Walter Cunningham


Walter Cunningham
Walter Cunningham
Walter Cunningham


Land (Organisation): USA (NASA)
Datum der Auswahl: 17. Oktober 1963
(3. NASA-Gruppe)
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 11. Oktober 1968
Landung letzter Raumflug: 22. Oktober 1968
Gesamtdauer: 10d 20h 8min
Ausgeschieden: August 1971
Raumflüge

Ronnie Walter „Walt“ Cunningham (* 16. März 1932 in Creston, Iowa, USA) ist ein ehemaliger amerikanischer Astronaut. Er flog als 2. Pilot mit Apollo 7.

Cunningham besuchte die High School in Venice (Kalifornien). Er trat 1951 in die US-Marine ein und begann 1952 sein Flugtraining. Er absolvierte mehr als 4.500 Flugstunden, davon mehr als 3.400 Stunden in Düsenflugzeugen.

1963 ging Cunningham mit der dritten Gruppe von Astronauten zur NASA. Am 11. Oktober 1968 startete er mit Apollo 7 zum ersten bemannten Apollo-Flug auf der Spitze einer Saturn-1B-Rakete in eine Erdumlaufbahn. Zusammen mit Walter Schirra und Donn Eisele testete er das Apollo-Raumschiff unter Weltraumbedingungen. Am 22. Oktober erfolgte die sichere Landung im Atlantik.

Cunningham ist zum zweiten Mal verheiratet und hat zwei Kinder aus erster Ehe. Er gilt als Sportenthusiast und zeigt besonderes Interesse an Tennis.

Besonderheiten und Rekorde

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Walter Cunningham – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter Cunningham — Infobox Astronaut name =Ronnie Walter Walt Cunningham type =Astronaut nationality =American status =Retired date birth =birth date and age|1932|3|16 place birth =Creston, Iowa occupation =Fighter Pilot rank =Colonel, USMC selection =1963 NASA… …   Wikipedia

  • Walter Cunningham — Ronnie Walter Cunningham Nacimiento 16 de marzo de 1932, Creston, Iowa Estudios Piloto, Física …   Wikipedia Español

  • Walter Cunningham — Pour les articles homonymes, voir Cunningham. Walter Cunningham Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Cunningham — ist der Familienname folgender Personen: Abe Cunningham (* 1973), US amerikanischer Schlagzeuger Alan Cunningham (1887–1983), britischer General Alexander Cunningham (Historiker) (1654–1737), britischer Diplomat und Historiker Alexander… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Schirra — Land (Organisation): USA (NASA) Datum der Auswahl: 2. April 1959 (1. NASA Gruppe) Anzahl der Raumflüge: 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Thomson — Walter Cunningham Thomson (1895 1964) was a politician, lawyer and rancher in Ontario, Canada. Thomson first ran for the leadership of the Ontario Liberal Party in 1943 but came in fourth place losing to Harry Nixon. He was first elected to the… …   Wikipedia

  • Cunningham — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Le nom de Cunningham est porté par plusieurs personnalités (par ordre alphabétique du prénom) : Les Cunningham (en), clan écossais Si …   Wikipédia en Français

  • Cunningham — For other uses, see Cunningham (disambiguation). Cunningham is a surname of Scottish origin, see Clan Cunningham. Notable people with the family name include: Aaron Cunningham, American baseball player Abe Cunningham, American drummer Alan… …   Wikipedia

  • Cunningham, R. Walter — ▪ American astronaut in full  Ronnie Walter Cunningham   born March 16, 1932, Creston, Iowa, U.S.    American astronaut and civilian participant in the Apollo 7 mission (Oct. 11–22, 1968), in which the first manned flight of Apollo Command and… …   Universalium

  • Walter I. Smith — Walter Inglewood Smith (* 10. Juli 1862 in Council Bluffs, Iowa; † 27. Januar 1922 ebenda) war ein US amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1900 und 1911 vertrat er den Bundesstaat Iowa im US Repräsentantenhaus. Werdegang Walter… …   Deutsch Wikipedia