Wasserlinie

Wasserlinie

Die Wasserlinie ist die Linie, die sich aus dem Schnitt der Wasseroberfläche mit der Bordwand eines schwimmenden Schiffes ergibt. Da sie sich mit der Beladung des Schiffes ändert, wird von der Werft eine Konstruktionswasserlinie (KWL) bei einem angenommenen Gewicht definiert.

Die Länge der Wasserlinie L ist bestimmend für die Rumpfgeschwindigkeit, also die theoretische Höchstgeschwindigkeit des Bootes in Verdrängerfahrt. Eine alte seemännische Merkregel dazu lautet: Länge läuft. Näherungsweise lässt sich die Höchstgeschwindigkeit Vmax  in Knoten durch folgende Formel aus der Länge L der Wasserlinie in Metern berechnen:

V_{\max} = 2{,}43 \cdot \sqrt{L}

Um diese Geschwindigkeit zu überwinden, muss ein erhebliches Maß an Energie aufgewendet werden. Ist die Geschwindigkeit jedoch überwunden, geht das Schiff in die so genannte Gleitfahrt über, bei der die Rumpffläche, welche das Wasser berührt, geringer wird und damit auch der Reibungswiderstand im Wasser abnimmt. Doch nicht jedes Wasserfahrzeug kann in die Gleitfahrt übergehen. Sie ist in erster Linie abhängig von der Rumpfform.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Load line – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Wasserlinie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Wasserlinie — Wasserlinie, 1) die Menge Wasser, welche in einer Minute durch eine runde Öffnung ausläuft, welche eine Linie im Durchmesser hat. 144 W n machen einen Wasserzoll; 2) der Streif an der Verkleidung eines Schiffs, welcher anzeigt, bis wie weit das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wasserlinie — Wasserlinie, die Grenze zwischen dem eingetauchten (dem lebendigen Werk) und dem über Wasser befindlichen Teil (dem toten Werk) eines Schiffes. Konstruktionswasserlinie, die Linie, bis zu der das Schiff, nachdem es fertig ausgerüstet ist,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wasserlinie — Wạs|ser|li|nie 〈[ njə] f. 19〉 Linie, bis zu der ein Schiff mit Ladung ins Wasser eintaucht * * * Wạs|ser|li|nie, die (Seew.): Linie, in der der Wasserspiegel den Schiffsrumpf berührt. * * * Wasserlini|e,   Schnittlinie des Wasserspiegels mit… …   Universal-Lexikon

  • Wasserlinie — Schnittlinie der Wasseroberflache mit dem Schiffskorper. Man unterscheidet: Konstruktionswasserlinie (CWL oder KWL), Ebene, bis zu der das Schiff bei der seiner Berechnung zugrunde liegenden Verdrangung eintaucht; Leichtladelinie, Linie, bis zu… …   Maritimes Wörterbuch

  • Wasserlinie, die — Die Wasserlinie, plur. die n, eine Linie, oder ein Streif außen an dem Schiffe, welcher zeiget, wie tief es in das Wasser gehen muß und kann, wornach denn die Ladung eingerichtet werden muß …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Holländische Wasserlinie — Karte der Neuen Holländischen Wasserlinie Die Holländische Wasserlinie war eine niederländische Verteidigungslinie auf der Grundlage der Inundierung. Im Verteidigungsfall konnte das Land so 40 Zentimeter hoch geflutet werden. Alte Holländische… …   Deutsch Wikipedia

  • Ballasttrimm-Wasserlinie — Ballasttrimm Wasserlinie, die Wasserlinie eines nur geballasteten Schiffes …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • LWL — (Wasserlinie); Abkurzung fur Lade Wasser Linie; dasselbe wie CWL oder KWL …   Maritimes Wörterbuch

  • Stelling Amsterdam — Verlauf der Stellung von Amsterdam Kehlseite des Forts südlich von Spaarndam Die Stellung von Amsterdam (niederländisch …   Deutsch Wikipedia

  • Stelling van Amsterdam — Verlauf der Stellung von Amsterdam Kehlseite des Forts südlich von Spaarndam Die Stellung von Amsterdam (niederländisch …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»