White Hand Gang


White Hand Gang

Als White Hand Gang wird eine Bande irischstämmiger Angehöriger in Brooklyn, New York City bezeichnet, die von 1900–1925 vor allem die „Waterfront“ des Stadtteils Red Hook kontrollierten.

Geschichte

Der Zusammenschluss war eine Reaktion auf die italienische Dominanz der „Blackhanders“, die z.B. in der Black Hand Gang oder der Five Points Gang organisiert waren und aus der sich die Fünf Familien der US-amerikanischen Cosa Nostra entwickelten.

Die Auseinandersetzung war ein Grund, warum der „Five Pointer“ Al Capone 1919 nach Chicago ging. Capone hatte Frankie Yale beim Eintreiben von Schutzgeld begleitet, als sie auf den „White Hander“ Arthur Finnegan stießen, der schon in der Vergangenheit mehrmals mit ihnen aneinander geraten war. Capone verletzte Finnegan so schwer, dass dieser fünf Wochen im Krankenhaus verbringen musste. Allerdings begann nun Bill Lovett nach Capone zu suchen.

Die Bande erhob im Prinzip Schutzgeld auf durchlaufende Waren und kassierte bei den Transport- und Dockarbeitern ab. Der heterogene Zusammenschluss führte zu internen gewalttätigen Auseinandersetzungen und der sogenannte „Dock Boss“ als Oberhaupt über den Zusammenschluss wurde häufig durch Mord ausgewechselt. So wurde z.B. Dinny Meehan im Ehebett schlafend neben seiner Frau erschossen und durch besagten „Wild“ Bill Lovett abgelöst.

„Wild“ Bill ging weiterhin aggressiv gegen die Konkurrenz der „Blackhander“ (am: Schwarzhände), wie die im Vergleich zu den Iren dunkelhäutigeren Sizilianer abwertend bezeichnet wurden, vor. Als er am 1. November 1923 eine Bar verließ, wurde er vermutlich von Vincent Mangano und Johnny Giustra beschossen und anschließend von Willie „Two Knife“ Altieri mit einem Hackmesser ermordet.

Lovett's Schwager Richard „Peg Leg“ Lonergan begann nun einen noch aggressiveren Kurs gegen die Italiener zu fahren. Am 26. Januar 1925 betraten Richard Lonergan, Aaron Harms, James „Ragtime“ Howard, Paddy Maloney, Cornielius „Needles“ Ferry und James Hart den Speakeasy von Joe Adonis in Brooklyn. Es kam zu einem Disput der mit Waffen ausgetragen wurde; allerdings waren es Lonergan, Harms und Ferry, die zum Schluss tot am Boden lagen.

Al Capone wurde des Mordes wegen der zurückliegenden Auseinandersetzung mit Finnegan verdächtigt, da er aber 1919 nach Chicago gegangen war, wurden die Ermittlungen gegen ihn eingestellt. Das Vordringen der Italiener, insbesondere von Vince Mangano, Albert Anastasia und Joe Adonis, war nicht mehr aufzuhalten, die White Hand Gang zerfiel und die Kontrolle im Red Hook fiel an die US-amerikanische Cosa Nostra.

Literatur

  • Herbert Asbury: The Gangs of New York. New York: Alfred A. Knopf, 1928. ISBN 1-56025-275-8
  • T.J. English: Paddy Whacked: The Untold Story of the Irish American Gangster. New York: HarperCollins, 2005. ISBN 0-06-059002-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • White Hand Gang — The White Hand Gang was a collection of the various Irish gangs operating on the New York Brooklyn and Red Hook waterfront from the early 1900s to 1925 organizing against the growing dominance of the Italian Black Hand (known as La Mano Nera).… …   Wikipedia

  • White — bezeichnet: einen Familiennamen, siehe White (Familienname) White Airways, eine portugiesische Charterfluggesellschaft White Hand Gang, irische Bande in Brooklyn von etwa 1900–1925 White Motor Company, US Hersteller von LKW, Automobilen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gang — This article is about groups of individuals who share a common identity. For other uses, see Gang (disambiguation). Street gang redirects here. For the Sesame Street book, see Street Gang (book). Gangs Territory Worldwide Membership 800,000 in… …   Wikipedia

  • White Heat — Infobox Film name = White Heat director = Raoul Walsh writer = Virginia Kellogg (story) Ivan Goff and Ben Roberts starring = James Cagney Virginia Mayo Edmond O Brien Margaret Wycherly Steve Cochran producer = Louis F. Edelman music = Max Steiner …   Wikipedia

  • Gang of 14 — The Gang of 14 was a term coined to describe the bipartisan group of Senators in the 109th United States Congress who successfully negotiated a compromise in the spring of 2005 to avoid the deployment of the so called nuclear option (or… …   Wikipedia

  • White & Nerdy — Infobox Single Name = White and Nerdy Artist = Weird Al Yankovic from Album = Straight Outta Lynwood Released = September 12, 2006 track no = 1 B side = Don t Download This Song Format = CD, Digital download, 12 Recorded = July 22, 2006 Genre =… …   Wikipedia

  • White Pass and Yukon Route — Infobox rail logo filename=White Pass.png railroad name=White Pass and Yukon Route logo size=150 old gauge= marks=WPY locale=Alaska, northern British Columbia, Yukon Territory start year=1898–1982, 1988 end year=present… …   Wikipedia

  • White Christmas (film) — Infobox Film name = White Christmas imdb id = 0047673 writer = Norman Krasna, Norman Panama, Melvin Frank starring = Bing Crosby, Danny Kaye, Rosemary Clooney, Vera Ellen, Dean Jagger, Mary Wickes director = Michael Curtiz producer = Robert… …   Wikipedia

  • White Tigers (Beyblade) — Infobox Beyblade team name = White Tigers caption = From left: Lee, Gary, Mariah, Kevin, and Tao as they appear in Beyblade G Revolution. jp = Bai Hu Zu country = China appear = ep:9 names = White Tigers White Tiger X leader = Lee (Season 1) Ray… …   Wikipedia

  • Dean White — White bezeichnet: einen Familiennamen, siehe White (Familienname) White Airways, eine portugiesische Charterfluggesellschaft White Hand Gang, irische Bande in Brooklyn von etwa 1900–1925 White Motor Company, US Motoren Hersteller White heißen die …   Deutsch Wikipedia