White Paper


White Paper

Ein Weißbuch ist eine Sammlung mit Vorschlägen zum Vorgehen in einem bestimmten Bereich.

Inhaltsverzeichnis

Historische Bedeutung

Das Weißbuch im ursprünglichen Sinn ist eines der internationalen Bunt- oder Farbbücher. Darunter versteht man Dokumentensammlungen, die die Regierung eines Staates veröffentlicht, um Orientierung über politische Fragen zu geben, die meist die Außenpolitik betreffen. Oft dient es der Rechtfertigung des eigenen politischen Handelns.

Die Veröffentlichung solcher diplomatischer Akten erfolgt in den verschiedenen Ländern in Büchern mit Umschlägen in bestimmten Farben: im Vereinigten Königreich sind sie blau, in Italien grün, in Frankreich gelb, in Deutschland weiß, in den USA und in Österreich rot, in Japan grau, und in Russland waren sie bis 1917 orange.

Weißbücher der EU

Die von der Europäischen Kommission veröffentlichten Weißbücher enthalten Vorschläge für ein gemeinschaftliches Vorgehen in einem bestimmten Bereich. Sie knüpfen zum Teil an Grünbücher an, die einen Konsultationsprozess auf europäischer Ebene in Gang setzen.

Beispiele: Die Weißbücher zur Vollendung des Binnenmarktes, zu Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung sowie zur Angleichung der binnenmarktrelevanten Rechtsvorschriften der assoziierten Staaten Mittel- und Ost-Europas. Wird ein Weißbuch vom Rat positiv aufgenommen, kann aus ihm ein Aktionsprogramm der Union für den betreffenden Bereich entstehen.

Weißbuch der Bundeswehr

Hauptartikel: Weißbuch (Bundeswehr)

White papers in der Informationstechnik

Als White papers (Englisch für Weißbuch) werden Überblicke über Leistungen, Standards und Technik zu IT-Themen bezeichnet. Hierzu zählen auch Anwenderbeschreibungen, Fallstudien und Marktforschungsergebnisse. Diese geben auf mindestens zwei Seiten einen Überblick über Vor- und Nachteile, Kosten und Einsparpotenzial. In der Regel umfassen sie 10 bis 15 Seiten. Sie sollen die Kompetenzen des Verfassers bzw. die Leistungsfähigkeit des Systems zeigen und Vertrauen wecken.

Oft wird zu einem bestimmten, klar eingegrenzten Themengebiet durch Auflistung von Pro- und Kontra-Argumenten ausführlich Stellung genommen. Whitepapers sind ein Instrument der Öffentlichkeitsarbeit, das besonders im Internet angewandt wird. Die Sprache wird eher fachlich gehalten, auf verkäuferische Floskeln oft verzichtet. Neben dem IT-Umfeld werden sie heute auch auf anderen Fachgebieten geschrieben.

White Papers als Kommunikationsinstrument

White Papers werden zunehmend als Kommunikations- und Werbeinstrument eingesetzt. Ein White Paper ist ein Dokument, das in einer flüssigen Sprache ohne Marketingballast hochspezifische Themen behandelt: als (Fall-)Studie, Anwenderbeschreibung, Analyse oder Marktforschung. Das eingegrenzte Thema wird auf bis zu 15 Seiten behandelt, längere Dokumente sind eher selten. Von konventionellen Werbeformaten unterscheiden sich White Papers nicht nur durch ihren Umfang, sondern auch durch ihren konkreten Nutzwert. Der Leser benötigt in einer bestimmten Situation eine Problemlösung. Diese Erwartungshaltung sollte ein White Paper erfüllen. White Papers werden immer häufiger auch als Werbeform eingesetzt, um durch zielgruppengenaue Kampagnen die Generierung hochwertiger Kundenkontakte zu erreichen (Lead Generation).

Beispiele von Weißbüchern

Beispiele kommerzieller Weißbücher


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • White Paper — Government consultation paper setting out proposals for new legislation. + White Paper European Union European Commission White Papers are documents containing proposals for Community action in a specific area. In some cases they follow a Green… …   Law dictionary

  • white paper — UK US noun [C] GOVERNMENT, LAW ► in various countries, including Britain and Australia, a government report on a particular subject giving details of planned laws: »The government issued a white paper on food safety last month. → Compare GREEN… …   Financial and business terms

  • white paper — n. 1. an official government report, orig. one bound in white paper 2. any in depth, authoritative report …   English World dictionary

  • White Paper — n an official report from the British government, explaining their ideas and plans concerning a particular subject before a new law is introduced →↑Green Paper …   Dictionary of contemporary English

  • White Paper — White Papers N COUNT In Britain, Australia, Canada, and some other countries, a White Paper is an official report which describes the policy of the Government on a particular subject …   English dictionary

  • white paper — noun count an official report by a government in some countries that gives details of its policy on a particular issue …   Usage of the words and phrases in modern English

  • White Paper — ► NOUN ▪ (in the UK) a government report giving information or proposals on an issue …   English terms dictionary

  • White paper — A white paper is an authoritative report or guide that often addresses problems and how to solve them. White papers are used to educate readers and help people make decisions. They are used in politics and business. They can also be a government… …   Wikipedia

  • white paper — noun a government report; bound in white • Syn: ↑white book • Hypernyms: ↑report, ↑study, ↑written report * * * noun, pl ⋯ pers [count] Brit : a government document that provides information on a particular subject before a law is made compare …   Useful english dictionary

  • White Paper — (MacDonald Paper) of 1939    A statement of policy also known as the MacDonald Paper that was issued by the government of Great Britain on 17 May 1939. It called for one independent state in all of Palestine to be established incrementally over a …   Historical Dictionary of Israel