William Timothy Gowers


William Timothy Gowers
Timothy Gowers, 2009

William Timothy Gowers (* 20. November 1963 in Marlborough, Wiltshire, Vereinigtes Königreich) ist ein britischer Mathematiker und Träger der Fields-Medaille.

Leben und Werk

Gowers besuchte die Kings College School in Cambridge und Eton College. Er studierte am Trinity College in Cambridge, wo er 1990 bei Bela Bollobas promoviert wurde (Symmetric Structure in Banach spaces). 1989 bis 1991 war er Research Fellow des Trinity College. Ab 1991 war er gleichzeitig Lecturer und ab 1994 Reader am University College London. 1995 wurde er Lecturer in Cambridge. Er ist seit 1998 Rouse Ball Professor of Mathematics am Department of Pure Mathematics and Mathematical Statistics an der Universität Cambridge und Fellow des Trinity College, Cambridge.

Im Jahre 1996 erhielt er den EMS-Preis der European Mathematical Society und 1998 die Fields-Medaille für seine die Funktionalanalysis (speziell Theorie der Banach-Räume) und die Kombinatorik verbindende Forschung. Insbesondere konstruierte er einen Banach-Raum mit extrem geringer Symmetrie, der als Gegenbeispiel für viele Vermutungen der Funktionalanalysis dient. Im Jahre 1999 wurde er zum Fellow der Royal Society gewählt. 1994 war er Invited Speaker auf dem Internationalen Mathematikerkongress in Zürich (Recent results in the theory of infinite dimensional Banach spaces). 1995 erhielt er den Junior Whitehead-Preis, 2011 die Stefan-Banach-Medaille.

2001 gab er einen neuen Beweis (mit Methoden der Fourieranalyse) des Satzes von Szemeredi über die Existenz beliebig langer arithmetischer Progressionen in Teilmengen natürlicher Zahlen positiver Dichte.

Er ist der Sohn des Komponisten Patrick Gowers, Urenkel des Briten Sir Ernest Gowers (1880–1966), bekannt als Verfasser von Büchern über schriftlichen Stil, und Ur-Urenkel des Neurologen Sir William Richard Gowers. Seine Schwester Rebecca Gowers ist Journalistin und Schriftstellerin, seine Schwester Katherine Gowers Violinistin. Gowers war zweimal verheiratet und hat aus erster Ehe (seit 1988) zwei Söhne und eine Tochter und aus zweiter Ehe (seit 2008) einen Sohn.

Schriften

  • Mathematics – a very short introduction, Oxford University Press 2002 (populärwissenschaftliche Einführung)
    • Deutsche Übersetzung: Mathematik, aus dem Englischen übersetzt von Jürgen Schröder, Stuttgart 2011, Reclam Sachbuch ISBN 978-3-15-018706-7
  • Herausgeber: The Princeton Companion to Mathematics, Princeton University Press 2008 (Enzyklopädisch auf einführendem Niveau)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Timothy Gowers — Timothy Gowers en janvier 2009 William Timothy Gowers (ou plus simplement Tim Gowers) est un mathématicien anglais né le 20 novembre 1963 à Wiltshire (Angleterre). Sa thèse fut supervisée par Béla Bollobás. Il est professeur dans le département… …   Wikipédia en Français

  • William Timothy Gowers — en 2009. William Timothy Gowers (nació el 20 de noviembre de 1963, Wiltshire, Reino Unido) es un matemático británico. Es profesor (2005) en el Rouse Ball Professor of Mathematics del departamento de Matemáticas Puras y Estadística matemática en… …   Wikipedia Español

  • William Timothy Gowers — (nació el 20 de noviembre de 1963, Wiltshire, Reino Unido) es un matemático británico. Es profesor (2005) en el Rouse Ball Professor of Mathematics del departamento de Matemáticas Puras y Estadística matemática en la Universidad de Cambridge y… …   Enciclopedia Universal

  • Timothy Gowers — William Timothy Gowers (* 20. November 1963 in Wiltshire, Vereinigtes Königreich) ist ein britischer Mathematiker und Träger der Fields Medaille. Leben und Werk Er ist seit 1998 Rouse Ball Professor of Mathematics am Department of Pure… …   Deutsch Wikipedia

  • Timothy Gowers — Infobox Scientist name = Timothy Gowers box width = image width = caption = birth date = birth date and age|1963|11|20|df=y birth place = Wiltshire, England death date = death place = residence = citizenship = nationality = ethnicity = field =… …   Wikipedia

  • Gowers, William Timothy — ▪ British mathematician born Nov. 20, 1963, Marlborough, Wiltshire, Eng.       British mathematician who won the Fields Medal in 1998 for his work in the theory of Banach spaces.       Gowers studied undergraduate mathematics at the University of …   Universalium

  • Gowers — ist der Familienname folgender Personen: Andrew Gowers (* 1956), britischer Wirtschaftsjournalist Bruce Gowers ( *?), britischer Filmregisseur Gillian Gowers (* 1964), britische Badmintonspielerin William Richard Gowers (1845–1915), britischer… …   Deutsch Wikipedia

  • William Gowers — may refer to: *William Timothy Gowers, Fields Medal winning British mathematician *William Richard Gowers, Victorian era British neurologist …   Wikipedia

  • Timothy — hace referencia a: Timothy Dalton, actor británico. Timothy Hutton, actor estadounidense. William Timothy Gowers, matemático británico. La serie de TV infantil, Timothy va a la escuela. Esta página de desambiguación cataloga artículos… …   Wikipedia Español

  • William Paul Thurston — William Thurston William Paul Thurston (né le 30 octobre 1946) est un mathématicien américain. Il a effectué un travail pionnier en topologie de basse dimension. Il a reçu en 1982 la médaille Fields pour la profondeur et l originalité de ses… …   Wikipédia en Français