Wilhelm Siering


Wilhelm Siering

Wilhelm Siering (* 28. März 1875 in Berlin; † 1945) war ein deutscher Gewerkschafter und Politiker (SPD).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Siering wurde als Sohn eines Schmiedemeisters geboren. Nach dem Volksschulabschluss 1889 in Berlin absolvierte er eine Feilenhauerlehre, die er 1892 mit der Gehilfenprüfung abschloss. Anschließend arbeitete er bis 1904 als Schmiedegehilfe. Er engagierte sich gewerkschaftlich und war von 1904 bis 1919 Gewerkschaftsfunktionär im Verband der Schmiede bzw. im Deutschen Metallarbeiter-Verband (DMV). 1920/21 war er Beirat im preußischen Ministerium für Handel und Gewerbe.

Abgeordneter

Siering war von 1919 bis 1921 Mitglied der Verfassunggebenden Preußischen Landesversammlung und gehörte anschließend bis 1932 dem Preußischen Landtag an.

Öffentliche Ämter

Siering amtierte vom 7. November 1921 bis zum 18. Februar 1925 als preußischer Staatsminister für Handel und Gewerbe in der von Ministerpräsident Otto Braun geführten Landesregierung. Von 1926 bis 1932 war er Landrat des Kreises Osthavelland.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Siering — Wilhelm Siering (* 28. März 1875 in Berlin; † 1945) war ein deutscher Gewerkschafter und Politiker (SPD). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Abgeordneter 3 Öffentliche Ämter …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Preußen — Freistaat Preußen Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Mitglieder der verfassungsgebenden preußischen Landesversammlung — Die Liste enthält die Mitglieder der verfassungsgebenden preußischen Landesversammlung von 1919 bis 1921. Abkürzungen: Deutsch Hannoversche Partei = DHP Deutschnationale Volkspartei = DNVP Deutsche Demokratische Partei = DDP Deutsche Volkspartei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Freistaat Preußen — Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Heilmann — Gedenktafel für Ernst Heilmann in Berlin Kreuzberg. Das Bronzerelief wurde 1987 von Ludmilla Seefried Matejkowa angefertigt, und zwei Jahre später an seinem Wohnhaus in der Brachvogelstraße 5 angebracht. Ernst Heilmann (* 13. April 1881 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Preußischer Landtag — Der Begriff Preußischer Landtag bezeichnete seit dem 15. Jahrhundert verschiedene politische Institutionen in Preußen. In der frühen Neuzeit wurde die landständische Versammlung von Preußen Königlichen Anteils als preußischer Landtag… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der preußischen Handelsminister — Liste der preußischen Handelsminister. Die zugehörige Kategorie ist Landesminister (Preußen). In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde dieser Aufgabenbereich als Abteilung (Sektion) des Innenministeriums geführt. Jedoch trugen schon… …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Braun II — Das Kabinett Braun II bildete die Preußische Staatsregierung von November 1921 bis Februar 1925. Kabinett Braun II 7. November 1921 bis 18. Februar 1925 Amt Name Partei Ministerpräsident Dr. Otto Braun SPD Inneres Dr. Carl Severing SPD …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Moritz Roth — 1931 Ernst Moritz Roth (* 31. Januar 1902 in Köln; † 12. März 1945 in Dreisel) war ein deutscher Maler, Dichter und katholischer Priester. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia