Whitelaw Reid


Whitelaw Reid
Whitelaw Reid

Whitelaw Reid (* 27. Oktober 1837 in Cedarville, Ohio; † 15. Dezember 1912 in London) war ein US-amerikanischer Politiker, Diplomat und Journalist.

Whitelaw Reid, der auf einer Farm im Greene County geboren wurde, besuchte zunächst eine Privatschule in Xenia, ehe er 1856 an der Miami University graduierte. In der Folge stieg er ins Zeitungsgeschäft ein und wurde Redakteur bei der New York Tribune.

Reid schloss Freundschaft mit Horace Greeley, dem Herausgeber der New York Tribune. Beide gehörten ursprünglich den Republikanern an, wechselten dann aber zu Beginn der 1870er-Jahre zur Liberal Republican Party, einer Republikaner-Abspaltung. Nach Greeleys Niederlage bei der Präsidentschaftswahl 1872 löste sich die Bewegung der Liberalrepublikaner auf; Reid kehrte zu seiner Partei zurück.

In der Folge schlug er eine Karriere als Diplomat ein; unter anderem hatte er von 1889 bis 1892 den Posten des US-Botschafters in Frankreich inne. Nach seiner Heimkehr wurde er als Kandidat für das Amt des US-Vizepräsidenten an der Seite von Präsident Benjamin Harrison nominiert. Er sollte die Nachfolge von Levi P. Morton antreten. Bei der Präsidentschaftswahl 1892 unterlag Harrison jedoch seinem demokratischen Vorgänger Grover Cleveland; neuer Vizepräsident wurde Adlai Ewing Stevenson.

Reid trat wieder in den diplomatischen Dienst ein. Von 1905 bis 1912 war er Botschafter der Vereinigten Staaten in Großbritannien. Zudem gehörte er der Friedenskommission an, die nach dem Ende des Spanisch-Amerikanischen Krieges einberufen wurde.

Er starb während seiner Amtszeit in London. Sein Leichnam wurde in die Vereinigten Staaten überführt und in Sleepy Hollow beigesetzt. Zu seinen Ehren wurde ein Studentenwohnheim auf dem Campus der Miami University als Reid Hall benannt. Das Gebäude wurde 2006 abgerissen, um einem neuen Unterrichtsgebäude Platz zu machen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Whitelaw Reid — Infobox Ambassador name=Whitelaw Reid order=28th ambassador from=United States country=France term start=March 23, 1889 term end=March 25, 1892 predecessor=Robert M. McLane successor=T. Jefferson Coolidge order2=35th ambassador from2=United… …   Wikipedia

  • Whitelaw Reid — Pour les articles homonymes, voir Reid. Whitelaw Reid Whitelaw Reid (27 octobre 1837, Cedarville 15& …   Wikipédia en Français

  • Whitelaw — is the name of:* a village, Whitelaw, Wisconsin * a politician, William Whitelaw, 1st Viscount Whitelaw * an actress, Billie Whitelaw * a cricketer, Paul Whitelaw * a novelist, photographer and freelance journalist, Sonny Whitelaw * a newspaper… …   Wikipedia

  • Reid — Family name Region of origin England, Scotland, and Ireland Footnotes: [1] Reid is a surname of northern English, Scottish and Irish …   Wikipedia

  • Reid — ist ein englischer Familienname, der auch als Vorname verwendet werden kann. Herkunft und Bedeutung Es ist eine in Schottland verbreitete[1] Variante des Namens Read, von altenglisch rēad „rot“, eines Übernamens für einen rothaarigen oder auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Reid Hall — is a complex of academic facilities owned and operated by Columbia University that is located in the Montparnasse district of Paris, France. It houses the Columbia University Institute for Scholars at Reid Hall in addition to various graduate and …   Wikipedia

  • Reid —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Reid est un nom de famille notamment porté par : Alan Reid, homme politique britannique. Andy Reid, gérant des Eagles de Philadelphie.… …   Wikipédia en Français

  • Reid, Whitelaw — ▪ American journalist and politician born Oct. 27, 1837, near Xenia, Ohio, U.S. died Dec. 15, 1912, London  U.S. journalist, diplomat, and politician, successor to Horace Greeley in 1872 as editor in chief (until 1905) and publisher (until his… …   Universalium

  • Reid — I. biographical name Thomas 1710 1796 Scottish philosopher II. biographical name Whitelaw 1837 1912 American journalist & diplomat …   New Collegiate Dictionary

  • Reid — /reed/, n. 1. Sir George Huston, 1845 1918, Australian statesman, born in Scotland: prime minister 1904 05. 2. Thomas, 1710 96, Scottish philosopher. 3. Whitelaw /hwuyt law , wuyt /, 1837 1912, U.S. diplomat and journalist. 4. a male given name,… …   Universalium


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.