Wilhelm Uhde (Kunsthändler)


Wilhelm Uhde (Kunsthändler)
Helmut Kolle: Porträt Wilhelm Uhde, um 1930

Wilhelm Uhde (* 28. Oktober 1874 in Friedeberg, Neumark; † 17. August 1947 in Paris) war ein deutscher Kunsthändler, Kunstsachverständiger, Autor und Galerist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Uhde studierte in München und in der Schweiz zunächst Rechtswissenschaften und eignete sich dann in Italien, besonders in Florenz, umfangreiche Kunstkenntnisse an. 1904 ließ er sich in Paris nieder, wo er anfing Werke der damals noch unbekannten Künstler Pablo Picasso und Georges Braque zu kaufen und eine Galerie am Montparnasse eröffnete. Picasso, dessen „Bankett für Rousseau“ im Atelier des Künstlers, dem Bateau-Lavoir, Uhde im November 1908 besucht hatte, porträtierte den Galeristen im Jahr 1910.

Ab 1908 organisierte er Ausstellungen der Impressionisten und Kubisten. Als 1914 mit Ausbruch des Ersten Weltkrieges seine Sammlung durch den französischen Staat konfisziert wurde, verließ Uhde das Land und kehrte erst zehn Jahre später zurück, um dann – da er jüdischer Herkunft war – auch während der Nazizeit und des Zweiten Weltkrieges in Südfrankreich zu bleiben. Die Deutschen hatten ihn ausgebürgert, er war staatenlos.

Im Jahr 1908 hatte er Sonia Terk geheiratet. Die Ehe war von kurzer Dauer. Nach der Scheidung heiratete Sonia Terk Robert Delaunay. Uhde lernte im Jahr 1917 den Maler Helmut Kolle kennen, der sein Lebenspartner wurde. Um 1930 entstand das Porträt Kolles von Uhde.[1]

Uhde verfasste mehrere Bücher über die Kunstrichtungen, denen sein Interesse galt. Er gilt auch als der Entdecker Henri Rousseaus und Séraphine Louis und anderer Vertreter der naiven Malerei (zum Beispiel von Louis Vivin).

Wilhelm Uhde starb im Jahr 1947 im Alter von 72 Jahren in Paris.

Schriften

  • Manfred Flügge: Paris ist schwer. Deutsche Lebensläufe in Frankreich. Das Arsenal, Berlin 1992, ISBN 3-921810-20-5 (darin: M. Flügge: Der deutsche Kunsthändler Wilhelm Uhde. S. 41 ff.; W. Uhde: Aufzeichnungen aus den Kriegsjahren. S. 59 ff. [1939–1944, über seine ziellose Flucht vor den Deutschen durch das Land, als alter Mann] und Anne-Marie Uhde: Nachwort zu den Aufzeichnungen. S. 105 ff.)
  • Wilhelm Uhde: Der Maler Helmut Kolle. Das Bildnis eines Frühvollendeten., Atlantis, Berlin; Zürich 1935
  • Wilhelm Uhde: Von Bismarck bis Picasso: Erinnerungen und Bekenntnisse. Römerhof Verlag, Zürich 2010, ISBN 978-3-905894-06-6 (Autobiografie mit einem kommentierenden Essay von Prof. Dr. Bernd Roeck)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Pierre Lubinsky: Rezension zu Helmut Kolle, webcritics.de, abgerufen am 24. Mai 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilhelm Uhde — war der Name folgender Personen: Wilhelm Uhde (Kunsthändler) (1874–1947), deutscher Kunstsachverständiger, Autor und Galerist Wilhelm Uhde (Schriftsteller) (1868–1917), deutscher Schriftsteller, Dichter und Komponist Diese Seite is …   Deutsch Wikipedia

  • Uhde — bezeichnet: Uhde GmbH, ein Ingenieurunternehmen für Chemie und Raffinerieanlagen Uhde ist der Familienname folgender Personen: August Uhde (1807–1861), deutscher Professor für Astronomie und Mathematik Bernd Uhde (* 1950), deutscher Fotokünstler …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Pablo Ruiz Picasso — Dieser Artikel behandelt den spanischen Maler Pablo Picasso. Zu weiteren Bedeutungen von „Picasso“ siehe Picasso (Begriffsklärung). Pablo Picasso im Jahr 1962 Signatur Picas …   Deutsch Wikipedia

  • Picasso — Dieser Artikel behandelt den spanischen Maler Pablo Picasso. Zu weiteren Bedeutungen von „Picasso“ siehe Picasso (Begriffsklärung). Pablo Picasso im Jahr 1962 Signatur Picas …   Deutsch Wikipedia

  • Seraphine Louis — Séraphine Louis (* 2. September 1864 in Arsy (Oise); † 11. Dezember 1942 in Clermont (Oise)), auch Séraphine de Senlis genannt, war eine französische Malerin, die in den letzten zwölf Jahren ihres Lebens dem Wahnsinn verfiel. Sie zählt zu den… …   Deutsch Wikipedia

  • Braque — Georges Braque (* 13. Mai 1882 in Argenteuil, Département Val d’Oise; † 31. August 1963 in Paris) war ein französischer Maler, Grafiker und Bildhauer. Nach einer frühen fauvistischen Schaffensphase war Braque zusammen mit Pablo Picasso der… …   Deutsch Wikipedia

  • Delaunay-Terk — Sonia Delaunay Terk (russisch Соня Делоне Терк; * 14. November 1885 in Gradizsk Nähe Odessa, Ukraine; † 5. Dezember 1979 in Paris) war eine russisch französische Malerin und Designerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Bekannte Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut vom Hügel — Helmut Kolle (* 24. Februar 1899 in Charlottenburg; † 17. November 1931 in Chantilly) war ein deutscher Maler (Pseudonym Helmut vom Hügel). Helmut Kolle: Stehende Person mit Schirmmütze, um 1926 Als Sohn des Bakteriologen …   Deutsch Wikipedia

  • Sonia Delaunay — Terk (russisch Соня Делоне Терк; * 14. November 1885 in Gradizsk Nähe Odessa, Ukraine; † 5. Dezember 1979 in Paris) war eine russisch französische Malerin und Designerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Bekannte Werke …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.