William Alden Smith


William Alden Smith
William Alden Smith

William Alden Smith (* 12. Mai 1859 in Dowagiac, Cass County, Michigan; † 11. Oktober 1932 in Grand Rapids, Michigan) war ein US-amerikanischer Politiker. Smith fungierte von 1895 bis 1907 als Kongressabgeordneter und von 1907 bis 1919 als republikanischer Senator von Michigan.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Frühes Leben

William Alden Smith wuchs die ersten 13 Lebensjahre in Dowagiac auf und zog 1872 mit seinen Eltern nach Grand Rapids. Im Alter von 16 Jahren, 1875, begann er als Laufbursche im Repräsentantenhaus von Michigan in Lansing zu arbeiten und kam so erstmals mit der Politik in Berührung.

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften bei Burch & Montgomery begann er ab 1883 in Grand Rapids zu praktizieren, und vertrat unter anderem die Chicago-West Michigan Railway und die Detroit-Lansing Northern Railroad. Zunächst betrieb er allein eine Kanzlei, später gründete er zusammen mit Frederick W. Stevens Smiley, Smith & Stevens.

Politischer Werdegang

1883 wurde Smith zum Assistierenden Staatssekretär von Michigan ernannt und begann so seinen Weg in der Politik. Am 4. März 1895 wurde Smith als Repräsentant des 5. Kongresswahlbezirks von Michigan in den Kongress gewählt und verblieb dort die kommenden zwölf Jahre bis zum 9. Februar 1907. Bereits am 15. Januar wurde er zum US-Senator gewählt und trat sein neues Amt am 9. Februar, dem Tag seines Ausscheidens aus dem Repräsentantenhaus, an. In seiner Zeit als US-Senator leitete Smith eine Reihe von Ausschüssen.

Untergang der Titanic

Der Name William Alden Smith wird heute noch mit einem gänzlich anderen Ereignis in Verbindung gebracht. Nach dem Untergang der Titanic im April 1912 wurde Smith im Mai 1912 von Präsident William Howard Taft zum Leiter jener US-amerikanischen Untersuchungskommission beordert, die Ablauf und Ursache der Katastrophe ermitteln sollte. Zusammen mit seinen Senatskollegen Isidor Rayner (Maryland) und Francis G. Newlands (Nevada) trat die Kommission im Waldorf-Astoria-Hotel in New York City zusammen. In jenen 18 Tagen, in denen die Welt erstmals vom Ausmaß jener Katastrophe erfuhr, wurden 86 Zeugen vernommen, und über 1000 Seiten Protokoll erstellt. Jener Bericht gilt daher noch heute als „Bibel“ für die Titanic-Interessierten, und bildete auch die Grundlage zu James Camerons Film Titanic von 1996.

Späteres Leben und Tod

William Alden Smiths Amtszeit endete am 3. März 1919. Doch setzte er sich nicht zur Ruhe, da er zahlreiche andere Verpflichtungen hatte. Bereits 1898 hatte er den Auftrag zum Bau einer Eisenbahn in Michigan erteilt, und wurde 1900 zum Vorsitzenden der Lowell and Hastings Railroad ernannt. 1906 erwarb er den Grand Rapids Herald, eine Tageszeitung, die er bald darauf publizierte. Zudem wurde Smith Direktor einer kleinen Schifffahrtslinie, die er expandierte. Sein Ziel war es, von Chicago (Illinois) so viele Häfen wie möglich am Lake Michigan anzusteuern. All diesen Aufgaben widmete sich Smith noch bis kurz vor seinem Tod, im Alter von 74 Jahren.

Privatleben

William Alden Smith heiratete 1885 Nana Osterhout, eine gebürtige Niederländerin. Mit ihr bekam er einen Sohn, William Alden Smith Jr..

Funktionen als Senator

  • 1909–1911: Vorsitzender des Senate Committee on Canadian Relations
  • 1911–1913: Mitglied im Senate Committee on Energy and Natural Resources
  • 1913–1915: Mitglied im Senate Committee on Civil Service

Sonstiges

Alden, ein gemeindefreies Gebiet, 20 Meilen nordöstlich von Traverse City, wurde nach dem US-Senator benannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Alden Smith — Naissance 12 mai 1859 Dowagiac, Michigan Décès 11 octobre  …   Wikipédia en Français

  • William Alden Smith — (May 12, 1859 ndash; October 11, 1932) was a U.S. Representative and U.S. Senator from the state of Michigan. Smith was born in Dowagiac, Michigan and attended the common schools. He moved with his parents to Grand Rapids in 1872, where he… …   Wikipedia

  • William A. Smith — can refer to:*William Alden Smith (1859 1932), U.S. Representative from the U.S. state of Michigan *William Alexander Smith (1828 1888), U.S. Representative from the U.S. state of North Carolina *William Alexander Smith (Boys Brigade) …   Wikipedia

  • H. Alden Smith House — Infobox nrhp | name =H. Alden Smith House nrhp type = caption = location= Minneapolis, Minnesota lat degrees = 44 lat minutes = 58 lat seconds = 22 lat direction = N long degrees = 93 long minutes = 16 long seconds = 51 long direction = W… …   Wikipedia

  • Smith (Familienname) — Smith [smɪθ] (englisch smith „Schmied“) ist ein englischsprachiger Familienname. Zur Herkunft siehe Schmidt. Smith ist der Familienname folgender Personen: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N …   Deutsch Wikipedia

  • William Smith — ist der Name folgender Personen: William Smith (Komponist) (1603–1645), Komponist William Smith (Maryland) (1728–1814), US amerikanischer Politiker (Maryland) William Smith (Richter) (1728–1793), Vorsitzender Richter in der Provinz New York,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alden, Michigan — Alden is an unincorporated community located in Helena Township in Antrim County in the U.S. state of Michigan. It is situated at the southeast end of Torch Lake, about 20 miles northeast of Traverse City. Alden is at… …   Wikipedia

  • Alden (name) — Alden as a first or given name originated in the Old English language. Most sources trace it to ald wyn , meaning old friend , though it is sometimes given as meaning old one. urname* Augustus E. Alden, American politician that served as mayor of …   Wikipedia

  • William Smith — All people who go by Bill, Billy, Willie, William, Will Smith, or any other variation are listed on this page. For the college in Geneva, New York, William Smith College.People* Bill Smith (Edmonton mayor) (born 1935) * Bill Smith (Red Green Show …   Wikipedia

  • William Channing Whitney — William Ellery Channing Whitney [ [http://www.whitneygen.org/archives/extracts/pierce/p541 545.htm Frederick Clifton Pierce, The Descendants of John Whitney, Who Came from London, England, to Watertown, Massachusetts, in 1635. (Chicago) 1895:541… …   Wikipedia