Wasserfallenbahn


Wasserfallenbahn

Die Wasserfallenbahn ist eine Gondelbahn im Baselbieter Kettenjura. Es handelt sich um die einzige Bergbahn in der Nordwestschweiz.

Die Talstation der Bahn befindet sich in Reigoldswil (544 m ü. M.), die Bergstation auf der Wasserfallen (928 m ü. M.), einem Höhenzug des Juras.

Inhaltsverzeichnis

1955-2006

Wasserfallenbahn von 1956

Die Bahn wurde 1955 im Auftrag der Autobus AG Liestal (AAGL) erbaut und am 2. März 1956 eröffnet. Sie konnte pro Stunde rund 300 Personen befördern. Massgeblich am Bau beteiligt war der Ingenieur Gerhard Müller. Noch 1931 scheiterte dasselbe Vorhaben in der Planungsphase. Ebenfalls 1956 wurde der Skilift Vogelberg gebaut, 1969 dann der Skilift Chellenchöpfli. Beide Anlagen wurden jedoch wegen Schneemangels in den frühen 1990er-Jahren abgebrochen. 1994 verschenkte die AAGL die Bahn an eine selbstständige Stiftung.

Technische Daten der alten Wasserfallenbahn

Die Betriebslänge der Seilbahn betrug 1941 Meter, die Höhendifferenz 384 Meter. Die grösste Neigung betrug 61,6 Prozent über der Wasserflue (Änzianenflue) neben dem Schelmenloch. Es wurden 36 vierplätzige Gondeln eingesetzt, die Fahrzeit betrug 12 Minuten.

Neubau

Die Bahn genügte zunehmend den Sicherheitsbestimmungen nicht mehr. Deshalb wurde beschlossen, die Bahn ab Ostern 2006 abzureissen und neu zu bauen. Die AAGL stellte einen Bahnersatz. Dazu wurde ein älterer Wagen eingesetzt, der auch nicht asphaltierte Strassenabschnitte befahren konnte. Der Neubau wurde vom Schweizerischen Alpen-Club mitfinanziert, da die Waldweidhütte ihren Umsatz weitgehend der Luftseilbahn verdankt. Die neugebaute Bahn wurde am 30. September 2006 wieder eröffnet und kann neu ungefähr 650 Personen pro Stunde befördern.

Infolge Widerstands aus Naturschutzkreisen und Geldmangels scheiterte eine geplante Verlängerung auf den Vogelberg, sodass die Berg- und Talstation am gleichen Ort neu gebaut werden. Nach einem Spendenmarathon im Herbst / Winter 2005 konnte genügend Geld für einen Neubau gesammelt werden. Die Bahn wurde nach Ostern 2006 abgerissen und vom Mai bis September 2006 neu erstellt.

Technische Daten

  • Streckenlänge: 1941 Meter
  • Höhenunterschied: 384 Meter
  • Maximale Steigung: 62 %

Die Standorte von Berg- und Talstation sind mit der Bahn von 1956 identisch. Die neue Bahn verfügt jedoch nur noch über elf Masten (bisher waren es zwölf), und die Fahrzeit konnte von zwölf auf acht Minuten gesenkt werden.

Neue Gondeln mit sechs Plätzen lösten die alten Kabinen mit vier Sitzen ab.

Zukunft

Ein Verlängerungsprojekt auf den Vogelberg besteht weiterhin.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wasserfallenbahn — Année d’ouverture 1956 Dernière modification 2006 Année de suspension de service 2006 Terminus Nord : Reigoldswil Sud : Wasserfallen Exploitant LRW Conduite (système) Automatique Points d’arrêt …   Wikipédia en Français

  • Eisenbahnprojekt Wasserfallen — Überreste des Nordportals von Reigoldswil Die Wasserfallenbahn – nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Seilbahn – war ein Eisenbahnprojekt in der Schweiz, das an fehlenden Finanzen scheiterte. 1873 begannen zwischen Reigoldswil und Mümliswil …   Deutsch Wikipedia

  • Basler Verkehrsbetriebe — Basler Verkehrs Betriebe Basler Verkehrs Betriebe Siège social Bâle …   Wikipédia en Français

  • Ligne 10 du Tramway de Bâle — Réseau Tramway de Bâle Année d’ouverture 1902 Exploitant BLT Points d’arrêt …   Wikipédia en Français

  • Ligne 3 de Distribus — 3 Réseau distribus Année d’ouverture 1987 (Distribus n existe pas encore) Dernière extension …   Wikipédia en Français

  • Ligne 4 de Distribus — 4 Réseau Distribus Année d’ouverture 1er janvier 1956 (Distribus n existe pas encore) Dernière extension …   Wikipédia en Français

  • Ligne 50 de la Basler Verkehrs-Betriebe — Réseau Bus de la BVB Exploitant BVB Points d’arrêt 7 Communes desservies 1 (ou 2[1]) La ligne 50 du tramway de Bâle est une ligne de bus de la Basler Verkehrs Betriebe re …   Wikipédia en Français

  • Ligne 603 de Distribus — Ligne 3 de Distribus 3 Réseau distribus Année d’ouverture 1987 (Distribus n existe pas encore) Dernière extension …   Wikipédia en Français

  • Ligne 604 de Distribus — Ligne 4 de Distribus 4 Réseau Distribus Année d’ouverture 1er janvier 1956 (Distribus n existe pas encore) Dernière extension …   Wikipédia en Français

  • Liste des lignes de tramway bâloises par fréquentation — Tramway de Bâle Tramway de Bâle Situation  Suisse Canton de Bâle Ville …   Wikipédia en Français