Wickeln (Zubereitungsart)


Wickeln (Zubereitungsart)
Rollmops

Als Wickeln (auch Rollen) bezeichnet man in der Kochkunst ein Vorbereitungsverfahren, in dem Lebensmitteln eine typische Form gegeben wird. Dabei wird der Rohstoff mit Faden und Nadeln zusammengefügt, teilweise mit Füllungen verbunden.

Typische Beispiele sind Rouladen, Rollbraten und Rollmops.

Quellen

  • Technologie der Speisenproduktion, Leipzig, 1987

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wickeln — steht für: Wickeln (Kind), eine Pflegepraxis für Babys Wickeln (Zubereitungsart), eine Zubereitungsart in der Küche das Anlegen von Stoffwindeln, siehe Windel das bahnförmige Einpacken eines Objektes, siehe Wickel das Herstellen einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Rollen — steht für: mathematisch die Bewegung eines Punktes um eine Achse, siehe Zykloide physikalisch den Abrollvorgang eines Rades oder rundlichenen Objektes auf dem Untergrund, siehe Rollwiderstand die Bewegung eines Wasser oder Luftfahrzeugs um seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Küchenfachwort — Die Liste der Küchenfachwörter führt zu den wichtigsten gastronomischen Fachbegriffen, soweit sie für die Zubereitung von Lebensmitteln Bedeutung haben. Zu weiteren einschlägigen Themen siehe Portal:Essen Trinken, Liste der Küchengeräte A À point …   Deutsch Wikipedia

  • Küchenfachwörter — Die Liste der Küchenfachwörter führt zu den wichtigsten gastronomischen Fachbegriffen, soweit sie für die Zubereitung von Lebensmitteln Bedeutung haben. Zu weiteren einschlägigen Themen siehe Portal:Essen Trinken, Liste der Küchengeräte A À point …   Deutsch Wikipedia

  • Küchensprache — Die Liste der Küchenfachwörter führt zu den wichtigsten gastronomischen Fachbegriffen, soweit sie für die Zubereitung von Lebensmitteln Bedeutung haben. Zu weiteren einschlägigen Themen siehe Portal:Essen Trinken, Liste der Küchengeräte A À point …   Deutsch Wikipedia