Winddruck


Winddruck

Der Winddruck ist im Bauwesen ein rechnerischer Druck, der bei der Berechnung von Windlasten auf einen Gegenstand z. B. ein Gebäude verwendet wird. Er ergibt sich aus dem Staudruck multipliziert mit aerodynamischen Druckbeiwerten. Die Kraft auf den Gegenstand erhält man aus dem Winddruck multipliziert mit der Bezugsfläche.

Es handelt sich hierbei um dynamischen Druck, im Gegensatz zum Luftdruck, bei dem es sich um statischen Druck handelt.

Inhaltsverzeichnis

Definition

Für den Winddruck WD und die Windlast w gilt:

 W_\mathrm{D} = c_\mathrm{p} \cdot \frac {\rho}{2} \cdot v^2     und      w =  A \cdot W_\mathrm{D}    (in kgm/s2 bzw. N)
oder
 p_\mathrm{Stau} = \frac {\rho}{2} \cdot v^2     und      w =  c_\mathrm{p} \cdot A \cdot p_\mathrm{Stau}
jeweils mit
\!\ A = Bezugsfläche in m2
\!\ c_\mathrm{p} = Druckbeiwert (dimensionslos)
\!\ v = Windgeschwindigkeit in m/s
\!\ \rho = Dichte der Luft in kg/m3

Die Dichte der Luft bei mittlerem Druck auf Meereshöhe von 1013,25 hPa = Millibar = 760 Torr = mmHg ist 1,293 kg/m3 bei 0 °C und 1,204 kg/m3 bei 20 °C.

Beispieltabelle

Kraft bzw. Druck auf eine senkrecht angeströmte Fläche von 1 m2 mit cp = 1 bei verschiedenen Windstärkenwerten. Innerhalb jeder Stufe der Beaufortskala sind jeweils die oberen Windgeschwindigkeitswerte angegeben.

Winddrücke auf eine Fläche mit cp = 1
bei 20 °C auf Meereshöhe
Windstärke
in Beaufort
Windgeschwindigkeit
in m/s
Winddruck
in N/m2
0 0,2 0,03
bis 1 1,5 1,4
bis 2 3,3 6,6
bis 3 5,4 17,6
bis 4 7,9 37,6
bis 5 10,7 68,9
bis 6 13,8 114,6
bis 7 17,1 176
bis 8 20,7 258
bis 9 24,7 367

Weitere Bedeutung

Der Begriff Winddruck wird auch im Orgelbau verwendet und bezeichnet dort den Speicherdruck, der zur Tonerzeugung benötigt wird.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Winddruck — auf Baukonstruktionen spielt als angreifende Kraft eine Rolle bei allen freistehenden und hochragenden Bauwerken, insbesondere aber bei Dachkonstruktionen, Schornsteinen, Türmen, Gasbehältern und Hochreservoiren, Brückenüberbauten und eisernen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Winddruck — Windlast (f), Windbelastung (f), Winddruck (m) eng wind load …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • Winddruck — vėjo slėgis statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Jėga, kuria vėjas veikia tam tikrą objektą ar daiktą.Priklauso nuo vėjo greičio. SI sistemos slėgio vienetas – paskalis. Nesisteminiai slėgio vienetai: baras, atmosfera, toras.… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Schornstein [1] — Schornstein (Esse, Kamin, Rauchrohr, Schlot), ein aufsteigender, aus Mauerwerk, eisernen oder Tonröhren bestehender Kanal mit kreisrundem oder polygonalem Querschnitt zur Abführung von Verbrennungsgasen einer oder mehrerer Feuerungen und in den… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Dach [2] — Dach aus Eisenkonstruktion. Die Dächer in Eisen lassen sich nach der Art der überdeckten Räume einteilen, womit natürlich nicht gesagt sein will, daß nicht verschiedene Dachstuhlformen (s. Dachstuhl) dem nämlichen Zweck dienen können. Immerhin… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aristide Cavaillé-Coll — Aristide Cavaillé im Jahre 1865 nach einer Fotografie von Adolphe Dallemagne …   Deutsch Wikipedia

  • Klappbrücken — (bascule bridges, lift bridges, rolling lift bridges; ponts basculants, ponts levis; ponti levatoi), bewegliche Brücken (s.d.), bei denen das Verkehrsprofil durch Drehung des beweglichen Überbaues um eine in seinem Schwerpunkt gelagerte wagrechte …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Dachstuhl — Dachstuhl, der tragende Teil eines Daches, die sogenannte Tragkonstruktion, das Dachgerüste. Nach dem Materiale, aus dem der Dachstuhl der Hauptsache nach besteht, unterscheidet man Holzdachstühle, Eisendachstühle und gemischte oder mit Eisen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Hallen — (station halls; halles de la gare; tettoi delle stazione) – Bahnsteigdächer, Bahnhofshallen. Inhalt: I. Zweck und allgemeine Anordnung. – II. Hauptglieder des Tragwerks. – III. Baustoffe des Tragwerks. – IV. Eindeckung. – V. Grundlagen für den… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Frontwände — Frontwände. Befinden sich Häuser in einer Reihe an einer Straße und sind ihre Dächer derartig hergestellt, daß sie nach der Straße und der entgegengesetzten Seite hin entwässern, so nennt man die Umfassungswand an der Straße die Straßen oder… …   Lexikon der gesamten Technik