Wilbrand I. von Loccum-Hallermund


Wilbrand I. von Loccum-Hallermund

Wilbrand I. von Loccum-Hallermund (auch: Wulbrand) (* um 1120; † 1167) war Graf von Hallermund.

Sein Vater war Burchard I. von Loccum.

Im Jahre 1163 veranlasste er in seinem Besitztum Loccum die Gründung eines Klosters, das von Zisterziensermönchen in jahrelanger Arbeit als „Filiale“ ihres thüringischen Klosters Volkenroda errichtet wurde.

Alle seine Söhne verstarben ohne Nachfahren, Ludolf I. 1191 an den Folgen einer Verletzung während eines Ritterturniers, Wilbrand II. 1189 auf dem Dritten Kreuzzug. Damit starb sein Adelsgeschlecht im Mannesstamm aus.

Das Erbe fiel somit an Wilbrands Tochter Adelheid, durch deren zweite Ehe mit dem Grafen Günter II. von Käfernburg zu Schwarzburg die Grafschaft in den Besitz der Familie Käfernburg gelangte.

Ehe und Kinder

Er heiratete Beatrix von Salm-Rheineck, Tochter von Otto I. von Salm.

  • Ludolf I. († 1191)
  • Burchard II.
  • Wilbrand II. († 1189 in Antiochia)
  • Beatrix ∞ Heinrich II. Graf von Oldenburg-Wildenfels († 1199)
  • Adelheid von Loccum-Hallermund (Erbtochter).
    • ∞ 1). Graf Konrad II. von Wassel (* um 1145; † 1176/78), Vitztum von Hildesheim
    • ∞ 2). Graf Günter II. von Käfernburg zu Schwarzburg (* um 1135, † 1197)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adelheid von Loccum-Hallermund — war Gräfin von Käfernburg und Hallermund, von Wassel und Erbtochter des Grafen Wilbrand I. von Loccum Hallermund und Beatrix von Rheineck, der Tochter von Pfalzgraf Otto. Ehen und Kinder ∞ 1. Graf Konrad II. von Wassel (* um 1145; † 23. Mai 1176… …   Deutsch Wikipedia

  • Burchard I. von Loccum — (* um 1090 in Loccum; † 1130) war Graf von Loccum und Graf im südlichen Ambergau, Vogt von Gandersheim und Clus. Seine Mutter war Akarina (auch: Aliarina), deren Mutter war Oda von Elsdorf, die Großmutter war Ida von Elsdorf. Burchard war enger… …   Deutsch Wikipedia

  • Hallermund — (auch Hallermünde oder Hallermunt) war im 12. Jahrhundert eine Reichsgrafschaft im hannöverschen Fürstentum Calenberg. Sie umfasste ein Herrschaftsgebiet von nur 55 km². Das Gebiet lag zwischen Springe (wo die Haller entspringt) und Nordstemmen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilbrand — oder Wulbrand ist der Vorname folgender Personen: Wilbrand von Käfernburg (auch Wulbrand oder Hildebrand; 1180–1253), von 1235 bis 1253 Erzbischof von Magdeburg Wilbrand I. von Loccum Hallermund (1120–1167), letzter Graf von Hallermund Wilbrand… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilbrand von Käfernburg — Wilbrand von Käfernburg, auch Wulbrand oder Hildebrand (* um 1180; † 5. April 1253) war von 1235 bis 1253 Erzbischof von Magdeburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Siehe auch 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Loccum — • A Cistercian abbey in the Diocese of Minden, formerly in Brunswick but now included in Hanover, was founded by Count Wilbrand von Hallermund in 1163 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Kloster Loccum — Blick auf das Kloster Loccum Lage Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Grafschaft Hallermund — (auch Hallermünde oder Hallermunt) war zwischen dem 12. Jahrhundert und dem 15. Jahrhundert eine Reichsgrafschaft im hannöverschen Fürstentum Calenberg. Im 18. Jahrhundert wurde die Reichsgrafschaft wieder errichtet. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto I. von Salm — (* um 1080; † 1150) war Graf von Rheineck und 1125 bis 1137 Pfalzgraf bei Rhein. Seine Eltern waren der deutsche Gegenkönig Hermann von Salm und Sophia von Formbach, aus einem der papsttreuesten Geschlechter. Otto heiratete um 1115 Gertrud von… …   Deutsch Wikipedia

  • Günter II. von Käfernburg — Graf Günter II. von Käfernburg (Schwarzburg) und Hallermund (* zwischen 1129 und 1135; † 1197) war der jüngere Sohn des Grafen Sizzo III. von Schwarzburg Käfernburg und der Gisela von Berg (ca. 1120 verheiratete Tochter von Graf Adolf II. von… …   Deutsch Wikipedia