Welt der Abenteuer


Welt der Abenteuer

Welt der Abenteuer - Meisterwerke der Spannung ist eine 33-bändige Buchreihe, die von 1963 bis 1971 im Karl-May-Verlag erschien. Sie verbindet Schifffahrts-, Spionage-, Kriminal- und Westernromane miteinander und wurde von insgesamt 13 verschiedenen Autoren verfasst .

Inhaltsverzeichnis

Werke

Die Zahlen in den Klammern geben das Erscheinungsjahr innerhalb dieser Buchreihe an.


  • El Silbador (Der Pfeifer I) (1966)
  • Kerker und Ketten (Der Pfeifer II) (1966)
  • Der Erbe des Radscha (Der Pfeifer III) (1967)
  • Piratenblut (Der Pfeifer IV) (1967)
  • Die Schatzhöhle (Der Pfeifer V) (1968)
  • Tödliche Feindschaft (Der Pfeifer VI) (1968)
  • Dschungelgold (1967)
  • Goldschiff und Vulkan (1963)
  • Die Sturmbraut (Wir Seezigeuner I) (1964)
  • Der Kommodore (Wir Seezigeuner II) (1966)
  • Blockadebrecher (Wir Seezigeuner III) (1966)
  • Der Klabautermann (Wir Seezigeuner IV) (1968)
  • Das blutige Blockhaus (1965)
  • Die Teufelsmühle im Orinoco (1966)
  • Nena Sahib I (1963)
  • Nena Sahib II (1963)
  • Die Abenteurer (1964)
  • Goldfieber (1964)
  • Marco Polo I (1967)
  • Marco Polo II (1967)
  • Fremder im Paradies (1971)
  • Autor Robert Arden
  • Sergeant Berry (1966)
  • Gold in New Frisco (1967)
  • Buck schießt zuviel (1967)
  • Episode in Texas (1968)
  • Die Jacht Isabel (1968)
  • Der Letzte der Kaziken (1965)
  • Wildes Mexico (1966)
  • Der Spion (1964)
  • Der Bienenjäger (1965)
  • Autor Elliott Arnold
  • Cochise (1964)
  • Blutsbrüder (1964)
  • Autorin Mari Sandoz
  • Cheyenne (1965)

Ausstattungsvarianten

Die Buchreihe Welt der Abenteuer ist in verschiedenen Ausstattungsvarianten erschienen. Der Grund dafür waren wahrscheinlich immense Absatzschwierigkeiten seit Beginn der 70er Jahre, die den Verlag veranlassten, noch nicht eingebundene Buchblocks an den Stuttgarter Unipart-Verlag zu verkaufen, der diese in einem günstigeren Einband herausgab. Einige Bände erschienen zudem unter dem Namen des Bamberger Ustad-Verlags, einer Tochterfirma des Karl-May-Verlags.

Ausstattungsvarianten:

  • Originalausgabe: Roter Ganzleineneinband mit Goldprägung und aufmontiertem farbigen Titelbild, goldenes Schild und Jugendstilornamente auf dem Rücken (wie die grünen Karl-May-Bände): Erschienen sind in dieser Variante alle Bände bis auf Fremder im Paradies.
  • sog. "Kaufhaus"-Ausgabe des Unipart-Verlags: Grüner (bzw. brauner) Pappeinband mit farbigem Titelbild: Erschienen sind in dieser Variante Episode in Texas, Buck schießt zuviel, Die Jacht Isabel, Dschungelgold, Der Letzte der Kaziken, Die Teufelsmühle im Orinoco, Gold in New Frisco, Sergeant Berry, Der Bienenjäger, Marco Polo I+II, Wildes Mexico, Fremder im Paradies, Wir Seezigeuner II-IV, Das blutige Blockhaus, Die Abenteurer sowie Der Pfeifer I-VI.
  • "Bunte Ausgabe" des Ustad-Verlags: Einfarbiger Ganzleineneinband mit schwarzer Blindprägung und aufmontiertem farbigen Titelbild, das goldene Schild ist nur durch schwarze Umrisse angedeutet, die Jugendstilverzierungen fehlen: Erschienen sind in dieser Variante Dschungelgold (braunes Leinen), Die Jacht Isabel (hellrotes Leinen), Fremder im Paradies (blaues Leinen).
  • Originalausgabe mit Umschlag: Roter Ganzleineneinband mit goldenem Schild und Jugendstilornamenten auf dem Rücken, ein Titelbild fehlt, stattdessen ist das Buch in einen illustrierten Papierumschlag gewickelt und entspricht damit äußerlich den von 1968 bis 1969 erschienenen Historischen Romanen des Ustad-Verlags: Erschienen ist in dieser Variante Die Jacht Isabel.
  • "Testausgabe in weißem Leinen": Weißer Pappeinband in Leinenstruktur mit Goldprägung, goldenem Schild und Jugendstilornamenten auf dem Rücken, mit aufmontiertem Deckelbild: Erschienen sind in dieser Variante Piratenblut und Tödliche Feindschaft. Es handelt sich hierbei um eine Kleinstbindequote, die Joachim Schmid, der Herausgeber beider Bände, für seine eigene Sammlung produzieren ließ. Die meisten Exemplare gelangten durch Verkäufe und Schenkungen in Sammlerhände.

Historische Romane

In den Jahren 1968 und 1969 erschienen im Karl-May- bzw Ustad-Verlag acht weitere Romane, die sich optisch von der Reihe Welt der Abenteuer klar unterschieden. Anscheinend wollte man sowohl diese als auch alle noch folgenden Abenteuerromane in einem zeitgemäßeren Einband (einfarbiges Ganzleinen mit illustriertem Papierumschlag, Großformat; Die Inseln des Käptn Kidd in Efalin mit illustriertem Papierumschlag, Kleinformat) herausgeben. 1971 kehrte man jedoch wieder zur alten Reihe zurück. In späteren Werbeprospekten wurden Welt der Abenteuer und die sog. Historischen Romane (wobei es sich bei dem zuletzt erschienenen Band von Robert Arden um kein Werk dieses Genres handelt) häufig zusammen unter dem Namen Meisterwerke der Spannung - Unterhaltung für jung und alt angeboten.

  • Autorin I. L. Harrisson
  • Die Ketzerin (1968)
  • Autor Sir John Retcliffe
  • Die Wölfin von Skadar (1968)
  • Um das Schwarze Meer (1968)
  • Sewastopol (1968)

(Unter dem Titel Der Krimkrieg I-III auch im Schuber erhältlich gewesen)

  • Autor Frank Cornel
  • Kopfjäger (1969)
  • Der Pedlar und sein Vermächtnis (1969)
  • Dschingis Chan (1969)
  • Autor Robert Arden
  • Die Inseln des Käptn Kidd (1969)

Von den ersten sechs Romanen dieser Reihe erschien gegen Anfang der Achtzigerjahre ebenfalls eine günstige "Kaufhaus"-Ausgabe.

Die Augen der Sphinx

Nachdem 1971 im Ustad-Verlag ein letzter Band, Fremder im Paradies, erschienen war, wurde die Reihe mangels Erfolgs eingestellt. Bis in die Neunzigerjahre war jedoch ein Großteil der 33 Bände weiterhin im Handel erhältlich, Sergeant Berry und Die Sturmbraut haben sich sogar bis auf den heutigen Tag nicht vollständig verkauft. Bereits 1996 schien der KMV jedoch das Debakel mit Welt der Abenteuer vergessen zu haben, denn er unternahm einen erneuten, abermals mehr oder weniger erfolglosen Versuch, Autoren wie Robert Kraft oder Werner Legère einem größeren Lesepublikum nahezubringen. In der einfach ausgestatteten Buchreihe Die Augen der Sphinx, die in der Edition Ustad erschien, einem Imprint, für das man den Namen des nicht mehr existierenden Ustad-Verlages revitalisierte, wurden folgende Bände veröffentlicht:

  • Autor Robert Kraft
  • Die Nihilit-Expedition (1996)
  • Die Wildschützen vom Kilimandscharo (1996)
  • Die Rätsel von Garden Hall (1996)
  • Die neue Erde (1996)

(Unter dem Titel Die Augen der Sphinx auch im Schuber erhältlich)

  • König König (1997)
  • Der Flatbootmann und andere Erzählungen (1997)
  • Autor Werner Legère
  • Unter Korsaren verschollen (1997)
  • Die Nacht von Santa Rita (1997)

Außerhalb der Augen der Sphinx erschien in der Edition Ustad 2003 eine Lizenzausgabe von Felix Dahns Ein Kampf um Rom.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Museum der Abenteuer — ist eine Buchserie für 8–12 jährige Kinder von Thomas Brezina. Jede Geschichte behandelt das Leben eines bekannten bildenden Künstlers. Bisher (Stand 2010) sind fünf Bände erschienen: Wer knackt den Leonardo Code? (erschienen 2004 beim Prestel… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Insel der Abenteuer — Filmdaten Deutscher Titel Die Insel der Abenteuer Originaltitel Nim’s Island …   Deutsch Wikipedia

  • Die Nacht der Abenteuer — Filmdaten Deutscher Titel Die Nacht der Abenteuer Originaltitel Adventures in Babysitting …   Deutsch Wikipedia

  • Der Bericht des Arthur Gordon Pym — Der Bericht des Arthur Gordon Pym, Erstausgabe (1838) Der Bericht des Arthur Gordon Pym bzw. seltener auch Die denkwürdigen Erlebnisse des Arthur Gordon Pym oder Die Abenteuer des Arthur Gordon Pym (Originaltitel: The Narrative of Arthur Gordon… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Herr der Ringe Rollenspiel — (The Lord of the Rings Roleplaying Game) Veröffentlichung Designer Steven S. Lon …   Deutsch Wikipedia

  • Der-Herr-der-Ringe-Rollenspiel — (The Lord of the Rings Roleplaying Game) Veröffentlichung Designer Steven S. Long u. a …   Deutsch Wikipedia

  • Der goldne Topf — ist eine romantische Novelle von E. T. A. Hoffmann, die 1814 erstmals erschien und 1819 vom Autor überarbeitet wurde. Die Novelle gilt als das erfolgreichste Werk Hoffmanns. Der Autor hat dem Werk die Gattungsbezeichnung Märchen aus der neuen… …   Deutsch Wikipedia

  • Der kleine Hobbit — (englischer Originaltitel: The Hobbit or There and Back Again), 1957 ins Deutsche übersetzt von Walter Scherf, in der neuen Übersetzung von Wolfgang Krege genauer mit Der Hobbit oder Hin und zurück betitelt, ist ein Roman von J. R. R. Tolkien. Er …   Deutsch Wikipedia

  • Der Kleine Vampir — ist der Titel einer Buchreihe der Kinderliteratur, die 1979 von Angela Sommer Bodenburg geschaffen wurde. Die Kinderbücher wurden über zwölf Millionen mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt. Die Abenteuer des kleinen Vampirs wurden auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Der kleine Vampir — ist der Titel einer Buchreihe, die 1979 von Angela Sommer Bodenburg geschaffen wurde. Die Kinderbücher wurden über zwölf Millionen mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt. Die Abenteuer des kleinen Vampirs wurden auch in Form von… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.