Was für ein Genie


Was für ein Genie
Filmdaten
Deutscher Titel Was für ein Genie
Originaltitel Real Genius
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1985
Länge 108 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Martha Coolidge
Drehbuch Neal Israel
Pat Proft
Peter Torokvei
Produktion Brian Grazer
Musik Thomas Newman
Kamera Vilmos Zsigmond
Schnitt Richard Chew
Besetzung
  • Val Kilmer: Chris Knight
  • Gabriel Jarret: Mitch Taylor
  • Michelle Meyrink: Jordan Cochran
  • William Atherton: Prof. Jerry Hathaway
  • Jon Gries: Laslo Hollyfeld
  • Robert Prescott: Kent Torokvei
  • Ed Lauter: David Decker
  • Louis Giambalvo: Maj. Carnagle
  • Yuji Okumoto: Fenton
  • Deborah Foreman: Susan Decker
  • Patti D'Arbanville: Sherry Nugil
  • Tommy Swerdlow: Bodie
  • Randy Lowell: Cornell
  • Dean Devlin: Milton
  • Mark Kamiyama: 'Ick' Ikagami
  • Beau Billingslea: George
  • Stacy Peralta: Shuttle Pilot
  • Peter Parros: Air Force Sp am Tor
  • Michael Crabtree: Air Force Sp am Tor
  • Jeanne Mori: Laser Techniker
  • Paul Tulley: Herr Taylor
  • Joanne Baron: Frau Taylor

Der Film Was für ein Genie (englisch: Real Genius) ist eine Komödie aus dem Jahr 1985. Die Hauptrollen spielen Val Kilmer und Gabriel Jarret.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die CIA nimmt Professor Jerry Hathaway unter Vertrag um eine chemische Laserwaffe an der Pacific Tech, einer fiktiven technischen Universität in den USA, zu entwickeln. Diese Laserwaffe soll die Fähigkeit besitzen, einzelne Menschen vom Weltraum aus zu töten. Infolge dessen bildet Hathaway ein Forschungsteam aus Studenten der Universität, um den Laser zu entwickeln und zu perfektionieren. Die Studenten werden dabei nicht darüber informiert, dass sie eine militärisch genutzte Waffe entwickeln.

Als die CIA darauf besteht, dass die Ausgangsleistung des Lasers erhöht wird, sucht Hathaway außerhalb der Universität nach neuen Talenten und wird dabei auf den aufstrebenden Nerd Mitch Taylor aufmerksam. Professor Hathaway sorgt daraufhin dafür, dass Mitch Taylor an der Pacific Tech ein Stipendium für das Wintersemester erhält. Mitch Taylor wird der zweitjüngste je von der Pacifica Tech zugelassene Student.

Mitch Taylor wird ein Zimmer mit dem Studenten Chris Knight zugeteilt. Chris Knight ist ein Student eines älteren Semesters und arbeitet zu diesem Zeitpunkt bereits am Projekt zur Entwicklung des Lasers. Mitch Taylor lernt auch den Rest des Teams kennen. Dies beinhaltet den Universitäts-Assistent Kent Torokvei. Kent Torokvei sieht in Mitch Taylor eine Bedrohung, vor allem nachdem er dem Neuling untergeordnet wird.

In der Zwischenzeit kauft Hathaway ein großes Anwesen in der Nähe der Universität und investiert viel Geld, um dieses zu renovieren und einzurichten. Das Geld dafür stammt aus dem Laser-Projekt. Ein Offizier der Air Force verdächtigt Hathaway, dass dieser Geld aus dem Laser Projekt für sich selbst abgezweigt hat, während der Professor die Studenten dazu bringt, kostenlos zu arbeiten. Der Offizier warnt Hathaway, dass die Regierung eine Begutachtung des Projekts durchführen wird, wenn das Projekt hinter den Zeitplan gerät. Da das Projekt zu diesem Zeitpunkt bereits hinter dem Zeitplan liegt, versucht Hathaway die Entwicklung des Lasers zu beschleunigen.

Hintergrund

Die Schlussszene, in der ein Haus von innen heraus von einer riesigen Menge Popcorn zerstört wird, wurde nicht mit einem Modell gedreht, sondern mit einem echten Haus und einer Menge an Popcorn, die das Filmteam über die Dauer von ca. 3 Monaten selbst hergestellt hat.[1]

In der Folge Car vs. Rain der siebten Staffel der Serie MythBusters – Die Wissensjäger wurde Bezug genommen auf diese Szene. In verschiedenen Versuchen wurde versucht nachzustellen, ob es möglich wäre mit Popcorn ein Haus zu zerstören.[2][3]

Kritiken

„Langatmig inszenierter Studentenulk mit einigen Pubertätsproblemen, der die satirischen Ansätze des Themas verschenkt.“

Lexikon des internationalen Films

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Interview mit William Atherton
  2. IMDB Filmbezug
  3. Mythbusters Results

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Was ist ein Autor? — Entscheidendes Dokument in der Konstitution des modernen Autors: Statute of Anne Was ist ein Autor? (französisch: Qu’est ce qu’un auteur?) ist ein Text des französischen Philosophen Michel Foucault. Der Text geht auf Foucaults Vortrag vom Februar …   Deutsch Wikipedia

  • Bart wird ein Genie — Folge der Serie Die Simpsons Titel Bart wird ein Genie Originaltitel Bart the Genius …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Käfig voller Helden — Seriendaten Deutscher Titel Ein Käfig voller Helden (kabel eins) Stacheldraht und Fersengeld (Sat.1) Originaltitel …   Deutsch Wikipedia

  • Genie — Ein Genie (über das französische génie vom lateinischen genius, ursprüngl. „der Erzeuger“, von griechisch γίγνομαι „werden, entstehen“, dann auch „persönlicher Schutzgott“, später „Anlage, Begabung“) ist eine Person mit überragend schöpferischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Genie — ist ein Prozent Inspiration und neunundneunzig Prozent Transpiration. «Thomas Alva Edison [1847 1931]; amerik. Erfinder» * Genie ist Fleiß. Nach Theodor Fontane [1819 1898]; dt. Schriftsteller Ohne den Staub, worin er aufleuchtet, wäre der Strahl …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Genie — (spr. Scheni), 1) (Ingenium), eminentes Geistesvermögen, welches von der Natur verliehen ist (vgl. Genius). Man bezieht das G. entweder auf Geistesfähigkeiten überhaupt od. auf eine besondere Fähigkeit zu freierer Entwickelung des Geistes,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Genie in the House — Seriendaten Deutscher Titel Genie in the House …   Deutsch Wikipedia

  • Genie (Wolfskind) — Genie, (* 18. April 1957 in Los Angeles County) lebt heute in Los Angeles in Heimunterbringung und ist ein sogenanntes Wolfskind, dessen Lebensgeschichte unter dem Titel Mockingbird Don t Sing verfilmt wurde und gleichfalls Stoff für zwei Bücher… …   Deutsch Wikipedia

  • Genie — Genie, dem Worte nach, was angeboren, eine dem Menschen von Natur aus inwohnende besondere Kraft für diesen oder jenen Theil der Kunst; die unbewußte Wahl des jederzeit Vortrefflichsten, d. i. die gewisser Maßen unwillkürliche Verschmelzung aller …   Damen Conversations Lexikon

  • Genie und Schnauze — Filmdaten Deutscher Titel Genie und Schnauze Originaltitel Without a Clue …   Deutsch Wikipedia