Wigand von Marburg


Wigand von Marburg

Wigand von Marburg[1] war ein Herold des Deutschen Ordens in Preußen und einer der bekannteren Chronisten des Mittelalters.

Seine Chronica nova Prutenica[2] ist eine der grundlegenden Informationsquellen für die Geschichte der preußischen Gebiete und des angrenzenden Litauen in der Zeit zwischen 1293 und 1394. Das Werk war ursprünglich als mittelhochdeutsche Reimchronik geschrieben und verband Tatsachenberichte mit Legenden, Volksmärchen und Mythen. Teilweise schildert Wigand als Zeitgenosse eigenes Erleben. Von etwa 17.000 Zeilen, auf die das Original geschätzt wird, sind nur etwa 500 bis heute überliefert. Der polnische Chronist Jan Długosz ließ das Werk ins Lateinische übersetzen. Diese Übersetzung ist fast vollständig erhalten, allerdings mit Abweichungen, oft falschen Angaben, wie Verwechslung von Orten, Flüchtigkeiten und Entstellung bis zur Unkenntlichkeit.

Fußnoten

  1. Von Marburg ist hierbei lediglich ein beschreibendes Namenselement, das seinem ursprünglichen Namen Wigand von späteren Historikern hinzugefügt wurde und kein tatsächlich von ihm geführter Name. Auch darf das von nicht mit der späteren Adelspräposition verwechselt werden.
  2. Neue Preussische Chronik, Scriptores rerum Prussicarum [1]

Quelle

  • Endre Bojtár: Foreword to the Past. A Cultural History of the Baltic People. Central European University Press, Budapest u. a. 1999, ISBN 963-9116-42-4.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wigand of Marburg — ( de. Wigand von MarburgNote that von Marburg is a purely descriptive title added to his original name of Wigand by later historians, rather than a proper surname. Also the von should not be confused with a preposition used in later times to… …   Wikipedia

  • Liste der Stadtoberhäupter von Marburg — Die Liste der bisherigen Stadtoberhäupter von Marburg soll einen systematischen Überblick aller Stadtoberhäupter ab 1450 geben. Dieses Jahr stellt den Zeitpunkt dar, ab welchem die Bürgermeister und Oberbürgermeister vollständig erfasst sind. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Wigand — ist der Name von Wigand von Marburg, mittelalterlicher Chronist Albert Wigand (1821−1886), deutscher Botaniker Albert Wigand (1890−1978), deutscher Zeichner, Collagist und Maler Arpad Wigand (1906−1983), deutscher SS Oberführer, SS und… …   Deutsch Wikipedia

  • Wigand Gerstenberg — (* vermutlich 1. Mai 1457 in Frankenberg (Eder); † 22. August 1522 ebenda), eigentlicher Familienname wohl Bodenbender (auch Boddenbenders, Boddenbener), war ein Chronist am Übergang zwischen Spätmittelalter und Reformationszeit, der sowohl eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Wigand — Wigand, Albert, Botaniker, geb. 21. April 1821 zu Treysa in Kurhessen, gest. 22. Okt. 1886 in Marburg, studierte in Marburg, Berlin und in Jena, habilitierte sich 1846 in Marburg für Botanik und ward 1850 Professor, 1860 Direktor des Botanischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wigand — Wigand, 1) Johann, geb. 1523 in Mansfeld, studirte seit 1539 Theologie in Wittenberg, wurde 1541 Rector in Nürnberg, ging 1544 nach Wittenberg zurück, um seine Studien fortzusetzen, u. wurde 1546 Prediger in Mansfeld; bei der Eislebener Synode… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heinrich von Plauen (Roman) — Die Marienburg Heinrich von Plauen ist ein zweibändiger historischer Roman von Ernst Wichert, der 1881 bei Carl Reißner in Leipzig erschien. Junker Heinz aus dem Vogtland lernt anno 1410 im Preußenland die Schwester, den Vater sowie den Großvater …   Deutsch Wikipedia

  • Rüdiger von Elner — († 1396), war ein Ordensritter des Deutschen Ordens. Der Hochmeister Winrich von Kniprode ernannte ihn 1370, als Nachfolger des an seinen in der Schlacht bei Rudau am 17. Februar 1370 erlittenen Verletzungen gestorbenen Henning Schindekopf, zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Vertrag von Daudisken — Der Vertrag von Daudisken (litauisch: Dovydiškių sutartis; polnisch: Traktat w Dawidyszkach) war ein am 31. Mai 1380 geschlossenes geheimes Abkommen zwischen dem Deutschen Orden und dem Großfürsten Jogaila von Litauen, der ab 1386 als Władysław… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Wigand — (* 10. August 1786 in Kassel; † 4. Januar 1866 in Wetzlar) war ein deutscher Jurist und Rechtshistoriker. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia