Wiesmoor-Gärtnerei


Wiesmoor-Gärtnerei

Die Wiesmoor-Gärtnerei in Wiesmoor (Ostfriesland) ist einer der größten Anzuchtbetriebe für blühende Topfpflanzen (also Zimmerpflanzen, Balkonpflanzen, Container-Blütensträucher) in Deutschland. Lange Jahre war sie die größte Topfpflanzen-Gärtnerei Deutschlands. Die acht mal größere Emsflower lief ihr diesen Rang ab.

Betrieben wird sie von der „Wiesmoor-Gärtnerei und Baumschule GmbH“. Die Produktionsabteilung des Unternehmens weist eine Gewächshausfläche von etwa 85.000 m² auf, in denen jährlich 4,5 Millionen Pflanzen produziert werden und eine angegliederte Baumschule mit insgesamt mehr als 100 Hektar Fläche (überwiegend Moorbeet-Pflanzen, vor allem Rhododendren, mit einem Bestand von etwa einer Viertelmillion Exemplaren). Der Gärtnerei ist ein 1974 errichtetes Gartencenter mit acht Filialen in der Region angegliedert. Die Betriebsflächen umfassen zusammen 330 Hektar. Etwa 160 Mitarbeiter sind dort angestellt.

Die Wiesmoor-Gärtnerei wurde 1925 als Unternehmensteil der ehemaligen Nordwestdeutsche Kraftwerke AG (NWK) gegründet, damals mit einer Fläche unter Glas von 11.000 m². Die Gewächshäuser wurden von der Abwärme eines mit Torf aus einem nahen Abbaugebiet betriebenen Kraftwerkes der NWK beheizt, dem Torfkraftwerk Wiesmoor. Bis 1965 wurde Gemüse angebaut, dann die Gewächshausanlagen komplett neu erbaut (seinerzeit die modernste Gärtnerei Europas mit 39.000 m²) und auf Zierpflanzen umgestellt (Fertigstellung bis 1967).

Im Jahre 1972 erfolgte die Fusion mit der Wiesmoor Baumschule GmbH, ein Jahr später wurde der 200 ha große Landwirtschaftsbetrieb der NWK in das Unternehmen eingegliedert (heute zum Teil als Golfplatz genutzt (Golfclub Ostfriesland e.V.), zum Teil Dauergrünbrache, Rapsanbau für Biodiesel, bzw. Baumschule). In den Folgejahren wurden mehrfach bauliche Erweiterungen vorgenommen; 1982 kam ein bestehendes Hotelrestaurant der NWK hinzu. 1985 fusionierte die Alleingesellschafterin NWK zur PreussenElektra AG. Seit 1995 besteht eine Kooperation bei der Vermarktung der Topfpflanzen mit der Nordwest-Blumen Gartenbaugenossenschaft eG. Im Jahr 2000 schloss sich die PreussenElektra AG mit der Bayernwerk AG zur e.on Energie AG zusammen. Im Folgejahr erwarben fünf leitende Mitarbeiter unter Führung des langjährigen Geschäftsführers sämtliche Geschäftsanteile im Rahmen eines Management-Buy-out.

Besucher können von März bis Oktober täglich mit einem Besucherfahrzeug eine Führung durch Baumschule und Gewächshausanlage unternehmen.

Weblinks

53.3816666666677.7305555555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wiesmoor — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Torfkraftwerk Wiesmoor — f2f2 Kraftwerk Wiesmoor Das Torfkraftwerk Wiesmoor (1910) Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Kraftwerk Wiesmoor — f2 Kraftwerk Wiesmoor Das Torfkraftwerk Wiesmoor (1910) Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Vossbarg — südlicher Ortseingang Voßbarg ist ein in Ostfriesland gelegenes Reihendorf. Es zählt zur Stadt Wiesmoor im Landkreis Aurich. Es ist eine Moorkolonie, zählt aber nicht zu den Fehnsiedlungen, weil kein Kanal als Ausgangspunkt der Besiedlung… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarztorf — Torf ist ein organisches Sediment, das in Mooren entsteht. Im getrockneten Zustand ist er brennbar. Er bildet sich aus der Ansammlung nicht oder nur unvollständig zersetzter pflanzlicher Substanz und stellt die erste Stufe der Inkohlung dar. Torf …   Deutsch Wikipedia

  • Torfkohle — Torf ist ein organisches Sediment, das in Mooren entsteht. Im getrockneten Zustand ist er brennbar. Er bildet sich aus der Ansammlung nicht oder nur unvollständig zersetzter pflanzlicher Substanz und stellt die erste Stufe der Inkohlung dar. Torf …   Deutsch Wikipedia

  • Voßbarg — Vossbarg südlicher Ortseingang Voßbarg ist ein in Ostfriesland gelegenes Reihendorf. Es zählt zur Stadt Wiesmoor im Landkreis Aurich. Es ist eine Moorkolonie, zählt aber nicht zu den Fehnsiedlungen, weil kein Kanal als Ausgangspunkt der… …   Deutsch Wikipedia

  • Weisstorf — Torf ist ein organisches Sediment, das in Mooren entsteht. Im getrockneten Zustand ist er brennbar. Er bildet sich aus der Ansammlung nicht oder nur unvollständig zersetzter pflanzlicher Substanz und stellt die erste Stufe der Inkohlung dar. Torf …   Deutsch Wikipedia

  • Weißtorf — Torf ist ein organisches Sediment, das in Mooren entsteht. Im getrockneten Zustand ist er brennbar. Er bildet sich aus der Ansammlung nicht oder nur unvollständig zersetzter pflanzlicher Substanz und stellt die erste Stufe der Inkohlung dar. Torf …   Deutsch Wikipedia

  • Emsflower — Rechtsform GmbH Gründung 1954 Sitz Emsbüren Leitung Bennie Kuipers Mitarbeiter 220 Branche …   Deutsch Wikipedia