William French Smith


William French Smith
William French Smith

William French Smith (* 26. August 1917 in Wilton, Hillsborough County, New Hampshire; † 29. Oktober 1990 in Glendale, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Jurist, republikanischer Politiker und Justizminister (Attorney General).

Inhaltsverzeichnis

Studium, Zweiter Weltkrieg und berufliche Laufbahn als Anwalt

Smith absolvierte zunächst ein allgemein bildendes Studium an der University of California in Los Angeles, welches er 1939 mit einem Bachelor of Arts (A.B.) Summa cum laude beendete. Anschließend studierte er Rechtswissenschaften an der Harvard Law School, wo er 1942 mit einem Bachelor of Laws (LL.B.) abschloss.

Während des Zweiten Weltkrieges diente er von 1942 bis 1946 in der U.S. Navy Reserve, in der er zuletzt zum Lieutenant befördert wurde. 1946 begann er seine berufliche Laufbahn in der 1890 gegründeten Anwaltskanzlei Gibson, Dunn & Crutcher LLP in Los Angeles, in der er im Laufe seiner beruflichen Tätigkeit zum Seniorpartner aufstieg.

Beratungstätigkeiten und geschäftliche Aktivitäten

Neben seiner Anwaltstätigkeit übte er über viele Jahre auch verschiedene Beratungstätigkeiten für verschiedene politische Gremien aus. So war Smith zwischen 1954 und 1974 Mitglied des Außenpolitischen Ausschusses sowie 1970 Mitglied des Direktoriums des World Affairs Council von Los Angeles, dessen Präsident er 1975 wurde. Des Weiteren war er zwischen 1971 und 1978 Mitglied der US-Beratungskommission für Internationale, Erziehungs- und Kulturangelegenheiten in Washington.

Außerdem wurde er 1971 Gastdozent an der School of Government der Harvard University. Ferner erfolgte 1978 seine Berufung in das Beratungsgremium des Center for Strategic and International Studies der Georgetown University. Neben diesen Tätigkeiten gehörte er den Vorständen verschiedener Industriebetriebe an und war unter anderem von 1979 bis 1980 Vorstandsmitglied der Pullman Inc. in Chicago.

Politische Laufbahn

Das Kabinett von Präsident Reagan mit Attorney General Smith, rechts hinter Präsident Reagan

Smith begann seine politische Laufbahn als Mitglied der Republikanischen Partei. Als Delegierter nahm er 1968, 1972 und 1976 an deren Republican National Conventions teil und war 1968 Vorsitzender sowie bei den beiden anderen Versammlungen stellvertretender Vorsitzender der Delegation von Kalifornien.

Nach seiner Wahl zum US-Präsidenten berief ihn Ronald Reagan am 20. Januar 1981 als Attorney General in sein Kabinett. Dieses Amt übte er bis zum Ende von Reagans erster Amtszeit am 25. Februar 1985 aus und wurde dann von Edwin Meese abgelöst. Anschließend war er noch als Berater des Präsidenten in außenpolitischen Fragen in dessen Beratungsgremium für Auslandsgeheimdienste tätig.

Veröffentlichungen

  • "Law and Justice in the Reagan Administration: The Memoirs of an Attorney General", 1991. ISBN 0-8179-9172-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William French Smith — Infobox US Cabinet official name=William French Smith order=74th title=United States Attorney General term start=1981 term end=1985 predecessor=Benjamin Civiletti successor=Edwin Meese III birth date=birth date|1917|8|26 birth place= Wilton, New… …   Wikipedia

  • William F. Smith — may refer to: *William Farrar Smith (1824 1903), a Union Army General *William French Smith (1917 1990), a U.S. Attorney General *William Forgan Smith (1887 1952), a Premier of the Australian state of Queensland *William F. Smith (US Army Air… …   Wikipedia

  • William Wragg Smith — William Wragg Smith, b.1808 d.1875, was the son of the U.S. statesman William Loughton Smith. He was a gentleman planter, lawyer, naturalist, translator and poet. He was the second to last owner of the Smith Wragg Plantation, the last being his… …   Wikipedia

  • William Jay Smith — (born April 22, 1918) is an American poet. Born in Winnfield, Louisiana, Smith has studied at Washington University, Columbia University, and Cambridge University as a Rhodes scholar. He was appointed as Poetry Consultant to the Library of… …   Wikipedia

  • William Sidney Smith — Infobox Military Person name= Sir William Sidney Smith born=21 June 1764 died=26 May 1840 placeofbirth=Westminster, London placeofdeath= Paris, France caption=Sir William Sidney Smith at the Siege of Acre (1799). nickname= allegiance=… …   Wikipedia

  • William French — may refer to:* William H. French (1815 1881), Union general in the American Civil War * Percy French (1854 1920), full name William Percy French, Irish entertainer and artistee also* William French Smith (1917 1990), U.S. Attorney General *… …   Wikipedia

  • William Alexander Smith (Boys' Brigade) — Sir William Alexander Smith (October 27, 1854 May 10, 1914), the founder of the Boys Brigade, was born in Pennyland House, Thurso, Scotland. He was the eldest son of Major David Smith and his wife Harriet. He and his siblings formed a family of… …   Wikipedia

  • William Evarts — William M. Evarts. William Maxwell Evarts (* 6. Februar 1818 in Boston, Massachusetts; † 28. Februar, 1901 in New York City) war ein US amerikanischer Rechtsanwalt und Staatsmann. Er war vom 12. März 1877 bis 7. März 1881 …   Deutsch Wikipedia

  • William Maxwell Evarts — William M. Evarts. William Maxwell Evarts (* 6. Februar 1818 in Boston, Massachusetts; † 28. Februar, 1901 in New York City) war ein US amerikanischer Rechtsanwalt und Staatsmann. Er war vom 12. März 1877 bis 7. März 1881 …   Deutsch Wikipedia

  • William Pierce Rogers — William P. Rogers William Pierce Rogers (* 23. Juni 1913 in Norfolk, New York; † 2. Januar 2001 in Bethesda, Maryland) war ein amerikanischer Politiker, der zwei amerikanischen Präsidenten als Minister diente …   Deutsch Wikipedia