William Ernest Castle


William Ernest Castle

William Ernest Castle (* 25. Oktober 1867 in Ohio; † 3. Juni 1962) war ein US-amerikanischer Genetiker.

Leben und Wirken

William E. Castle wurde auf einer Farm in Ohio als eines von sechs Kindern geboren und hatte schon als Junge großes Interesse an der Pflanzen- und Tierwelt. Nach seinem Abschluss an der Denison University in Granville, Ohio wurde er Lateinlehrer an der Ottawa University in Ottawa, Kansas. Hier veröffentlichte er eine erste Schrift über die Blütenpflanzen der Umgebung. Sein Interesse an der Biologie veranlasste ihn 1892, an die Harvard University zu gehen, wo er sich der Zoologie zuwandte. Er promovierte 1895 und unterrichtete anschließend jeweils ein Jahr lang Zoologie an der University of Wisconsin und am Knox College in Galesburg in Illinois.

1896 heiratete er Clara Sears Bosworth, mit der er in den folgenden Jahren drei Söhne bekam. Castle ging 1897 nach Harvard zurück und konzentrierte sich auf Embryologie. Nachdem 1900 die mendelschen Regeln wiederentdeckt wurden, wandte er sich der Genetik zu. Er war der erste, der die Taufliege Drosophila melanogaster als Untersuchungsobjekt verwendete. Seine Arbeiten veranlassten Thomas Hunt Morgan, die Fliegen zu verwenden. Er selbst wandte sich jedoch wieder den Säugetieren zu und arbeitete vor allem mit Mäusen, Ratten, Kaninchen und Meerschweinchen, die auch heute noch als Versuchstiere verwendet werden. 1908 zog Castle von dem Museum für vergleichende Zoologie in das Bussey-Institut für angewandte Biologie in Jamaica Plain. 1916 war er einer der zehn Gründer der Zeitschrift Genetics.

Castle ging 1936, als das Bussey-Institut geschlossen wurde, als 70-Jähriger an die Universität von Kalifornien, wo ihm eine Stelle als Forscher für Säugetier-Genetik angeboten worden war.

Seine Arbeiten umfassen Studien zur Vererbung von Albinismus (1903) und zu den mendelschen Gesetzen. Er veröffentlichte 242 Artikel, drei Bücher und ein Laborhandbuch für Genetiker.

Werke

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Ernest Castle — (25 octobre 1867 3 juin 1962) est un généticien américain. Il est né dans une ferme de l Ohio, et a manifesté très tôt un vif intérêt pour l histoire naturelle. Il est diplômé en 1889 de l université Denison, dans l Ohio, et est devenu professeur …   Wikipédia en Français

  • William E. Castle — William Ernest Castle (* 25. Oktober 1867 in Ohio; † 3. Juni 1962) war ein US amerikanischer Genetiker. Leben und Wirken William E. Castle wurde auf einer Farm in Ohio als eines von sechs Kindern geboren und hatte schon als Junge großes Interesse …   Deutsch Wikipedia

  • William E. Castle — Professor William Ernest Castle (October 25 1867 mdash; June 3 1962) was an early American geneticist.Early yearsWilliam Ernest Castle was born on a farm in Ohio and took an early interest in natural history. He graduated in 1889 from Denison… …   Wikipedia

  • Castle — (englisch für „Burg“ und „Rochieren“) ist der Beiname zahlreicher Gebäude im englischsprachigen Raum eine US amerikanische Fernsehserie aus dem Jahr 2009, siehe Castle (Fernsehserie) der Name eines Geysirs in den Vereinigten Staten, siehe Castle… …   Deutsch Wikipedia

  • William Castle (homonymie) —  Cette page d’homonymie répertorie différentes personnes partageant un même nom. William Castle (1914–1977), acteur, réalisateur et producteur américain. William B. Castle (1814–1872), homme politique américain originaire de l Ohio William… …   Wikipédia en Français

  • Ernest II, Duke of Saxe-Coburg and Gotha — Ernest II Duke of Saxe Coburg and Gotha …   Wikipedia

  • William Beechey — Sir William Beechey Selbstporträt um 1790 Sir Henry William Beechey (* 12. Dezember 1753 in Burford, Oxfordshire, England; † 28. Januar 1839 in London) war ein britischer Porträtmaler. Leben Henry …   Deutsch Wikipedia

  • Ernest Shackleton — (fotografiert von Nadar, circa 1909) …   Deutsch Wikipedia

  • Ernest Henry Shackleton — Ernest Shackleton Pour les articles homonymes, voir Shackleton. Ernest Shackleton …   Wikipédia en Français

  • William Gillette — William Hooker Gillette ( b. July 24, 1853, Hartford, Connecticut; d. April 29, 1937, Hartford, Connecticut) was an American actor, playwright and stage manager.Gillette was a major stage actor in the United States in the late nineteenth and… …   Wikipedia