William Buckingham


William Buckingham
William Alfred Buckingham

William Alfred Buckingham (* 28. Mai 1804 in Lebanon, Connecticut; † 2. Februar 1875 in Norwich, Connecticut) war ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei.

Nach dem Besuch der öffentlichen Schule und einer Privatschule in Colchester wurde Buckingham beruflich als Kaufmann sowie im Produktionsgewerbe tätig.

Von 1849 bis 1850 sowie erneut von 1856 bis 1857 war er Bürgermeister der Stadt Norwich. 1858 wurde Buckingham zum Gouverneur von Connecticut gewählt, was er bis 1866 blieb.

1868 wurde William Buckingham als Vertreter Connecticuts in den US-Senat gewählt, dem er vom 4. März 1869 bis zu seinem Tod 1875 angehörte. Im Senat war er Vorsitzender des Senate Committee on Engrossed Bills; ferner gehörte er dem Senate Committee on Investigation and Retrenchment sowie dem Senate Committee on Indian Affairs an.

Quellen

  • American National Biography
  • Dictionary of American Biography
  • Buckingham, Samuel G. The Life of William A. Buckingham. Springfield: W.F. Adams Co., 1894
  • U.S. Congress. Memorial Addresses. 43rd Cong., 2nd sess. from 1874 to 1875. Washington, D.C.: Government Printing Office, 1875.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Buckingham — This article is about the Victoria Cross recipient. For the U.S. Senator from Connecticut, see William Alfred Buckingham. William Buckingham (February 1886 15 September 1916) was an English recipient of the Victoria Cross, the highest and most… …   Wikipedia

  • William Alfred Buckingham — (* 28. Mai 1804 in Lebanon, New London County, Connecticut; † 2. Februar 1875 in Norwich, Connecticut) war ein US amerikanischer Politiker der …   Deutsch Wikipedia

  • Buckingham-Palast — Buckingham Palace, 2006 Der Buckingham Palast (engl. Buckingham Palace) im Londoner Stadtbezirk City of Westminster ist die offizielle Residenz des britischen Monarchen in London. Neben seiner Funktion als Wohnung von Königin Elizabeth II. dient… …   Deutsch Wikipedia

  • Buckingham Palast — Buckingham Palace, 2006 Der Buckingham Palast (engl. Buckingham Palace) im Londoner Stadtbezirk City of Westminster ist die offizielle Residenz des britischen Monarchen in London. Neben seiner Funktion als Wohnung von Königin Elizabeth II. dient… …   Deutsch Wikipedia

  • Buckingham Palace — is the official London residence of the British monarch. [Traditionally the British Royal Court is still resident at St. James s Palace. While foreign ambassadors assuming their new position are received by the British sovereign at Buckingham… …   Wikipedia

  • Buckingham Palais — Buckingham Palace Buckingham Palace et le Victoria Memorial. Il s’agit de la façade principale datant de 1850, par Edward Blore, redessinée en 1913 par Sir Aston Webb. Buckingham Palace est la résidence officielle londonienne de la …   Wikipédia en Français

  • Buckingham Palace — (2009) Der Buckingham Palace ist die offizielle Residenz des britischen Monarchen in London. Das Gebäude im Stadtbezirk City of Westminster dient neben seiner Funktion als Wohnung von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip auch offiziellen… …   Deutsch Wikipedia

  • William de Cambridge — Le prince William, duc de Cambridge, lors du Tournoi de Wimbledon 2011. Pays …   Wikipédia en Français

  • Buckingham Palace Garden — or, to give it its full title, The Garden at Buckingham Palace , is the garden situated at the rear of Buckingham Palace. It covers much of the area of the former Goring Great Garden , named after Lord Goring, occupant of one of the earliest… …   Wikipedia

  • William Wallace Eaton — William W. Eaton William Wallace Eaton (* 11. Oktober 1816 in Tolland, Connecticut; † 21. September 1898 in Hartford, Connecticut) war ein US amerikanischer Politiker (D …   Deutsch Wikipedia