Washington Nationals

Washington Nationals
Washington Nationals
gegründet 1969
Washington-Nationals-Logo.svg
Abkürzung
WSH
frühere Name(n)
Montreal Expos (1969-2004)
Vereinsfarben
Rot, Marineblau, Weiß

  

Liga
Ballpark(s)
Präsident
Mike Rizzo
Erfolge
Divisions Titel 1981
Website: hhtp://www.nationals.com

Die Washington Nationals sind ein US-amerikanisches 1969 gegründetes Baseball-Franchise in der Eastern Division der National League der Major League Baseball. Seit dem Umzug aus Montreal nach Washington, D.C. im Jahr 2005 tragen die Nationals ihre Heimspiele im Nationals Park aus.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Expos de Montréal (engl. Montreal Expos) wurden nach der Weltausstellung (Expo) von 1967 in Montreal gegründet und nahmen 1969 den Spielbetrieb auf. Die Expos waren das erste Team der MLB-Team, welches außerhalb der USA beheimatete war. Ihre Heimspiele trug die Mannschaft im Stade Olympique aus. Größere sportliche Erfolge blieben aus, auch der Zuschauerzuspruch konnte auf Dauer nicht überzeugen. Der letzte Besitzer Jeffry Loira (nun Eigner der Miami Marlins) verkaufte die Besitzrechte am Franchise für 120 Mio. US-Dollar 2002 direkt an die Major League Baseball.

In der Saison 2003 wurden einige „Heim“-Spiele im Estadio Hiram Bithorn auf der Karibik-Insel Puerto Rico ausgetragen, die besser besucht waren als die in Kanada. Die Liga gab 2004 schließlich bekannt, das Franchise aus dem wenig profitablen kanadischen Markt in die Hauptstadt Washington DC zu verlegen, wo seit über 30 Jahren kein Profi-Baseball mehr gespielt wurde.

Derartige Umzüge und Umtaufen sind in den US-Profisport-Ligen MLB, NFL, NBA und NHL keine Seltenheit. Bereits von 1901 bis 1971 wurde in der US-Hauptstadt Washington DC Profi-Baseball gespielt, wenn auch meist wenig erfolgreich. Aus diesen Washington Senators, die auch halboffiziell Washington Nationals hießen, wurden 1961 die Minnesota Twins. Nach deren Umzug spielten die späteren Texas Rangers bis 1971 als Washington Senators.

Mitglieder der Baseball Hall of Fame

  • Gary Carter
  • Tony Perez

Nicht mehr vergebene Nummern

  • 8 Gary Carter
  • 10 Andre Dawson
  • 10 Rusty Staub
  • 30 Tim Raines
  • 42 Jackie Robinson (bei jedem Club der Major League Baseball)

Minor-League-Teams der Washington Nationals

Weblinks

 Commons: Washington Nationals – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Montreal Expos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»