Werksverzeichnis


Werksverzeichnis

Werkverzeichnisse sind Verzeichnisse der Werke eines Künstlers, vorwiegend von Komponisten, Schriftstellern und Malern.

Manche Werkverzeichnisse wurden bereits zu Lebzeiten des Künstlers angelegt, andere sind erst nach dessen Tod erstellt worden.

Werkverzeichnisse sind keine statische Angelegenheit, sondern werden oftmals aktualisiert, wenn sich herausstellt, dass z. B. ein Musikstück gar nicht vom angenommenen Komponisten stammt oder wenn neue Werke aufgetaucht sind und sich somit die Nummerierung verschiebt.

Bekannte musikalische Werkverzeichnisse sind:

in der Kunst:

Armand Israel: Le guide international des experts et spécialistes. 2003–2004, Paris 2003 (erscheint alle vier Jahre)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haizmann — Richard Haizmann (* 18. Oktober 1895 in Villingen, Baden Württemberg; † 30. April 1963 [1] in Niebüll, Süd Tondern, Schleswig Holstein) war ein deutscher Maler, Bildhauer, Keramiker und Holzschneider. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Haizmann — (* 18. Oktober 1895 in Villingen, Baden Württemberg; † 30. April 1963[1] in Niebüll, Süd Tondern, Schleswig Holstein) war ein deutscher Maler, Bildhauer, Keramiker und Holzschneider. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Fillitz — Hermann Fillitz (* 20. April 1924 in Wien) ist ein österreichischer Kunsthistoriker, Museumsmann, Universitätslehrer, Forscher und Organisator. Inhaltsverzeichnis 1 Wirken 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur 4 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Meckseper — (* 8. Juni 1936 in Bremen) ist ein deutscher Maler, Grafiker, Zeichner und Konstrukteur. Friedrich Meckseper 1990 Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Heinsheimer — (eigentlich Friedrich Max Heinsheimer, * 6. Mai 1897 in Mosbach; † 8. August 1958 in Wiesbaden) war ein expressionistischer, später realistischer Maler und wurde von den Nationalsozialisten der entarteten Kunst zugerechnet. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Wilhelm Ludwig von Luce — Johann Wilhelm Ludwig v. Luce Johann Wilhelm Ludwig Luce, ab 1795 von Luce[1], estn.: Johann Willem Luddi Ludse (* 25. August 1756 in Hasselfelde, Herzogtum Braunschweig Lüneburg; † 23. Mai 1842 in …   Deutsch Wikipedia

  • Bonaventura Andres — Johann Bonaventura Andres (* 29. Mai 1743 in Nürnberg[1]; † 16. Mai 1822 in Würzburg) war ein deutscher Jesuiten Pater, Pädagoge, Hochschullehrer und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Christian von Hellbach — Johann Christian Hellbach, ab 1819 von Hellbach (* 15. Juli 1757 in Arnstadt, Thüringen; † 18. Oktober 1828 ebenda) war ein deutscher Jurist, Historiker und Autor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Knoll (Bildhauerfamilie) — Die Bildhauerfamilie Knoll schuf hauptsächlich durch Johann Nikolaus Knoll und Wolfgang Adam Knoll zahlreiche Kunstwerke in den Kirchen des Hofer Umlandes und trug vor allem mit der Schaffung erster Kanzelaltäre zur Ausbildung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Adi Holzer — im Jahr 2010 vor seinem Gemälde Jammerbucht. Adi Holzer (* 21. April 1936 in Stockerau bei Wien in Niederösterreich) ist ein österreichischer Bildender Künstler, Zeichner, Maler …   Deutsch Wikipedia