Westpark in München


Westpark in München
Westpark mit Sala Thai
Sala Thai am See im Herbst
Im Ostteil des Westparks
Das Sardenhaus

Der Münchner Westpark ist eine 72 Hektar große Parkanlage im Stadtbezirk Sendling-Westpark. Zum Freizeitangebot des Parks gehören Spiel- und Sportplätze, Grillgelegenheiten, zwei Biergärten, Cafés, verzweigte Wander- und Fahrradwege.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Angelegt wurde der Park für die IGA 1983 nach einem Entwurf des Landschaftsarchitekten Peter Kluska. Damals wurde die ehemalige Brachfläche an der Einmündung der Lindauer Autobahn in den westlichen Mittleren Ring mit großem Aufwand umgestaltet. Durch massive Erdarbeiten wurden an den Parkrändern künstliche Hügelzüge geschaffen, die die Parkfläche im Inneren gegen Autobahn und angrenzende Bebauung hin weitestgehend abschirmen. Das ursprüngliche Niveau sieht man heute noch bei den Alten Eichen auf 536 m ü. NN, höchster Punkt ist der Rosenhügel mit 552 m. Die Fläche wurde mit über 5000 Bäumen und über 100.000 Sträuchern begrünt, zahlreiche Länder gestalteten „Nationen-Gärten“, von denen etliche auch nach dem Ende der Ausstellung erhalten blieben.

Gliederung des Parks und Sehenswürdigkeiten

Rund um den Westsee im Westteil des Parks befinden sich heute unter anderem:

  • Der japanische Garten, ein Beitrag der Münchner Partnerstadt Sapporo.
  • Der chinesische Garten, der unter Anleitung von sechs Gärtnern aus Kanton errichtet wurde.
  • Der Rosengarten, in dem 20.000 Rosen von über 500 Sorten angepflanzt wurden. Hier befindet sich auch der gleichnamige Biergarten.
  • Die Seebühne, auf der im Sommer Open-Air-Kino (Kino, Mond und Sterne), -Musik und -Theater angeboten werden.
  • Eine Pagode, die von 200 Handwerkern in über einjähriger Arbeit in Nepal geschnitzt wurde.
  • Eine 9 Meter hohe thailändische Sala. Hier finden alljährlich das thailändische Neujahrsfest Songkran (April) und das hinduistische Lichterfest (Oktober) sowie im Sommer die buddhistischen Vollmondfeiern statt.
  • Ein Modell des Hochwiesenhauses von Friedensreich Hundertwasser.

West- und Ostteil des Parks sind durch die Trasse des Mittleren Rings getrennt, eine breite Fußgänger- und Fahrradüberführung ermöglicht einen kreuzungsfreien Wechsel zwischen den Parkhälften.

Im Ostteil befindet sich der Mollsee, auch Ostsee genannt. Ebenfalls im Ostteil des Parks befindet sich:

  • Das „Sardenhaus“, welches in den Sommermonaten über das Kulturreferat der Stadt München zur Veranstaltung von Kunstausstellungen angemietet werden kann.
  • Der Brunnen "Marmorkugeln" von Christian Mayer mit der 3,5 Tonnen schweren Kugel, die wegen des Wasserdrucks leicht in Bewegung versetzt werden kann.

Gastronomie

Im Ostteil des Parks befindet sich das Seecafé und bei der Rudi-Sedlmeyer-Halle mit dem Hopfengarten ein typischer Biergarten. Im Westteil findet man beim Rosengarten die gleichnamige Gaststätte mit Terrasse und einem weiteren Biergarten.

Verkehrslage

Verkehrslage
  • Südlich des Westparks besteht Anschluss an die U-Bahn-Linie 6 (Garching-Forschungszentrum - Klinikum Großhadern) über die Station Westpark.
  • Nördlich des Westparks befindet sich die U- und S-Bahn-Station Heimeranplatz mit Anschluss zur U4/U5 sowie zur S-Bahn-Linie 7.

Siehe auch

Weblinks

48.122511.52257Koordinaten: 48° 7′ 21″ N, 11° 31′ 21″ O

Vorlage:Großes Bild/Wartung/Breite mit Einheit

180° Blick im Westpark
180° Blick im Westpark

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Westpark — Westparks finden sich in Aachen: Westpark (Aachen) Berlin: der Westteil des Parks am Gleisdreieck Bochum: Westpark (Bochum) Braunschweig: Westpark (Braunschweig) Dortmund: Westpark (Dortmund) München: Westpark (München) Zürich: Westpark (Zürich)… …   Deutsch Wikipedia

  • Westpark (München) — Blick in die Tallandschaft des Westparks, östlicher Teil …   Deutsch Wikipedia

  • München 1972 — XX. Olympische Sommerspiele Teilnehmende Mannschaften 122 Teilnehmende Athleten 7113 Wettbewerbe 195 in 21 Sportarten …   Deutsch Wikipedia

  • München-Bogenhausen — Bogenhausen Landeshauptstadt München Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • München-Aubing — Lage des Stadtbezirks 22 in München Aubing, Lochhausen und Langwied sind Stadtteile im Westen Münchens. Zusammen bilden sie seit 1992 den Stadtbezirk 22 Aubing Lochhausen Langwied, den mit rund 3.400 ha größten Bezirk der Stadt mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • München-Kreuzviertel — Altstadt Lehel Landeshauptstadt München Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • München-Lehel — Altstadt Lehel Landeshauptstadt München Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • München-Lochhausen-Langwied — Lage des Stadtbezirks 22 in München Aubing, Lochhausen und Langwied sind Stadtteile im Westen Münchens. Zusammen bilden sie seit 1992 den Stadtbezirk 22 Aubing Lochhausen Langwied, den mit rund 3.400 ha größten Bezirk der Stadt mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • München-Neuhausen — Stadtbezirk 9 Neuhausen Nymphenburg, Lage in München Neuhausen und Nymphenburg sind Stadtteile von München, 1992 wurden sie zum Stadtbezirk 9 Neuhausen Nymphenburg zusammengeschlossen. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • München-Moosach — Moosach Stadt München Koordinaten …   Deutsch Wikipedia