Werner I. (Maden)

Werner I. (Maden)

Werner I. (* um 1000; † 22. August 1040), auch Werner I. von Winterthur, war Graf von Winterthur, Vogt des Klosters Kaufungen und Gaugraf im Hessengau mit Sitz in Gudensberg.

Inhaltsverzeichnis

Genealogie

Werners Abstammung ist nicht unstrittig, aber er war wohl ein Sohn des Grafen Adalbert I. von Winterthur aus dem Hause der Udalrichinger und wird daher in manchen Quellen als Werner I., Graf von Winterthur, bezeichnet. Er heiratete Irmgard von Nellenburg (* um 990/1000), eine Tochter oder Schwester des Grafen Eberhard V. (Eppo) von Nellenburg. Dieser Ehe entstammten vier namentlich bekannte Söhne:

Gaugraf in Hessen

Von 1024 an sind Werner und seine Nachfahren zunächst als Vögte der Reichsabtei Kaufungen und ab 1027 als Inhaber der Gaugrafschaft Maden im fränkischen Hessengau dokumentiert. Werner I. und seine Nachfolger nannten sich daraufhin Grafen von Maden oder auch, nach ihrem Sitz auf der Obernburg in Gudensberg, Grafen von Gudensberg. Die Grafschaft war zuvor seit der Zeit von Kaiser Otto I. ein Lehen der Erzbischöfe von Mainz gewesen.

Werner war offenkundig ein getreuer Gefolgsmann von Konrad II., der 1024 in Kamba zum König gewählt worden war und danach seine Parteigänger mit Ämtern, Lehen und Privilegien belohnte. Bis zu seinem Tod erwarb Werner in Nordhessen, an der Lahn und im Neckargau weitere ansehnliche Besitztümer und Rechte, die an Bedeutung seinem ererbten Besitz in Schwaben weit überlegen waren. Damit und mit weiteren Erwerbungen unter seinen Nachkommen, so das Kloster Hasungen und das von Werner IV. 1113 gegründete Kloster Breitenau, wurde sein Geschlecht schließlich fast so mächtig und einflussreich in Hessen, wie es die Konradiner vor ihnen gewesen waren.

Tod als Reichsbannerträger

Werner I. fiel am 22. August 1040 als "Vorstreiter und Bannerträger" (lateinisch primicerius et signifer regis) Heinrichs III. in dessen Feldzug gegen Břetislav I. von Böhmen, als er bei einem Vorstoß mit seinen hessischen Mannen am Neumarker Pass in einen Hinterhalt geriet und dabei mit vielen seiner Leute, darunter auch sein Sohn Liutfrid (oder Lütfrid), den Tod fand.

Sein ältester Sohn Adalbert beerbte den Vater als Graf Adalbert II. von Winterthur im Thurgau, während der jüngste, Werner, seinem Vater als Graf in Hessen und im Neckargau nachfolgte. Beide fielen am 18. Juni 1053 in der Normannenschlacht von Civitate, wo sie mit 600 schwäbischen Fußsoldaten das einzige nicht-italienische Kontingent des vernichtend geschlagenen Heeres von Papst Leo IX. stellten, mit dem sie verwandt waren. Der dritte Sohn, Hermann, wurde im Jahre 1051 Abt von Einsiedeln und starb 1065.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Werner II. (Maden) — Werner II. (* um 1020; † 16. Juni 1053) war Graf von Maden (Hessengau) und im Neckargau. Inhaltsverzeichnis 1 Familiäres 2 Gaugraf von Hessen 3 Tod als Reichsbannerträger im Dienst des Papstes …   Deutsch Wikipedia

  • Werner III. (Maden) — Werner III. „von Grüningen” (* um 1040/45; † 24. Februar 1065) war Graf von Maden bzw. Gudensberg (bzw. in Niederhessen), im Neckargau, in Homberg an der Ohm, und an der mittleren Lahn (Weilburg). Werner III. war der einzige Sohn des Grafen… …   Deutsch Wikipedia

  • Werner IV. (Maden) — Werner IV. „von Grüningen“ (* um 1060; † 22. Februar 1121) war Graf von Maden (bzw. Gudensberg) und im Neckargau und Burggraf von Worms. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 Nachlass …   Deutsch Wikipedia

  • Werner von Grüningen — Werner III. „von Grüningen” (* um 1040/45; † 24. Februar 1065) war Graf von Maden bzw. Gudensberg (bzw. in Niederhessen), im Neckargau, in Homberg an der Ohm, und an der mittleren Lahn (Weilburg). Werner III. war der einzige Sohn des Grafen… …   Deutsch Wikipedia

  • Werner I. von Winterthur — Werner I. (* um 1000; † 22. August 1040), auch Werner I. von Winterthur, war Graf von Winterthur, Vogt von Kaufungen und Gaugraf von Hessen in Maden. Inhaltsverzeichnis 1 Genealogie 2 Gaugraf in Hessen 3 Tod als Reichsbannerträger 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Werner von Winterthur — Werner I. (* um 1000; † 22. August 1040), auch Werner I. von Winterthur, war Graf von Winterthur, Vogt von Kaufungen und Gaugraf von Hessen in Maden. Inhaltsverzeichnis 1 Genealogie 2 Gaugraf in Hessen 3 Tod als Reichsbannerträger 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Werner IV. — Werner IV. ist der Name mehrerer Personen: Werner IV. (Maden) (* um 1060; † 22. Februar 1121) anderer Name für Walaho IV. († vor 891) Siehe auch: Werner (Adelsgeschlecht) Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Werner (Adelsgeschlecht) — Werner war der Name eines bedeutenden Adelsgeschlechtes aus dem Umfeld/Sippe des späteren Kaisergeschlechtes der Salier. Auf den Namen Wernar/Werner stößt man im Zusammenhang mit Klostergründungen in Mettlach und Hornbach: die Vorfahren der… …   Deutsch Wikipedia

  • Maden (Gudensberg) — Maden Stadtteil von Gudensberg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Grafschaft Maden — Die Grafschaft Maden, seit Kaiser Otto I. ein Reichslehen, aber von 1118 an ein Lehen der Erzbischöfe von Mainz, war eine der hessischen Gaugrafschaften, in die das fränkische Hessen während und nach dem Ende der Vorherrschaft der Konradiner… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»