Beka


Beka
Der neueste Tanz (Slavoma) von Engelbert Zaschka. Saxophon-Orchester Dobbri, Berlin 1925
Frühe Aufnahme der Beka mit dem Fehrbelliner Reitermarsch

Beka oder Beka-Record ist ein 1905 in Berlin gegründetes deutsches Plattenlabel, das in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts zu den bekanntesten Musiklabeln[1] zählte.

Geschichte

Der Name ist das Kürzel für (Heinrich) Bump & Koenig GmbH, Fabrikation und Vertrieb von Grammophonen und Phonographen. Als Institut für moderne Erfindungen Bump und Koenig hatte das Unternehmen Phonographen entwickelt und sich dann auf den schnell wachsenden Schallplattenmarkt konzentriert.

1910 kaufte sich die Carl Lindström AG in die Beka-Record AG ein, 1917 übernahm sie sie ganz und führte die Marke weiter.

Weblinks

  •  Commons: Beka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. James J. Nott: Music for the People. Popular Music and Dance in Interwar Britain. Oxford 2002, S. 19.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beka — * Beka Records is a record label from early 20th Century Germany. * Beka (weapon) is the Pashto name for a weapon, possibly the the Russian PK machine gun.;Places * Beka, Burkina Faso * Beka, NWFP …   Wikipedia

  • beką — beką̃ adv. Mrs užuot: Beką̃ šnekėjęs, tai imtai ir padarytai Lp. Beką̃ valkiojies, eitum paskaitytum nors Ukm …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • Béka — est un duo de scénaristes français, Bertrand Escaich et Caroline Roque. Biographie Bertrand ESCAICH commence très jeune à écrire ses premiers scénarios de BD. Alors qu’il poursuit ses études de sciences, il décide un jour de tenter sa chance et… …   Wikipédia en Français

  • Bekâ'a — (»Spalt, Tal«, im Altertum Kölesyrien), der Grabenbruch zwischen Libanon und Antilibanon in Syrien, erstreckt sich von den Quellen des Jordans bis zum obern Nahr el Asi (Orontes) und wird von N. nach S. vom Nahr Litani durchflossen. Die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beka — Beka, Johannes de, niederländ. Historiker, um 1350, Kanonikus in Utrecht, schrieb ein »Chronicon Episcoporum Trajectensium« (unkritische Ausg. von Buchelius, Utr. 1613; die Fortsetzung bei Matthäus, »Analecta«, Teil 5), die beste Quelle der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beka — Bekạ,   Bekaạ, Bikạ, Al Biqạ, die zwischen Libanon und Antilibanon eingebrochene Tiefscholle des Syrischen Grabens, Republik Libanon, etwa 1 000 m über dem Meeresspiegel; wird durch den Orontes (N) und den Litani (Süden) entwässert; Anbau von …   Universal-Lexikon

  • béka — ž 〈D L i〉 razg. pejor. meka rakija; brlja (2), {{c=1}}usp. {{ref}}brljati{{/ref}} …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • beka — béka ž <D L i> DEFINICIJA razg. pejor. meka rakija; brlja (2), usp. brljati …   Hrvatski jezični portal

  • beka — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. ż Ib, CMc. bece {{/stl 8}}{{stl 7}} duża beczka w zn. 1. {{/stl 7}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Beka'ot — Infobox Kibbutz kibbutz name = Beka ot foundation = 1972 founded by = region = Jordan Valley council = Bik at HaYarden industry = Agriculture affiliation = Agricultural Union website = Beka ot ( he. בְּקָעוֹת, lit. Valleys) is a moshav and… …   Wikipedia