Wilsons Promontory National Park


Wilsons Promontory National Park
Wilsons Promontory National Park
Sicht von der Spitze des Mount Oberon zum South Point
Sicht von der Spitze des Mount Oberon zum South Point
Wilsons-Promontory-Nationalpark (Australien)
DEC
Lage: Victoria
Besonderheit: Küstenlandschaft
Nächste Stadt: Leongatha – Melbourne
Fläche: 504.6 km²
Gründung: 1898
Besucher: 120,000 
Waterloo Bay
Waterloo Bay

Der Wilsons-Promontory-Nationalpark (engl. Wilsons Promontory National Park) liegt auf einer Halbinsel an der Südspitze des australischen Bundesstaates Victoria, etwa 160 km südöstlich von Melbourne. Das Gebiet wird zum größten Teil von einem Vorgebirge eingenommen, der großen Region des Wilsons Promontory, die in South Gippsland liegt. Im Wilsons Promontory liegt bei 39° 08' S South Point, der südlichste Punkt des australischen Festlandes.

Da die Südspitze Victorias aus einem großen Granitblock besteht, sind starke Erosionswirkungen zu verzeichnen.

Geschichte

Obwohl kaum Felszeichnungen oder ähnliches vorhanden sind, ist bekannt, dass in dieser Gegend Aborigines vom Stamm der Brataualong lebten.

Die ersten Aufzeichnungen über die Region stammen von George Bass, der 1798 die Küste des Vorgebirges erkundete. Aufgrund der massiven Granitvorkommen war eine Besiedlung zunächst nicht interessant. Erst 1840 wurde in Refuge Cove eine Walfangstation eingerichtet. 1854 wurde in der Sealers Cove ein Sägewerk errichtet.

1898 wurde der Wilsons Promontory National Park The Prom eingerichtet und bis heute auf 490 km² erweitert. Die vielfältige Landschaft bietet Lebensraum für etwa 700 Pflanzenarten und eine reichhaltige Tierwelt.

Fauna und Flora

Die Fauna und Flora des Parks reflektiert einen Grossteil die des Staates Victoria. Über 30 verschiedene einheimische Tiere, ohne marine Säugetiere eingerechnet, sind dokumentiert. Dazu gehören neben verschiedenen Känguruh Arten, Koalas, Emus und Wombats, auch weniger bekannte australische Tiere, wie der Langnasen Potoroo, Sumpf Antechinus und Weissfuss Dunnart. Eine der größten Population der Neu-Holland Maus befindet sich ebenfalls im Park und wenn auch selten, so werden ab und an verschiedene Walarten entlang der Küste gesichtet. Eine bedrohte Art des Parks ist die Kleinlibelle Hemiphlebia mirabilis, ein lebendes Fossil. Es finden sich im Park, wie im restlichen Australien auch, eingeschleppte Tiere, welche die native Tierwelt bedrohen. Dazu gehören Füchse, Katzen, Hasen, Stare und Amseln. Die Pflanzenwelt ist sehr Artenreich, vor allem begünstigt durch die diversen "Kleinklimazonen" des Parks. Es gibt Warm- und Kaltregenwald, Teatree-Wälder, Sumpf- und Küstenpflanzpopulationen und Heideland. Letzteres stark beeinflusst durch Buschbrände. Das letzte Buschfeuer im Oktober 2006 vernichtete 25 Hektar Heideland. Im Bereich um Millers Landing finden sich weisse Mangrovenwälder, die südlichsten der Erde.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilsons Promontory National Park — Infobox protected area of Australia | name = Wilsons Promontory National Park iucn category = II caption = locator x = 226 locator y = 211 nearest town or city = Yanakie coordinates = coord|38|46|24|S|146|16|36|E|type:landmark region:AU area = 90 …   Wikipedia

  • Wilsons Promontory National Park — noun a national park near Wonthaggi, Victoria, established in 1898. 50 300 ha …   Australian English dictionary

  • Wilsons-Promontory-Nationalpark — Wilsons Promontory National Park Sicht von der Spitze des Mount Oberon zum South Point …   Deutsch Wikipedia

  • Wilsons Promontory — is a peninsula that forms the southernmost part of the Australian mainland and is located at coord|39|02|S|146|23|E|. South Point at coord|39|08|06|S|146|22|32|E| is the southernmost tip of Wilsons Promontory and hence of mainland Australia.… …   Wikipedia

  • Wilsons Promontory — Der Wilsons Promontory Leuchtturm …   Deutsch Wikipedia

  • Grampian Mountains National Park — Grampians National Park The Balconies …   Deutsch Wikipedia

  • Great Otway National Park — Lake Elizabeth …   Deutsch Wikipedia

  • Little Desert National Park — Typische aride Savannnenlandschaft im Zentrum des Little Desert …   Deutsch Wikipedia

  • Organ Pipes National Park — IUCN Category III (Natural Monument) …   Wikipedia

  • Great Otway National Park — IUCN Category II (National Park) …   Wikipedia