhren ist eine Erzählung von Uwe Tellkamp aus dem Jahr 2004. Die Erzählung, die Pflichtlektüre im Niedersächsischen Zentralabitur im Fach …   Deutsch Wikipedia

  • Der zerstreute Professor — Filmdaten Deutscher Titel: Der fliegende Pauker Originaltitel: The Absent Minded Professor Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1960 Länge: 95 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Der fliegende Pauker — Filmdaten Deutscher Titel Der fliegende Pauker Originaltitel The Absent Minded Professor …   Deutsch Wikipedia

  • Meine Braut, ihr Vater und ich — Filmdaten Deutscher Titel Meine Braut, ihr Vater und ich Originaltitel Meet the Parents …   Deutsch Wikipedia

  • Meine Braut, Ihr Vater und Ich — Filmdaten Deutscher Titel: Meine Braut, ihr Vater und ich Originaltitel: Meet the Parents Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2000 Länge: 103 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Meine Braut ihr Vater und ich — Filmdaten Deutscher Titel: Meine Braut, ihr Vater und ich Originaltitel: Meet the Parents Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2000 Länge: 103 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Louis, der Geizkragen — Filmdaten Deutscher Titel Louis, der Geizkragen Originaltitel L avare …   Deutsch Wikipedia

  • Männer ohne Nerven — Väter der Klamotte war eine Sendereihe von Schwarz Weiß Stummfilmen der 1920er Jahre mit neuen, von Hanns Dieter Hüsch gesprochenen Dialogen, die erstmals am 5. Oktober 1973 im Zweiten deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Die Serie begann mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Hanns-Dieter Hüsch — bei einem Auftritt Anfang 1983 in Hückelhoven am Niederrhein Hanns Dieter Hüsch (* 6. Mai 1925 in Moers; † 6. Dezember 2005 in Windeck Werfen) war ein deutscher Kabarettist …   Deutsch Wikipedia