Wassy

Wassy
Wassy
Wappen von Wassy
Wassy (Frankreich)
Wassy
Region Champagne-Ardenne
Département Haute-Marne
Arrondissement Saint-Dizier
Kanton Wassy
Koordinaten 48° 30′ N, 4° 57′ O48.4988888888894.9475165Koordinaten: 48° 30′ N, 4° 57′ O
Höhe 165 m (144–232 m)
Fläche 33,82 km²
Einwohner 3.046 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 90 Einw./km²
Postleitzahl 52130
INSEE-Code

Wassy ist eine französische Gemeinde mit 3046 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) im Departement Haute-Marne in der Region Champagne-Ardenne. Seine Einwohner heißen auf Französisch Wasseyens.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Wassy liegt an der Blaise, einem kleinen Nebenfluss der Marne, und ist Hauptort des Kantons Wassy im Arrondissement Saint-Dizier.

Geschichte

Im Jahre 211 wurde Wassy von den römischen Legionen Caracallas, der im gleichen Jahr Kaiser wurde, niedergebrannt und geplündert.

Die schottische Königin Maria Stuart, lebte als Ehefrau von Franz II. von Frankreich, im Schloss zu Wassy von 1559 bis 1561. Franz II. schenkte ihr für ihren Lebensunterhalt die Erträge der Ländereien um Wassy, Chaumont und Saint-Dizier.

Das Blutbad von Wassy geschah am 1. März 1562. Als der Herzog Franz von Guise in Wassy eintraf, hörte er, dass 500 bis 600 Protestanten in einer Scheune der Stadt einen Gottesdienst feierten, was verboten war. Der Herzog war Herr des Ortes und gleichzeitig Oberhaupt der katholischen Partei. Seine Männer zwangen mit Gewalt die Protestanten herauszukommen. Dreiundzwanzig Personen starben, hundert wurden verletzt. Dieser Vorfall bildete den Auftakt des Ersten Hugenottenkrieges zwischen den französischen Protestanten und Katholiken.

Wassy war bis zur Beseitigung des Arrondissements im Jahr 1926 Sitz einer Unterpräfektur. Das Arrondissement wurde zwar 1940 wiederhergestellt, aber nun mit Saint-Dizier als Unterpräfektur, da diese Stadt viel größer wurde als Wassy, das lediglich Hauptort des gleichnamigen Kantons blieb.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 3152 3286 3228 3316 3291 3294 3229

Sehenswürdigkeiten

  • Kirche Notre-Dame aus dem späten 12. Jahrhundert
  • Scheune des Blutbads von Wassy, um 1562
  • Tempel-Museum
  • Altes Theater
  • Tour du Dôme
  • Kreuz Croix de la Perriere
  • Stausee Lac des Lescheres

Persönlichkeiten

François Alexandre Pernot
Am 10. Februar 1793 als Sohn des Uhrmachers Alexandre François Pernot in Wassy geboren, zog er um 1811 nach Paris um seine Fähigkeiten in der Gravierkunst zu verbessern. Er starb am 3. November 1865 in seiner Heimatstadt.
Emile Charles Maitrot
Emile Charles Maitrot, Bruder des Adolphe und Onkel von Léon Maitrot ist 1821 in Wassy geboren. Emile ist Sohn von Pierre Maitrot, Grundschullehrer in Rozières, danach Direktor der "d'ensegnement mutuel" Schule in Wassy. Emile Maitrot schrieb mehrere Gedichte. Er trägt den Beinamen: "le Barde de la Blaise".
Pierres Gilles de Chanlaire
Pierre-Gilles Chanlaire, französischer Geograph, in Wassy 1758 geboren ebenda 1817 gestorben, war topographischer Kataster-Büroattaché. Man verdankt ihm mehrere empfehlenswerte Arbeiten über Statistik und Geographie:
  • Tableau général de la nouvelle division de la France, Paris, 1802, in-4
  • Description topographique et statistique de la France, 1810, 2 vol.in-4
  • Atlas de la France en départements (en 86 cartes), 1818
  • Atlas de grandes cartes du théâtre de la guerre en Orient, de l'Égypte, du Rhin et de la Belgique, etc.

Städtepartnerschaften

Weblinks

 Commons: Wassy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Wassy — or Wassy sur Blaise is a commune of the Haute Marne département , in France. Population (1999): 3,294.HistoryOn March 1, 1562, a faction of the Catholic Francis, Duke of Guise attacked a Huguenot service in Wassy, marking the start of the First… …   Wikipedia

  • Wassy — País …   Wikipedia Español

  • Wassy —   [va si], Stadt im Département Haute Marne, Frankreich, bei Saint Dizier, 3 300 Einwohner.Am 1. 3. 1562 töteten Truppen des Herzogs F. de Guise in Wassy die zu einem Gottesdienst versammelten Protestanten. Das Blutbad von Wassy löste die… …   Universal-Lexikon

  • Wassy — (Vassy, Vassy sur Blaise), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Obermarne, an der Blaise (Zufluß der Marne), 160 m ü. M., am Ostfuß bewaldeter Höhen und an der Ostbahn, hat eine Kirche aus dem 15. und 16. Jahrh., ein Rathaus mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wassy — Wassy, franz. Stadt, s. Vassy …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wassy — 48° 29′ 59″ N 4° 56′ 54″ E / 48.4997222222, 4.94833333333 …   Wikipédia en Français

  • Wassy — Original name in latin Wassy Name in other language Vassy, Wassy State code FR Continent/City Europe/Paris longitude 48.49811 latitude 4.94775 altitude 164 Population 3427 Date 2012 01 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • Massacre de Wassy — …   Wikipédia en Français

  • Musée protestant de la grange de Wassy — Façade du musée Informations géographiques Pays …   Wikipédia en Français

  • Canton De Wassy — Administration Pays France Région Champagne Ardenne Département Haute Marne Arrondissement Saint Dizier Code cantonal 52 28 Chef …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»